Camillus OVB Fisk Bowie

Andreas

Mitglied
ich habe eins bekommen :)
OVB_1.jpg

obwohl das bild nicht sonderlich gut ist, sieht man trotzdem, dass der griff nicht ganz schön gemustert und gefärbt ist, wie auf dem werbefoto von camillus.
alles in allem ein aber trotzdem ein schönes messer:
#348
19,7 c, lange klinge aus 0170-6C (5mm stark)
33,1 cm gesamtlänge
275 gramm leicht
verarbeitung des messer ist für ein "production" mehr als in ordnung. nur zwischen klinge und parierelement ist ein kleiner spalt zu sehen.
der frog für die lederscheide ist allerdings etwas daneben, weil viel zu weit. wenn ich das messer benutzen sollte, werde ich den wohl enger machen, bzw. einen neuen bauen.
wenn man dieses messer in deutschland bekommt, müßte es bei ca. 320 euro liegen. das ist es imho auch wert.
fast noch vergessen: schöner karton und zipper-case gehören zum messer auch noch dazu.
 
glückwunsch andreas, hatte ich in atlanta auch in der hand und es ist ein wirklich toll in die serie umgesetztes fisk!!!
am camillusstand gab es auch schon ein zweites modell als proto zu sehen: gleiches messer, aber dunkels wurzelmaserholz...hmmmmm.....
 

tolegen

Mitglied
Überzeugt mich ehrlich gesagt nicht

Und das meine ich gerade in Anbetracht des Preises!
Ich denke schon es ist ein elegantes, schlankes Bowie. Kohlenstoffstahl ist ja nicht nur authentisch sondern auch praktisch.
War das Messer eigentlich ab Werk gut geschliffen? Die Form(Hohlschliff?) deutet so etwas an.

Aber der reguläre Preis (640DM in der alten Sprache), den Du vermutlich nicht bezahlt hast; ÄH

Ich habe mir von einem Kanadier(Beavertail) und einem Tschechen (Bowie/Randallverschnitt)Messer, also groß, fertigen lassen, nach meinen Vorgaben(Zeichnung+Beschr.). Hat die Hälfte bis 2/3 gekostet.
Ist für ein Serienmesser in der Ausstattung einfach zu teuer!Oder bin ICH der Depp der der guten alten Zeit hinterhertrauert in der noch alles soviel billiger war und bei einem Messer Griff und Klinge noch nicht als teure Extras verkauft wurden?????????????

Ich meine 320 Euro und an dem Bowie ist alles so gemacht wies bei guten Firmen halt so gemacht werden soll?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Schickser

Mitglied
Ich finde das Messer von Aussehen her super gelungen. Wollte es mir auch über einen Kumpel in USA besorgen lassen. Hab aber auch bisher immer wegen dem Preis gezögert. Für den "deutschen" Preis würde ich es auf keinen Fall kaufen.

Trotzdem tolles Messer
 

Armin II

Mitglied
Muss mich da tolegen anschliessen, um 320 EUR kann man sich sowas auch machen lassen, ohne Spalt zwischen KLinge und Handschutz....
 

Claymore

Mitglied
Die Form ist gelungen, find ich auch. !!
Vom grundprinzip her ein schönes Messer.
vor allem groß
:D

Die Fangriemenöse wirkt an der Stelle etwas deplaziert finde ich, ist aber Geschmacksache.

Die Scheide mit der hellen Naht sieht ein wenig aus wie auf der Kirmes gekauft, wirkt auf dem Bild ein wenig 'billig', das kann aber auch täuschen.

320 Euro sind wirklich stramm.
Tolegen liegt da schon richtig, für 1/2 -2/3 kann man schon was handgemachtes/handgeschmiedetes bekommen
(z.b. bei mit ;) )
und dann isses ein Unikat !!


Peter