CRKT Elishewitz Tao Pen

teachdair

Mitglied
hallo mal wieder.

heute durfte ich, unter anderem, einen crkt tao pen aus der post ziehen. als ich den karton sah, war ich etwas verwundert, da er doch groesser war als der karton z.b. beim Natural, der ja nicht grade klein und zierlich ist. als ich dann zuhause war und den karton oeffnete fand ich nicht den ersehnten stift in einem plastikbeutel.

(spannungskurve aufbau) im karton lag ein olivgruenes maeppchen aus stabilem nylon, schoen mit reissverschluss nd der aufschrift "CRKT".
hmmmm, also den reissverscluss aufgezogen, und da war er: der tao pen!
ich hatte ihn in schwarz matt geordert (wen wunderts) und fand ihn eigentlich nur wegen des glaenzens der folie, da das etui komplett mit einem innenfutter aus hartschaum gefuellt war, in das der stift perfekt passte. also rausgefriemelt und betrachtet:

sehr schoen gemacht ist er, manche werden vielleicht die fehlenden dichtringe bemaengeln, aber da er ab werk mit einer ooriginal crkt mine von fisher, oder war es die original fisher mine von crkt?, bestueckt ist, ist das wohl ein laesslicher mangel, er sollte auch nass zuverlaessig wie ein bleistift schreiben, sogar ueber kopf.
ddie verarbeitung des stiftes ist ueber jeden zweifel erhaben, und die anodisierung wirklich schoen gleichmaessig mattschwarz.
die einzelnen teile des stiftes sicd verschraubt, was etwas laestig werden koennte wenn man den stift tatsaechlich im alltag als kuli verwenden will. immer dieses abschrauben...

da ich mich verstaendlicherweise fragte, wie sic.sah die beschichtung bei der nutzung als massagestift verhaelt, habe ich damit wuest auf meine balkonbruestung eingepruegelt und kannn sagen, sowohl mit dem daumen auf der endkappe als auch mit dem daumen auf der spitze laesst es sich wunderbar pruegeln, ohne das es krater im daumen gibt. die farbe war davon auch gaenzlich unbeeindruckt, lediglich die blchabdeckung der balkontraufe (verzinktes stahlblech) zeigt schwerere spuren wie dellen und risse, sowie mein nachbar,der etwas genervt ist.

einzig die verwendung, die auf der seite von crkt beschrieben ist erscheint mir dann doch etwas weit hergeholt, erst mit der kappe hauen, dann mit der spitze geht ja noch. aber dann aufschrauben und mit der mine pieken erscheint mir etwas weit hergeholt, dafuer st das gewinde doch etwas zu toleranzrfei.

bilder gibbet nicht, ich kann nicht knipsen. aber die von crkt treffen es recht gut.:steirer:
 

D.Frentzel

Mitglied
Danke für den Bericht, die Bilder und das Video auf der CRKT Seite sind wirklich aussagekräftig genug.

Gruß Dirk