CHEF´S Choice Elektrische Diamant Schärfmaschinen

darkblue

Mitglied
Im aktuellen Böker-Katalog habe ich auf Seite 72 die elektrischen Diamant-Schärfmaschinen von CHEF´S CHOICE entdeckt.

Über die Suchfunktion habe ich hier im Forum bislang nichts darüber gefunden.

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Maschinen?
Eignen sie sich für alle Klingenformen?

Wäre schön, wenn mir mal jemand was dazu sagen könnte. Die Produktbeschreibung klingt natürlich hervorragend, aber ich bin bei derartigen Systemen von Natur aus skeptisch.

Ich hätte gerne ein Bild hier hereingestellt, habe aber leider keinen Scanner. Und im Online-Shop führt Böker dieses Gerät nicht.

regards
 
Zuletzt bearbeitet:

darkblue

Mitglied
Hmmm, scheint wohl niemand zu kennen.

Ich habe zwischenzeitlich bei eb.. gesehen, daß die Dinger dort auch vertrieben werden, und zwar unter der Bezeichnung:


Graef Profi Messerschärfer CC 120 ViP Messer


Hier mal ein Link

Veilleicht kennt ja jemand von euch unter dieser Bezeichnung das Gerät und kann mir was dazu sagen.

Eigentlich bin ich ja eher skeptisch, ob ich damit wirklich Folderklingen vollständig schärfen kann, da der Griff wohl im Weg sein könnte, vor allem bei den Recurve-Klingen glaube ich nicht daß ich die damit auf der ganzen Länge schärfen könnte.

Aber ich bin eben auch ziemlich neugierig.
 

MarkusS

Mitglied
Ich bin immer misstrauisch was diese elektrischen (und auch mechanischen) Wunderschleifer angeht - speziell wenn dabei steht dass die für glatte und gewellte Klingen gleichgut geeignet sein sollen.

Wenn man den Preis mal anders rechnet kriegt man für das gleiche Geld eine komplette Grundausstattung zum schleifen - ordentlicher Kombistein, Diamantpaste, Chromoxidpaste für den Riemen und eine kleine Diamantfeile für Serrations.

Gruss
Markus
 
G

gast141009

Gast
Ich hab´ vor Jahren `mal mit so einem Teil geschärft. Grundsätzlich nicht schlecht, aber besser für grosse Küchenmesser als für kleine Folder geeignet (für kleine Folder eigentlich überhaupt nicht). Und, ganz so einfach, wie es sich anhört, ist es leider auch nicht; ein bisschen Übung gehört bei´m Schärfen immer dazu.
 

darkblue

Mitglied
Dann waren meine Zweifel ja zumindest für meinen Verwendungszweck berechtigt.

Vielen Dank für eure Postings.

Werde mir wohl doch lieber den Spyderco Sharpmaker anschaffen. Soll ja für Anfänger auch recht narrensicher sein.

regards