Carbon V ?

Nidan

Mitglied
Hallo,

was haltet ihr denn von dem Carbon V ? Ist der wirklich so höllisch scharf wie Cold Steel behauptet ? Und wie schaut es denn mit der Empfindlichkeit gegen Rost und Fruchtsäuren aus. In der Visier war mal ein Test in dem das Cold Steel Teil eklige Flecken bekommen hat, Kann man die mit ner Polierpaste wieder weg kriegen ?
 

Geist

Mitglied
Wie ich auf bladeforums.com mal gelesen habe ist Carbon V kein spezieller Stahl, sondern von CS ein "Oberbegriff" von Karbonstählen wie z.B. 1095, 0170-6C usw. also geht das mit Carbon V in Richtung Marketinggedöns...!

Ciao Geist
 

eisensack

Mitglied
Cs soll mehrmals den Stahl gewechselt haben,und benutzen zur zeit angeblich modifizierten 1095.
Ich habe drei älter Messer(zwei Twistmaster,ein Recon)und kann über den Stahl echt nicht meckern,nur das anlaufen ist bei dem unbeschichteten Twistmaster sehr extrem.
Die Flecken bekommt man am besten mit Edelstahlpflege (für die Küche)wieder weg.
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Meiner information nach ist der Carbon V zur Zeit dem deutschen Stahl 115 Cr V 3 (1.2210) sehr ähnlich, bei leicht reduziertem C-Gehalt und V an der oberen Grenze, also so etwas wie 95 Cr V 3(gibts aber nicht). Oder dem US 50 100 B mit ebenfalls reduziertem C (statt 1,1 etwa 0,95). Gibt natürlich superharte Klingen, wenn man die bei ca 180 bis 200° anläßt sollten die bei 61 HRC oder darüber liegen. KLar, rostet. Aber scharf. Ich weiß nicht, wie CS die Dinger härtet. Probier mal, ob eine Feile greift. Wenn nein, dann ist er härter als ca. 60 HRC.
 
Zuletzt bearbeitet: