Cpm-s60v

Angelus

Mitglied
Hallo Leute,
ich habe heute den Magnum Katalog bekommen und da ist mir dieser Stahl aufgefallen, den ich bisher noch nicht kenne.

Was hat er für Eigenschaften und wie ist er im Vergleich zu bspw. 440-C Stahl?

Danke schonmal für eure Antworten.
 

Angelus

Mitglied
Ich seh da nur die Zusammensetzung und so gut kenn ich mich damit nicht aus, um daraus "schlau" zu werden. :(

Kann mir einer von euch Profis das bitte erklären? :)
 

HankEr

Super Moderator
roman meint das Buch von ihm welches in seiner Signature Erwähnung findet. In diesem steht zwar viel darin, aber ob die Lektüre Dich wesentlich weiter bringt einen hochlegierten pulvermetallurgischen Stahl mit einem herkömmlich erschmolzenen hochlegierten Stahl in allen Aspekten zu Vergleichen, das mag ich bezweifeln.

Der s60v ist ein hochkarbidhaltiger Stahl welcher bei richtiger Wärmebehandlung eine enorme Abriebfestigkeit an den Tag legen kann. Aber diese ist ja nicht das einzige Kriterium, eine Schneide muß ja auch noch gegen plastische Verformung und gegen Ausbrüche gefeit sein .... usw. usf.

Du siehst schon eine einfache Antwort gibt es nicht. Es spielen zu viele Faktoren hinein um einfach sagen zu können, "Ist ein guter Stahl für Messer" oder ist ein "schlechter Stahl". Es hängt immer stark von dem ab was man will und dann kommen ja auch noch solche Sachen wie Klingen-/Schneidengeometrie und die Wärmebehandlung

:irre:
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ok, noch einfacher. S60V ist ein rostträger Stahl, sehr lange schnitthaltig, relativ teuer und gilt als Stahl "Oberliga". Weil das Gefuege in der Schneide im Vergleich zu reinen (rostenden) Kohlenstoffstählen gröber ist, ähnlich einer ganz feinen Säge, schneidet er sehr gut beim Zugschnitt aber weniger gut beim Druckschnitt.
Im Vergleich zu 440C wird er, bei jeweils optimaler Wärmebehandlung und gleicher Geometrie, die Schärfe länger halten. Ob man das braucht/merkt, ist zweifelhaft. Ich behaupte, man braucht es nicht. Oder andersrum, man kann auch mit 440C gluecklich werden. Und fuer gutes Messer/schlechtes Messer gibts andere Kriterien, die wesentlich deutlicher die Schnitteigenschaften oder generell die Qualität beeinflussen.

Gruesse
Pitter