Campknife vom Boll

Headshrinker

Premium Mitglied
Tracker, WSK, alles geschützte Bezeichnungen, deshalb nenn ich es einfach mal Campknife.

Dieses größere Messer von Daniel ist seit Frühsommer in meinem Besitz und wert, mal gezeigt zu werden, finde ich.
Es war schon an zentraler Stelle auf den Gruppenbildern anlässlich des letzten Münsterland-/Osnabrück-Treffens zu sehen, da war es bloß noch nicht meins. :p

Das Messer ist von 2001, Klinge CK60, Griff Hirschhorn, die Monturen aus Hennicke-Damast. Klinge gute 15,5cm, gesamt 28cm.
Was Design, aber auch die Verarbeitung angeht, hat Daniel sich seit dem sichtbar weiterentwickelt, um nicht zu sagen perfektioniert. Ich find es ja schön, in einer Sammlung die Entwicklung des Machers zu sehen.

Richtig interessant wird das Messer durch seine(n) Klingenschliff(e): Die vordere Klingenhälfte zur Spitze hin ist ballig-robust geschliffen, im griffseitigen Teil trägt die Klinge einen schneidfreudigen Hohlschliff. Letzterer ist so ausgeführt, dass die Schneide bei 4,5mm Klingenrückendicke und 26mm Klingenhöhe buckelt. :D

Ich hab das Messer zu einigen leichteren Schneid- und Hackarbeiten sowie in der Küche gebraucht. Der CK60 hat sich bisher als sehr schnitthaltig erwiesen. Aus dem Hassaround-Messer konnte ich damit Späne herausschnitzen. Einer der Vorbesitzer hatte das Messer im hohlgeschliffenen Bereich versehentlich verkantet und gehebelt. Eine ganz leichte Welle ist in der Schneide zu sehen, kein Ausbruch. Spricht insgesamt positiv für die Wärmebehandlung, denke ich.


Genug gelabert, hier die Bilder. Sind nicht so dolle, will schon lange andere machen, aber bevor das Messer nie zu sehen ist...
Droppoint hat auch noch welche in seinem Album.


Kopie_von_P1080807.JPG


Kopie_von_P1080803.JPG


Kopie_von_P1080805.JPG


Kopie_von_P1080861.JPG
 

raban

Mitglied
Interessantes Messer mit einem interessantem Klingenschliff, den man erstmal nicht so erkennt.

Macht Sinn für beide Aufgaben.

Aber ich denke mal, das das Gewicht für das Hacken fehlt!?!

Das Messer sieht sehr leicht aus.
 
Wunderbar,
ganz mein "Beuteschema"

Viel Spass mit dem Messer

Grüsse aus Lu,
Jps


Eine Frage am Rande: was schneidest du da? Herz, Innereien? Sieht so nach Hundefutter aus:)
 

Dizzy

Mitglied
Hallo Headshrinker,
gute Messer kommen immer nur in bekannte Hände, die diese auch entsprechend zu schätzen wissen. ;) Freut mich für Dich, daß Du Deine schon recht bemerkenswerte Boll-Sammlung um ein weiteres Teil aus Daniels Old School - Fertigungszeiten ergänzen konntest.Interessante Größe für Dich,nicht alltäglicher Schliff,klasse Hirschhorn - Herz was möchtest Du mehr. Eine klitzekleine Begebenheit gefällt mir nicht so sehr an dem Messer,aber wir wollen uns ja nicht hier in Kritik üben. :steirer:

Dizzy
 
Zuletzt bearbeitet:

Headshrinker

Premium Mitglied
Hab heut noch ein paar Bilder gemacht. Ob die nun besser sind... jedenfalls aktuell.
Danke für´s Reinschauen!



P1090249.JPG
 

Anhänge

  • P1090240.JPG
    P1090240.JPG
    73,6 KB · Aufrufe: 145
  • P1090241.JPG
    P1090241.JPG
    74,4 KB · Aufrufe: 131
  • P1090232.JPG
    P1090232.JPG
    82,5 KB · Aufrufe: 145
  • P1090235.JPG
    P1090235.JPG
    72,7 KB · Aufrufe: 113
  • P1090252.JPG
    P1090252.JPG
    133 KB · Aufrufe: 100
  • P1090255.JPG
    P1090255.JPG
    114,6 KB · Aufrufe: 99
  • P1090256.JPG
    P1090256.JPG
    96,5 KB · Aufrufe: 129
  • P1090262.JPG
    P1090262.JPG
    105,8 KB · Aufrufe: 142
  • P1090263.JPG
    P1090263.JPG
    102,9 KB · Aufrufe: 163

Headshrinker

Premium Mitglied
...Aber ich denke mal, das das Gewicht für das Hacken fehlt!?! Das Messer sieht sehr leicht aus.
Stimmt schon. Gewogen hab ich es nicht, aber ein Leichtgewicht ist es auch nicht gerade. Allerdings grifflastig, der Schwerpunkt liegt noch hinter dem Distanzstück.



...Frage am Rande: was schneidest du da? Herz, Innereien? Sieht so nach Hundefutter aus
Da würd sich der Hund (den ich nicht habe) aber freuen, schätze ich: Das ist selbstgemachter Schmalrehschinken. :p




ad Dizzy: Danke. Wie schon mal gesagt: So ganz versteh ich ja nicht, dass es keiner behalten wollte. Allein dieses Jahr bin ich mind. der 4. Besitzer dieses Messers, quasi der Lumpensammler, der letzte, der es haben will... :glgl:
Das Hirschhorn ist zwar sehr gut, aber nur noch an der (vermutlich absichtlich) nicht überschliffenen Stelle als solches zu erkennen und in diesem Zustand auch relativ glatt.
 

luftauge

Mitglied
Hm...
Zu Boll-Messern habe ich bisher noch nie etwas geschrieben. OK OK - das ist nicht die Art von Messer, bei der ich direkt ein Funkeln im Auge habe - ist aber keineswegs geringschätzig gemeint ;)

Aber wenn ich jetzt die beiden gegensätzlich(st) denkbaren Anschliffe mit dem fast unsichtbaren Übergang sehe, dann habe ich plötzlich doch dieses Funkeln im Auge :cool:
Das ist einfach klasse und extrem elegant gemacht.

Gruß Andreas
 

raban

Mitglied
Moin Headshrinker,
Zitat:
Zitat von rabanwelsch
...Aber ich denke mal, das das Gewicht für das Hacken fehlt!?! Das Messer sieht sehr leicht aus.

Stimmt schon. Gewogen hab ich es nicht, aber ein Leichtgewicht ist es auch nicht gerade. Allerdings grifflastig, der Schwerpunkt liegt noch hinter dem Distanzstück.

Jep,
aber so wie es aussieht, muss es ja ein richtiger "Schneidteufel" sein !! ;)

BTW. Der "jungfräuliche" Schmalrehschinken wird ja zart wie Butter sein...:super:
 

Dizzy

Mitglied
Hallo Sven,
sieh an, sieh an, ...Bild Nr.3 Deiner neuen Photos. Ist das Messer für einen Linkshänder konzipiert worden? Die Scheide hat den Riemen auf der linken Seite. Wenn ja, würde mich interessieren,ob Dich das als Rechtshänder in irgend einer Form wärend der Messerarbeit beeinflusst.

Dizzy
 

Headshrinker

Premium Mitglied
So sieht´s aus. Ob das so konzipiert wurde, weiß ich nicht, aber dat Riemchen ist nach üblicher Trageweise für Rechtshänder auf der falschen Seite, ja. Stört mich nicht, da das relativ dicke Messer in der relativ wuchtigen Hülle sich eh nicht besonders komfortabel an meiner knochigen Hüfte trägt.
Schrieb ich woanders schonmal: Ab gewissen Ausmaßen stößt dieses Scheidenkonzept meiner Meinung nach an seine sinnvolle Grenze. Naja, und sie war halt dabei. Vielleicht lass ich mir mal was Schlankes dazu machen.
Im Übrigen ist die Scheide, im Gegensatz zum Messer, sichtlich neuwertig und ungetragen. Liegt vielleicht an dem verkehrten Schnürchen. :p


luftauge, danke für deinen Beitrag :)



PS: Was die Herkunft der ein oder anderen Komponente angeht: Mir ist das doch egal, was zählt ist, was draus wird. ;)
 

Uli Hennicke

Mitglied
Ab einer gewissen Grösse der Messer sind die Scheiden von Daniel zum schräg links vorne Tragen konzipiert, das auf dem Rücken liegen der Klinge erleichtert das Versorgen des Messers, siehe Katana.
 

Headshrinker

Premium Mitglied
Danke Uli!
Hm, überlegt hatte ich das schon und auch schon mal kurz so probiert (deshalb schrieb ich "übliche Trageweise"). Es schien mir nicht wirklich praktikabel. Die Kontrolle über die Schneide beim Versorgen ist auf jeden Fall besser. Allerdings muss man nach dem Ziehen umgreifen. Und es bleibt der Umstand, dass da ein ganz schöner Brocken hinter dem Gürtel steckt. Alles meine persönliche Einschätzung. ;)