Cold Steel Testvorschläge

Hannibal 8

Mitglied
Der kommende Black Jack Test (als Viedoclip) wird nicht der letzte sein. Nach dem Trailguide II teste ich ausführlich das SRK von Cold Steel sowie das Recon Scout.
Erst schriftlich später als Videoclip!
Was würdet ihr denn so alles anstellen oder gerne wissen wollen?
Natürlich bin ich auf keinen Test aus der das Messer zerstört, möchte aber wissen was es wirklich hergibt!
Ob Äste zerhacken, wenn möglich Seile schneiden oder Konserven aufmachen................... das liegt jetzt an euch!
Antwortet nur in diesem Forum sonst denkt noch jemand ich möchte meine Sammlung zerstören.

Ich hoffe auf viele viele vorschläge!

PS. Die Messer sind zu sehen unter : Die Bilder sind da


bis demnächst :hehe:
 

Hannibal 8

Mitglied
Es ist eine halbe Stunde vergangen und noch keine Vorschläge ?
24 Leute haben es gelesen und keiner hat einen Vorschlag?
Soll es ein kleiner Test werden?
Oder gar keinen?

Lasst mich nicht hängen! Ich brauche von jedem der diesen Artikel liest einen Vorschlag!
Ich dachte ihr seid ganz verrückt nach Messertests! Oder doch nicht?:(
 

raccoon

Mitglied
ok,
ich kenne das messer nicht so gut, welches du testen willst.
cold steel hast du geschrieben - teste doch mal die kydex scheiden allgemein von cs. mir ist nämlich ein clip weggebrochen und ich habe das scheiss ding verloren. weg wars, nur der clip ist übrig.
:mad:
dann habe ich mit einem cs safe keeper 2 ein plastikkanister aufgeschnitte (war wirklich ein notfall und ich hatte nur den stossdolch dabei) und siehe da, der griff hat sich böse gelockert.

das sind schon komische messer von cs.
sau spitz sind sie alle und wenn sie mal ruterfallen ist die spitze weg.
raccoon:cool:
 

Hannibal 8

Mitglied
@ Raccoon

Komisch komisch!

Mein Recon Scout hat eine Lederscheide und bei dem SRK ist an dem Kydex noch Codura angenäht :D

Das sich bei dem Safe.... der Griff gelockert hat´kommt mir auch seltsam vor.....ist auch nur Gummi! Dann ist der wohl nur zum stoßen geeignet.
Das mit den Spitzen glaube ich nicht so recht. Die sind doch alle ziehmlich dick und auch im Video Proof werfen sie die Messer gegen eine Steinwand und die Spitze ist noch ganz. Okay sind zwar nicht die härtesten Steine -so Kalksteine oder so die schnell auseinander bröckeln!

Wir werdens erleben :haemisch:
 

Fugazi

Mitglied
hallo Hannibal 8,

Dein Test auf den Schienen war doch klasse, mach es doch noch einmal, dann hast Du einen direkten Vergleich.;)

Ansonsten würde ich das Messer wie Du testen u.a. durch Holzhacken, Feuerspäne schnitzen, Schärfe prüfen, schärfen, nächster Test...

Treibe doch mal das Messer in hiesigen Waldboden und grabe ein Loch von ca. 50cm Tiefe. (Soll ein Graben nach Wurzeln simulieren) und messe dann nochmal die Schärfe. Nach so einem Test war die Rasierschärfe meines Busses hin, kurz nachschleifen und weiter gings. :steirer:

Die Idee mit den Konservendosen öffnen, finde ich auch ganz gut...
:irre:
...vom Jagen habe ich keine Ahnung, kann mir aber vorstellen das das Aufbrechen und Weiterverarbeiten von Wild und auch das Ledergerben eine hohe Anforderung an das Messer stellt. (Survivalmäßig)

in dem Sinne, viel Spaß beim Testen und Fotos schießen.
 

raccoon

Mitglied
bei dem peace keeper 2 ist so ein clip dran. die gleiche scheide verwendet auch applegate a-f boot (böker), genau der gleiche clip, gleiches system.
ich gehe ja davon aus, dass es ein materialfehler war.
und bei dem safe keeper hat sich der gummigriff gelocker.
einfacher versuch: spann das save keeper in einen schraubstock und drehe an dem griff. folge: der elastische griff dehnt sich bis in den plastischen bereich - futsch.
natürlich kommt das selten vor in der praxis, aber wenn man damit arbeite kann das schonmal passieren, da sich die klingenform ideal als werkzeug anbiete.
ich weiss, dass das messer nur zum stechen gedacht ist, aber wer sticht denn damit?


raccoon:D
 

El Dirko

Mitglied
-Wie scharf sind die Messer nach dem Verlegen eines Teppichs.
-Messer in die Tiefkühltruhe, anschließend Stabilitätstest durch Holzhacken.
-Bierflaschenöffnen mit dem Messerrücken, welche Gebrauchsspuren treten dadurch auf. Sehr wichtig. :D

Sry mehr fällt mir spontan nicht ein
Gruß
El

PS: Der erste Test war klasse.
 

raccoon

Mitglied
noch ein test.
einfach: eingraben im feuchtem gebiet, ausgraben nach 1-2 wochen.
oder einlegen in ein salzhaltiges wasserbad, sollte meerwasser simulieren.
raccoon
 

Hannibal 8

Mitglied
@ El Dirko

Auch deine Vorschläge notiere ich mir.
Aber das mit dem Gefrierfach hört sich schon böse an :haemisch:

Nun gut da es ja auch im stärksten Winter einsatzfähig sein muss, werde ich diesen Test auch vollziehen!

Weitere Vorschläge sind gefragt :D
 
Falls Du jemanden in Deinem Bekanntenkreis hast, der Jagd, gib im mal ein Messer zum abschwarten einer Sau und zerwirken derselbigen mit. Wenn es sich dabei gut haelt ist es okay, der Sand und Schlamm in den Borsten macht so ziemlich jede Klinge nieder.

Gruss,

Marco
 

Nidan

Mitglied
Hi Hannibal, also bei nem Cold Steel - Test sollte der Klassiker auch nich fehlen. Also bitte hau mal die Messer durch eine Autotür :D
 

HankEr

Super Moderator
Tja, die meisten leben ja hier nicht in der Pampa sondern in urbanen Umgebungen:
  • Fein Schleifen und danach einige starke Kabelbinder und glasfaserverstärkte Packbänder zerschneiden. Nicht nur gerade, sondern auch verkantet.
  • Hefter Klammern aufbiegen
  • mind. 1,5mm starken Kupferdraht durchschneiden
  • zerschneiden einer stahlverstärkten Wäscheleine
  • der sanftere Kombitest: hochwertiges Koax(Fernseh)kabel zerschneiden
  • Klickparkettlaminatfedern abschneiden
  • Schleifen mit verschiedenen Medien. Wie ist die Gratbildung, wie der Abtrag, wie das Ergebnis. Nicht nur stationär sondern auch freihändig.
 

porcupine

Super Moderator
Ideen für'n Test

-schneide alte Teppichböden zu Sitzkissen
-zerstückle glasfaserverstärkte LKW-Planen
-schnitze ca. 20 Zelthäringe aus alten trockenen Buchenästen und hämmere sie mit dem Messer in den Boden.
-schneide die dazu passenden 2o Schlaufen aus 6mm Hanfseil.
-hämmere unter Zugabe von Leim und Nägeln kaputte Stühle wieder zusammen.
-laß das Messer vom Balkon fallen, oder, falls keiner da ist, aus 2,50 m Höhe auf die Terrasse.
-klemm das Messer quer in eine Mauerritze und klettere daran hoch.
-hämmere die Klinge mit einem Schlagholz in einen Baumstumpen, der über Waldboden geschleift wurde, und spalte durch seitlichen Druck Klötze fürs Lagerfeuer ab.
-heble eine abgeschlossene Tür mit dem Messer auf. Damit es realistisch ist, schließ dich im 2. Stock ein und wirf den Schlüssel aus dem Fenster.
Soweit ein paar Ideen von mir, die ich mir nicht ausgedacht habe, sondern alle schon so praktiziert. Die verwendeten Messer: Puma Automesser, Glock Feldmesser, Busse Basic 3, KCB 77, Puma Expeditionsmesser.
Arno
 
Zuletzt bearbeitet:

Hayate

Mitglied
Re: Ideen für'n Test

Original geschrieben von Arno Fey
-heble eine abgeschlossene Tür mit dem Messer auf. Damit es realistisch ist, schließ dich im 2. Stock ein und wirf den Schlüssel aus dem Fenster.
Soweit ein paar Ideen von mir, die ich mir nicht ausgedacht habe, sondern alle schon so praktiziert. Die verwendeten Messer: Puma Automesser, Glock Feldmesser, Busse Basic 3, KCB 77, Puma Expeditionsmesser.
Arno

Hat Das mit der Tür geklappt, oder sitzt Du jetzt eingesperrt im 2.Stock vor deinem Rechner, verzweifelt darüber nachdenkend, in welcher Wand man mit dem Busse nach Wasserleitungen bohren soll?
:p

Mal ernsthaft: Man kriegt doch mit einem Messer keine Tür auf, oder?
 

Camig

Mitglied
Jo, die groben Sachen sind schon durch, wie wärs mal mit was feinerem.

Einen ganzen Tag lang nur das essen was man mit dem Messer aufgemacht, angerichtet, zubereitet und als Essbesteck verwendet hat.
 

aqua

Mitglied
Kurze Zwischenfrage:
Wer ist eigentlich euer Sponsor??? Ich benutze meine Messer, ja, aber ich klopfe doch kein Messer für über €200 in eine Mauer und klettere daran hoch oder öffne Türen damit um zu sehen ob bricht:glgl: Habt ihr zuviel Geld (dann besser zu mir damit; Konto-Nr. gibts auf Anfrage:D ), oder seid ihr nur Sadisten??
Kann mir einer dieses Verhalten irgendwie erklären, oder bin ich einfach noch nicht im Endstadium der Messererkrankung angekommen??