Codura mit Kydexinley?

Neutralizer

Mitglied
Hi Leute,

sagt mal, kann mir einer erklären, was es bringt eine Codurascheide zu bauen, mit einem kydexinley...ich meine, sieht schon sehr hübsch aus, aber wenn ich zum beispiel bei meinem Emerson PUK das Inley rausnehme, habe ich eine vollwertige Kydexscheide...warum sollte ich dann die Codurascheide tragen, die wesentlich mehr Platz wegnimmt und auffälliger ist?

Was haltet ihr davon.....

Neutralizer
 

Flieger

Mitglied
Als Durchstechschutz ist das bei Cordura-Holstern eigentlich ziemlich sinnvoll. Meistens wird dabei allerdings kein Kydex, sondern irgendein Plastikmaterial genommen. Warum man ein vollwertiges Kydex-Holster mit Cordura überzieht ist wohl eher Geschmacksfrage...

Gruß Chris
 

crashlander

Premium Mitglied
Lärmschutz könnte ein Grund sein. Soll heißen in "taktischen Situationen" :D wird ein Klappern oder andere Geräuschentwicklung gehemmt und der Counterterrorist kann sich unerkannt anschleichen
 

Flieger

Mitglied
Mist, ich wußte doch, daß da noch was sinnvolles war... ;) Crashlander hat Recht - 'nackte' Kydexholster klappern u.U. ganz fürcherbar, wenn man damit durch die Gegend rennt.

Gruß Chris
 
F

filosofem

Gast
Da gibt´s leider auch genug überzogene Scheiden die trotzdem klappern ohne Ende (z.b. manche Busse).
 
innen hilft das wohl, bernd, aber es geht eher um das aussen-klappern, sprich kydex an z.b. druckknöpfen usw.

ausserdem lassen sich an den cordura-scheiden prima zusätzliche täschchen, befestigungsmöglichkeiten und diverse trageverlängerungen und, und, und anbringen.
 

Neutralizer

Mitglied
ja, das mit dem stealth verbessern klingt logisch...also von daher ist es dann doch nicht so sinnlos...
na ja, zu den Bussescheide müssen wir nix mehr sagen

Neutro
 

Geist

Mitglied
Ist doch auch eine praktische Sache, mit der Kydex-Innenscheide lässt sich das PUK z.B. als Neckknife tragen oder man schraubt einen großen Tek-Lok dran und zusammen mit dem Codura Holster/Scheide hat man dann wieder eine "klassische" Scheide für den Gürtel, das auch ein kleines Täschchen drauf hat.

Also IMO praktisch, man kann die verschiedenen Optionen wählen wie man das PUK tragen will :)
 

Neutralizer

Mitglied
Mmmh, als Neckknife...eher nicht. Das Messer sitzt nicht fest genug in der Kydex drinne...das kann böse ins Auge gehen...
Aber sonst ist das Inlay gut. Ich habe mir jetzt bei Werner ein kleines Tek lok bestellt. Ist auch angekommen, aber mein PUK ist noch bei Jürgen um es neu zu schärfen...das kleine Tek müsste doch auch an die Kydex dranpassen, oder?
 

Geist

Mitglied
Mmmh, als Neckknife...eher nicht. Das Messer sitzt nicht fest genug in der Kydex drinne...das kann böse ins Auge gehen...
Die Kydexscheide hat am Scheidenmund auf der einen Seite ein Loch, wenn du da z.B. eine Schraube, am besten eine Chicago Screw (das ist eine sehr flache Schraubenart) anbringst, hast du mehr Spannkraft und das Messer sitzt schön fest in der Kydexscheide!

Ich habe mir jetzt bei Werner ein kleines Tek lok bestellt. Ist auch angekommen, aber mein PUK ist noch bei Jürgen um es neu zu schärfen...das kleine Tek müsste doch auch an die Kydex dranpassen, oder?
Der kleine Tek-Lok wird nicht passen, ein großer Tek-Lok passt ganz genau vom sbstand in die vorhandenen Hohlnieten.
 

Blackhawk

Mitglied
Von extremaratio:
Bei einer gut gefertigten Kydex/Kunststoff Scheide klappert nichts.

Mit Klappern ist gemeint, das von außen was Metallisches oder anderes hartes gegen die Scheide schlägt, z.B.: Reißverschluß-enden oder
Druckknöpfe.
Dadurch entsteht ein Klappern das nischts mit der Qualität der Scheide zu tuen hatt!

Richard