CRKT Hammond ABC Operator

T

Tinolito

Gast
CRKT Hammond ABC Operator

Meine neueste Anschaffung, daher eine kurze Beschreibung

Gewicht d. Messers: 125 g
Gewicht der Scheide: 111 g
Stahl: Aus 8
Klingenform: Tanto mit Rückensäge
Griffmaterial: Zystel
Klingenstärke: 4 mm
Klingenklänge (angeschliffen): 8,1 cm
Klingenlänge bis Griff: 10,3 cm
Länge gesamt: 21,4 cm
Beschichtung: Titanium Nitrit
Multifunktionsscheide für zahlreiche Befestigungsvarianten. Haltekraft des Messers in der Scheide ist über Schrauben einstellbar!

Bild ist hier:
http://www.crkt.com/hamndabc.html
Das untere Messer auf dem Bild.

Erste Eindrücke:
Erstmal ist das Messer doch grösser, als die Abbildungen mich glauben liessen.
Verarbeitung ist top, Griffmaterial fühlt sich gut an, Klinge rasiert spielend, Beschichtung sieht super aus, spiegelglatt. Handlage ist eigentlich sehr gut, persönlich wäre mir eine etwas weiter hinten liegende Mulde für den Zeigefinger lieber.
Die Scheide ist wirklich funktionell, die Verankerung am Gürtel absolut sicher. (Hielt an meiner Jeans auch ohne Gürtel so gut, dass ich die Hose ausziehen musste um mir den Halemechanismus anzuschauen um die Messerscheide wieder entfernen zu können). Absolut zuverlässig!
Halt des Messers in der Scheide ist top, und lässt sich durch die Schrauben tatsächlich steuern.
Mehrfaches Herausziehen und Zurückstecken in die Messerscheide hinterlässt keine Spuren auf der Beschichtung, bzw. sind diese einfach abwischbar.
Die Klingenstärke lässt vermuten, dass man das Messer auch mal richtig quälen kann ohne es zu bereuen.

Wie üblich Preisleistung bei CRKT sehr gut.
Empfehlenswert, wenn man ein Fixed EDC, Tauchmesser oder kleineres Outdoormesser sucht

Mein neues Lieblingsspielzeug (bis das nächste kommt).

Gruss Tinolito
 

mudshark

Mitglied
Hallo,

das ist eine interessante Vorstellung dieses Modells. Danke.

Die Löcher im Griff scheinen ja offensichtlich zur Gewichtsersparnis und zur Indexierung für Griffwechsel zu dienen. Aber wozu ist das Loch in der Klinge gut?

Gruss,
Ralf
 
hi tinolito,

also ich habe das messer jetzt auch seit zwei-drei wochen, meine meinung dazu ist aber etwas zwiespältig: die griffigkeit des messers ist sehr gut und die scheide hält das messer sehr gut. die befestigungsmöglichkeiten sind vielfältig, so daß man immer eine optimale tragemöglichkeit findet. gewicht und balance finde ich auch ausgezeichnet. ABER: was ist dieser AUS8 stahl denn für ein murks? mal im ernst, ich hatte noch nie solch einen weichen, kaum schnitthaltigen und nicht wirklich scharf zu machenden stahl. sorry, aber die klinge ist ein witz. ausgeliefert wurde das messer in einem nicht allzu scharfen zustand, der aber für normale schneidarbeiten genügte. blos nach dem zerschneiden von ein paar apfelpappsteigen war davon schon nichts mehr zu spüren. also habe ich gleich mal meinen spyderco triangle rausgeholt und angefangen zu wetzten. ich muß sagen daß ich damit bisher JEDES andere messer rasierscharf bekommen habe nur bei dem ABC funktioniert es nicht. ich habe schon alles versucht: 40/40 schliff, 40/30 schliff und auch 30/30 aber nichts scheint wirklich zu helfen. hat da mal jemand einen konkreten schleiftipp? einzig und allein die gezahnte rückseite ist echt *giftig* und auch nach mehrmaligem sägen an ästen noch zu gebrauchen.

mein fazit: eigentlich von der grunkonzeption ein solides, gut in der hand liegendes und universell einsetzbares messer. der stahl ist allerdings IMO ziemlicher müll und sollte durch was gescheites ersetzt werden.

@ mudshark,

wozu das klingenloch gut ist weiß ich auch nicht, vielleicht mögen die crkt leute ja spydercos besonders gern :)

@ maxkos,

was bedeutet denn IWB?


gruß, holger
 

mudshark

Mitglied
Original geschrieben von cal..45
wozu das klingenloch gut ist weiß ich auch nicht, vielleicht mögen die crkt leute ja spydercos besonders gern :)

:)))). Ich tippe da eher auf Scheidenverriegelung. Wer weiss, vielleicht spricht ja doch eines Tages einer der stolzen Besitzer mit mir oder maxkos.
 
@ maxkos,

das hammond abc kann auf grund seiner vielfältigen befestigungsmöglichkeiten auch im hosenbund getragen werden (der gürtelclip ist sowohl links als auch rechts, horizontal, vertikal und sogar schräg befestigbar). persönlich wäre mir das aber zu unbequem weshalb ich das messer am gürtel am rücken trage, ausserhalb und horizontal.

@ mudshark,

das mit der verriegelung dachte ich auch erst, ist aber definitiv nicht so, da die scheide das messer einzig und allein durch ihre (einstellbare) klemmspannung hält. ich tippe bei dem loch mal auf gewichtsersparniss oder einfach nur optik.



gruß, holger
 

maxkos

Mitglied
@cal..45:
Es sieht auch etwas unbequem aus, deshalb habe ich gefragt. Ich glaube ich probiere das mal im Geschäft aus.
 
T

Tinolito

Gast
Stahl Qualität

Also was die oben erwähnte Stahlqualität angeht, kann ich jetzt noch nicht klagen.
Mein Hammond war extrem scharf und rasiert auch jetzt noch nach einigem Gebrauch.
Ich werde es bei Gelegenheit mal nachschärfen und schauen ob es gelingt.
Bericht folgt dann.
Gruss Tinolito
 

Annapurna

Mitglied
Ich glaube, dass das Loch vorne an der Klinge zur Verriegelung beim Original von Jim Hammond in der Scheide nötig ist.
Habe das Aqua bekommen und bin begeistert. Einerseits über die tolle Scheide und dann noch das taktische und doch nicht waffenorientierte Aussehen.