Cold Steel Bushman?? [Billige Universalmesser]

freakfigur

Mitglied
Cold Steel Bushman??

Ich bin "kleiner armer Messersammler" der seine Messer nicht nur rumliegen hat sondern ständig in Benutzung hat, da ich mir ein total simples Arbeitsmesser holen will, was den Geldbeutel nicht so sehr belastet wurde mir das Bushmaster-Ding empfohlen. Ick frage mich nur warum ein SRK aus dem (angeblich) gleichen Stahl genauso viel kostet?!?

Also ist das Ding nun Gut und Billig oder nur billig?

[HankEr: verschoben is ColdSteel Forum]
[HankEr: Aufgrund Disk.-verlauf, verschoben in den Allgemeinen Teil + Titel erweitert]
 

El Dirko

Mitglied
Wenn Dir die Optik egal ist finde ich das Coold Steel zu teuer.

Sieh Dir mal "MORA" Messer an, die sind billiger (unter 20€ einschließlich Versandt etc.) und wurden hier mal als brauchbare User bewertet. (Was auch meiner Erfahrung mit billigen Messern aus Schweden entspricht.)

http://www.grube-shop.de/shop/index.php
(Dort nach "MORA" suchen.)
Gruß
El
 

freakfigur

Mitglied
Wie sind die denn vom Stahl und von der Stabilität, ich hab bald 3 Monate Praktikum bein Förster und Jäger, und ein Kumpel von mir hat bei sowas seinen Kratongriff von einem Billligmesser aberissen.

Und bitte erklär mir doch jemand warum dieses SRK so teuer ist, (Gummipreise für den Griff??)
Ich dachte CS wäre ne renommierte Marke?
 

Andreas

Mitglied
was willst du denn hören?

das cold steel SRK hat einen anderen stahl als das bushman:
SRK -> Carbon V
Bushman -> SK-5

das SRK hat einen kraton-griff, das bushman hat keine griffbeschichtung.

beim SRK ist ein holster aus kydex dabei. die lederscheide vom Bushman ist "rustikal" nur mit nieten zugetackert.

und die unterschiede in der summe ergeben eben einen höheren preis des SRK im vergleich zum Bushman.

das Bushman kann ich für diese jahreszeit nicht als Messer "für den Wald" empfehlen. Das Ding friert einem "schlank" in der Hand oder am Handschuh fest.
 

freakfigur

Mitglied
UUUUUPS, verlesen:( ich dachte der Stahl wäre gleich

sorry und Danke für den Hinweis

Naja, aber was dann? (den griff könnte man sonst auch mit paracord umtüddeln. Allzweckzeug!!)
 

Floppi

Mitglied
Original geschrieben von freakfigur
(den griff könnte man sonst auch mit paracord umtüddeln. Allzweckzeug!!)

Dann mach das! Wenn Dir der Stahl egal ist, Du Dir 'n Band um den Griff wickeln willst und Dir das SRK zu teuer ist, dann kauf Dir das andere und gut ist.
 

darley

Mitglied
billiges user

dem glock - ohne rückensäge - ist sicher unter der prämise "gut und billig" eins der messer der wahl.
wenn bestellen, dann bei globetrotter - keine portokosten :steirer:
oder bei räer für 18,-€

mir persönlich ist es etwas zu schmal, deshalb als alternative ein usmc auch bei räer für 13,50 €.

dürfte das gleiche sein wie das, das thomas spohr gerade verkauft hat.
ich habe das gleiche bei räer vor 30 jahren für damals 12,50 d-mark gekauft, es jugendlich unbesorgt wirklich missbraucht bis zum geht nicht mehr.
und heute darf es immer noch jedes jahr den ausgedienten weihnachtsbaum zerlegen.

ansonsten natürlich messer von nieto. da gibt es bowies mit gummigriff und 15cm klinge in 440c für unter 30,-€. für glatt 30,- euronen mit klingen bis 20cm.
die müssten toolshop.de oder andere online-händler führen. einfach mal google füttern.

etwas teurer aber auch gut und auch meist 440c sind die bowies von muella. frag doch mal bei susann von messer roedter.

bernd
 
Zuletzt bearbeitet:

freakfigur

Mitglied
Na dann heissen Dank, das USMC sieht stabiler aus,
also werde ich wohl eher das nehmen.

Danke für die guten Tips, ich sonst fast 3x so viel Geld ausgegeben.
(das bushman wirkte halt so stabil, n bisschen wie'n chris reeve für arme) aber ich denke (hoffe?;) ) ihr habt mehr Ahnung und erfahrung als ich.
 

Voyager

Mitglied
das schöne am Bushman ist, Du kannst Dir einen schönen Speer draus basteln... einfach auf einen schmalen und langen Stock stecken...

Grüße
Voyager
 

le.freak

Premium Mitglied
das schöne am Bushman ist, Du kannst Dir einen schönen Speer draus basteln... einfach auf einen schmalen und langen Stock stecken...

genau, und dann wirfst du das ganze weg und findest es nimmer wieder oder es steckt auf 5m hoehe in einem baum und du kommst nicht ran :super:

nee, wirklich, als lanze um irgendetwas auf distanz zu halten ok, aber als speer? sowas macht man doch nur zum spielen; im idealfall bekommt man die konstruktion ja wieder, aber wer hat schonmal nen idealfall hautnah miterlebt :rolleyes: :haemisch: :rolleyes:
 

neo

Mitglied
Wenn Du zwsicehn SRK und Bushman auswählst, würd ich dir auf jedenfall zum SRK raten- das ist eine ganz andere Kategorie an Messer! Alleine durch den Stahl, die Klingenstärke und vorallem den guten Griff!!

Als preisgünstigere Alternative kann ich Dir auch am ehesten das Glock Feldmesser ohne Rückensäge empfehlen!
das bekommst Du sau scharf und es ist wirklich robust und liegt angenehm in der hand!!

Gruß neo
 

darley

Mitglied
arbeitsmesser

hi,

ich denke, glock oder usmc schenken sich nicht viel.
die sind beide ok und leisten gute dienste und sind fast unverwüstlich.

du musst dir nur überlegen, zu welchen arbeiten du das messer brauchst?!?

ein so langes messer braucht man imho nicht wirklich oft.
außer, du willst dauernd kleinere zweige abhauen oder ähnliches.

für die meisten anderen arbeiten ist ein messer mit max 10-12cm klinge eigentlich besser geeignet.

wenn du so bis 50,- euronen ausgeben willst/kannst, dann gäbe es da noch ein kleines arbolito.
breite droppoint klinge, 105mm 440c stahl, 120mm aufgespritzter gummigriff, sehr ergonomisch, schöne schwarze lederscheide.

im forum schon öfter als gutes allroundmesser besprochen.

gibts hier für 45,-€ incl. porto

tja, wer die wahl hat....... :hehe:

bernd
 
Zuletzt bearbeitet:

le.freak

Premium Mitglied
.... so, und jetzt werden wir gemein und verwirren den armen kerl noch mehr: schau dir mal messer der firmen helle und eka an; die sind auch vergleichsweise guenstig, bieten allzweckklingen (von der form her) und auch rostenden, manchesmal auch weniger rostenden stahl.

zum beispiel zu sehen bei www.globetrotter.de
.... hehe :rolleyes: :rolleyes:

am ende kommst du sicher nicht drum herum, dein wunschmesser erst einmal in die hand zu nehmen, das gefuehl fuers messer muss einfach da sein :super:

der rest kommt von allein
 

neo

Mitglied
Re: arbeitsmesser

Original geschrieben von darley
hi,
ich denke, glock oder usmc schenken sich nicht viel.
die sind beide ok und leisten gute dienste und sind fast unverwüstlich.
bernd

Also unverwüstlich, naja..
mir ist vor jahren mal der Griff von meinem Camillus USMC genau an der Parierstange abgebrochen!

Ich war etwas enttäuscht!


Gruß neo
 

Allmendinger

Mitglied
Re: billiges user

Original geschrieben von darley

mir persönlich ist es etwas zu schmal, deshalb als alternative ein usmc auch bei räer für 13,50 €.

Ich glaube nicht, dass man für 13,50 Euro ein Original USMC von Camillus, Kabar oder Ontario bekommt:confused: Ich glaube das Teil ist so ne Billigkopie, dafür würd ich keinen müden Euro ausgeben:haemisch:

Ich würde auf jeden Fall vorher nachfragen, um welchen Hersteller es sich handelt:cool:

Gruss
Allmi:irre:
 

darley

Mitglied
billige unser

das ist doch wie bei aldi:
oft bekommt man billige no-name produkte, die vom selben band laufen wie das teurere markenprodukt!
wer würde sich schon vorstellen, dass fällkniven zum teil bei linder gefertigt wurden??

beim usmc kann ich nur aus eigener erfahrung sprechen:
mein usmc habe ich vor ca 30 jahren bei räer für damals so um die zwölf-fuffzig gekauft und das hat ohne pflege alles überstanden und schneidet heute noch gut.

und ich meine wirklich alles: bäumchen umhacken, feuerholz spalten, jede menge messerwerfen, dosen öffnen usw.....

wie das heute mit den billigen usmc aussieht, kann man sicher nur schwer beurteilen.

bernd
 

Allmendinger

Mitglied
@Darley: Hast sicher Recht, ich würde es mir aber trotzdem erstmal anschauen.

Ich hab mal solche Kopien in der Hand gehabt, da hat's mich wirklich geschaudert, die waren nicht mal annähernd so stabil wie die "Originale" und haben nach dem ersten Hieb einen lockeren Griff gehabt. Aber es gibt sicherlich auch bei den Billigkopien Unterschiede.

Gruss
Allmi:irre:
 

Hannibal 8

Mitglied
Ein USMC von z.B. Ka-Bar wird man kaum für unter 70 Euro kriegen!
Ich habe auch schon mal so ne Kopie in der Hand gehabt, weil ich in einem Waffenladen danach gefragt habe. Stolze 30 Mark wollten die für das schrott Dingen haben (da fährt man besser mit nem normalen Victorinox), und das beste war, der Angestellte wollte mir doch weiss machen das das original ist (mit schwarzer Scheide und Schleifstein) :p Als dann der Chef reinkam bestätigte er das das nur eine gute ( ;) ) Kopie wäre und das sie das original für ca. 350 DM besorgen können. Seit dem war ich nie mehr dort :D

Unter meinen Bildern findest du ein original Ka-Bar :super: http://www2.fotocommunity.de/pc/pc.php4?pcat=7287&display=244435
 

Jake Cutlass

Mitglied
Räer USMC

Das Messer habe ich schon fast 15 Jahre und es ist definitiv eine Kopie (Klingenstempel: JAPAN) des Ka-Bar. Allerdings IMHO für den Preis (damals 18,- DM) ganz OK, nur braucht es wie so viele einen vernünftigen Schliff, am Besten mit 30° Winkel vom Lansky. Wie beim Ka-Bar finde ich bei der Kopie die Klinge etwas zu dünn für richtig grobe Arbeit (dafür sollte es mindestens 5, besser 6mm aufwärts Klingenstärke haben...).
Gruß Jake C.