Chroma Haiku stumpf bei Neukauf?

Jonas1988

Mitglied
Hi, ich bin neu im Forum weil ich wirklich am verzweifeln bin.
ich habe mir zwei Messer gekauft: Chroma Haiku santoku&H03 13cm. Überall wurden mir diese Messer empfohlen. Sie sollen sehr scharf sein und von guter Qualität. Da sie mir auch optisch sehr gut gefallen habe ich zugeschlagen. Jetzt sind beide angekommen und ich bin doch mehr als enttäuscht. Mein altes noname Messer schneidet besser wie die Zwei. Tomaten werden mit beiden Messern eigentlich mehr zerdrückt als geschnitten. Muss ich sie schärfen lassen bzw. Man kann doch davon ausgehen das die Messer geschärft sind wenn sie ankommen? Oder mache ich irgendwas falsch?
 

Bukowski

Mitglied
Sowas ist leider keine Seltenheit.

Die Klinge wird bei solchen industriell hergestellten Messern entweder kurz händisch über ein grobkörniges Band am Bandschleifer oder aber durch eine computergesteuerte Schleifvorichtung gezogen, um die Schneidfase anzubringen.

Beide Verfahren sind nicht fehlerfrei. Wird die Klinge dabei verzogen, ist die Fase vielleicht nicht bis zur Schneidkante durchgeschliffen. Manchmal wird auch der Grat nicht sauber entfernt. (Letzteres ließe sich schnell etwa mit einem Wetzstahl "beheben".)

Wenn dann auch noch die Qualitätskontrolle versagt, kommt das Messer so in den Handel und landet schließlich beim Endverbraucher.

Wenn das Messer nur mit großem Druck durch Tomatenhaut geht, ist es definitiv nicht scharf, da machst du Nichts falsch.

Hattest du dir denn zum Thema Schärfen/Scharf halten schon Gedanken gemacht? Denn stumpf werden sie zumindest irgendwann ja alle.

Ansonsten Retoure und Wechsel auf einen anderen Hersteller?!
 
Zuletzt bearbeitet:

knifeaddict

Mitglied
Moin

Wie @Bukowski schon geschrieben hat...kommt leider vor.
Grundsätzlich sind die Messer auch brauchbar ( der Griff verträgt kein Wasser...! )
In erster Linie klingt das nach einer Reklamation und dazu rate ich auch.
Sollten dann vernünftig scharfe Messer wiederkommen , kommt man am Thema schärfen nicht vorbei.
Der Stahl von Haiku Messern ist nicht so hart und lässt sich gut wetzen...dazu passen würde der hier

Fachhandel Heucher: Victorinox Metzgerstahl 7.8623

Sollte eine Reklamation scheitern...kannst du die Messer auch professionell von Jürgen Schanz schleifen lassen.
Oder du schreibst mir ne PM....

Gruss

Micha
 

Besserbissen

Mitglied
Eine Reklamation ist schon berechtigt, denn „Schärfe“ sollte schon eine Eigenschaft eines neuen Messer sein. Auch wenn diese einem Verschleiß unterliegt, würde ich einen Neuwagen mit Reifen ohne Profil ja auch reklamieren.

Über das Scharfhalten musst du dir, unabhängig davon, aber sowieso Gedanken machen. Ein Wetzstahl ist ein sehr guter Tipp, vor allem für den relativ weichen Chroma-Stahl. Damit der funktioniert, sollte die Schneide schon einigermaßen gut angelegt sein. Wenn du einen Wetzstahl zuhause hast, könntest du probieren, ob die Klinge damit wieder scharf wird. Vielleicht ist sie einfach nur unsauber abgezogen oder hat beim Transport gelitten.
 

pebe

Premium Mitglied
Die Fase mal genau auf Augenfälligkeiten, am besten mit einer Lupe, begutachten.

Ich würden erstmal, aus der Ferne bewertet, von einem verbliebene Grat ausgehen, den Du mit einem feinen Stricjh auf einem feinen Wetzstab wegbekommst.

grüsse, pebe