Byrd Tern: günstig, legal, großartig!

pocke210

Mitglied
Hallo Messerjunkies! ;)

Eine gefühlte Ewigkeit nach der Bestellung habe ich es jetzt: das "UK Penknife für Arme" oder alle, die keine 150 Euro ausgeben wollen, für ein komplett legales, komplett flach geschliffenes, hübsches kleines EDC: das Byrd Tern aus dem Hause Spyderco.

Der Markt an einhändig zu bedienenden, nicht verriegelnden Messern war bislang überschaubar; bis auf das UKPK hat mir außerdem keines der Wenigen recht gefallen wollen - und aus pekuniären Gründen war ich nicht bereit, mir eben das UKPK zu kaufen. Im letzten Böker-Katalog aber schmeichelte sich das Tern in meinen Blick - und ich sah eine ECHTE Alternative.

Es ist ein wenig kleiner als das UKPK, mit knapp 6 cm Schneidenlänge aber gerade noch groß genug für ein waschechtes EDC, zumindest was meine Begriffe davon angeht. Auch ist die Klinge nicht so perfekt gefinished wie die des Vorbildes. Dennoch: das Schneidblatt steht im geschlossenen Zustand perfekt mittig zwischen den G10-Schalen, Rückenfeder und Kunststoff gehen spaltfrei ineinander über, es gibt nirgendwo unerwünschte Grate - und auch von innen sieht alles gut aus. Als Klingenstahl kommt der annehmbare Allrounder 8Cr13MoV zum Einsatz - und bei Auslieferung war er auf eine mehr als nur annehmbare Schärfe gebracht. Das Tern ist also ein gut verarbeitetes, scharfes, leicht schärfbares, reizendes kleines Ding.

Das "Jimping" von Daumenrampe und Fingerchoil ist übrigens hervorragend griffig, das G10 perfekt gefräst, ausgezeichnet texturiert und der Draht-Clip gewohnt unauffällig und praktikabel. Überdies ist die "Seeschwalbe" (Tern) leicht und niedlich. Sogar die sonst so gar nicht der Messerei zugetane Mutter meines Kindes nahm sie in die Hand, bespielte sie und sagte entzückt: Wie süß!

Alles in allem ist das Byrd Tern das, worauf viele von den Gesetzen verunsicherte deutsche Klingen-Liebhaber lange Zeit gewartet haben: Eine für nicht mal 35 Euro preisbrechende, nahezu perfekte Alternative zu den teuren Legalos von Spyderco. Daran sollten sich deutsche Hersteller ein Beispiel nehmen!

Fotos folgen in Kürze!
 

Vince

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Mir ist das Messer auch gleich aufgefallen. Steht ganz oben auf der Liste.

Persönlich gefällt mir die Klingenform beser also das etwas "knubbelige" Leaf des UKPK. Und eben, wie du sagtest, Flachschliff.

Danke für den Bericht, kannst du mir einmal PMen wo du es gekauft hast? Ich konnte das Teil bisher noch nicht finden.
 

pocke210

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

So. Ich konnte die Bilder noch nicht hochladen, habe aber mal ein kleines YouTube-Video gemacht. Schauts Euch an, wenn ihr mögt. :)

KLICK
 

Peter1960

Moderator Spyderco Forum
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Danke, das Tern sieht ansprechend aus mit seinem G-10, Drahtclip und der im Verkgleich zum G-10 UKPK doch wesentlich schlankeren Klinge.

Eine Anmerkung, weil ich es im Video gehört habe: Meinem Kenntnisstand nach ist Byrd keine Tochterfirma von Spyderco, sondern die "Geringpreismodelllinie", also eine Marke.
 

pocke210

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Da hast Du freilich Recht, Peter. Da Byrd aber als eigenständige Marke auftritt und von Nicht-Kennern sicherlich auch so gesehen wird, habe ich mich für das einfachere Wort entschieden, auch wenn es nicht GANZ korrekt ist... Bitte um Nachsicht! ;)
 

Froghunter

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Danke für den Bericht und das Video - habe das Tern auch schon lange auf meiner mentalen Merkliste.
Das Tern ist wirklich schön geworden. Sogar das Kometenloch wirkt durch die Form von Griff und Klinge mal stimmig.
Nur 6cm Schneidenlänge hört sich aber etwas wenig an.
Falls jemand das UKPK oder Grasshopper hat wären Vergleichsbilder sehr interessant.
 

Vince

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Nettes Video!

Aber ist doch wesentlich kleiner als ich es erwartet hätte. Die Klinge sieht ja nicht viel größer aus als das vom Urban.

Ein paar größere Slip.-joints wären mal toll.
 

BlackBlade

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Danke, pocke210, für den Bericht und das Video! Ein Nutzer eines britischen Messerforums schreibt, bei seinem Modell würde die Klinge im eingeklappten Zustand nicht richtig durch die Federspannung zurückgehalten, die Klinge ließe sich ein Stück ohne erkennbaren Federdruck ausklappen, bei langsamen Schließen würde die Klinge entsprechend nicht komplett selbstständig schließen. Ist dies auch bei Deinem Messer zu beobachten?

Wie würdest Du die zum Einklappen zu überwindende Federspannung bspw. im Vergleich zu einem Victorinox Messer aus der 91-mm-Baureihe bewerten?
 

Froghunter

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Danke LAWE - genau das was ich gesucht habe - aufs Messerforum und seine Sammler ist halt Verlass.

Zweifel ausgeräumt: Die Größe ist EDC tauglich und man hat doch deutlich mehr Griff als beim Grasshopper und die Klingenform ist praktischer als die vom Squeak.
Jetzt muss das Tern auf jeden Fall her.

Gruss Froghunter
 

pocke210

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

@black blade: da wackelt nix. Alles stramm. Offen wie geschlossen.
Der zu überwindende Widerstand ähnelt durch den notch dem vic-flaschenöffner/schraubenzieher...
 

LAWE

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Noch eine Anmerkung....
Im "Messer-Katalog 2012" des Messermagazin steht :"....Das handliche Messer wiegt nur 48 Gramm, die G-10- Schalen sind mit Platinen verstärkt..."
Bei meinem TERN habe ich keine Platinen gefunden. (Ist aber nicht schlimm, scheint trotzdem stabiel zu sein)
 

Vince

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Noch eine Anmerkung....
Im "Messer-Katalog 2012" des Messermagazin steht :"....Das handliche Messer wiegt nur 48 Gramm, die G-10- Schalen sind mit Platinen verstärkt..."
Bei meinem TERN habe ich keine Platinen gefunden. (Ist aber nicht schlimm, scheint trotzdem stabiel zu sein)

Es hat auch keine, die Griffe bestehen nur aus den G-10 Schalen.
 

pocke210

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Eben genau wie beim UKPK. Es ist stabil genug für alles, was mich als EDC-Nutzung einfällt. Und sehr, sehr leicht. Man merkt es gar nicht in der Hose...
 

StormJF

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Na toll ^^ noch eines mehr für die Liste :irre:

Danke für das Video, fehlte mir schon lange ein nicht verriegelndes Einhand Messer mit "blanker" Klinge.

Ich habe das Böker Plus XS, es ist nicht schlecht aber eben noch nicht ideal :)
 

Don Coltello

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Das Tern ist eher das Pendant zum Spyderco Urban, das ich mir vor nicht allzu langer Zeit gekauft habe, als es das Tern noch nicht gab.

Ich muß zugeben: Dieser Kauf ärgert mich heute etwas. Das Urban hat zwar eine VG10 Klinge, für die ich auch bereit wäre, mehr zu zahlen. Aber nicht soooo viel mehr.

Das Byrd Tern ist von der Größe vergleichbar und 8Cr13MoV ist auch immernoch ein ordentlicher Stahl. OK, VG10 ist nett, aber dann muss man das Messer halt ein wenig öfter über den Sharpmaker ziehen, was soll's.

Ich habe das Urban als EDC gekauft und trage es auch. Bei einem Gebrauchsgegenstand sehe ich dann auch darüber hinweg, dass die Klingenspitze nicht 110% mittig steht. Bei dem Preis eigentlich eine Frechheit, wenn man aber im Spyderco Forum ein wenig stöbert kommt man zu der Ansicht, dass das bei den Urbans keine Seltenheit ist.

Zwar gefällt mir die Silhouette der Klinge beim Urban besser und auch die grünen Griffschalen wissen zu gefallen. Aber ein Gebrauchsmesser kann halt auch mal verloren gehen oder eine Macke bekommen.

Deshalb würde ich heute ohne Zögern zum Byrd Tern greifen. Meine Güte, bei EUR 150,- für das Urban und EUR 35,- für das Tern ist die Entscheidung wirklich nicht schwer. Für VG10 wäre ich schon bereit den doppelten Preis zu zahlen, aber nicht den mehr als vierfachen.

Ich werde jetzt nicht auf mein Urban spucken oder es verkaufen, ich mag es immernoch sehr gern in die Hand nehmen. Sollte es jedoch einmal verloren gehen würde ich es mit einem Tern ersetzen.

Mild frustrierte Grüße

Don Coltello
 
Zuletzt bearbeitet:

binaerstoff

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Aha! Sehr interessant. Nachdem ich das Griffschalencustomizing meines Volcan Coronado kurz vor Beginn doch abgebrochen habe, da es sich als EDC leider doch nicht so bewährt hat, könnte das ja vielleicht damit was werden :ahaa:

Bestellt isses, wie langs hat denn via Böker bei Dir gedauert?

Super mit dem Video auf jeden Fall, danke dafür! :super:
Ralf
 

bitbabel

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Wow, danke für das Video. Perfekt fürs Büro, 100% sozialverträglich.

Das wird die Büro-Version meines Paramilis. :teuflisch

Interessant, dass eine amerikanische Firma (scheinbar?) Rücksicht auf deutsche(...) Gesetze nimmt. Sehr sympatisch! :super:
 

Murphys Law

Mitglied
AW: BYRD TERN: günstig, legal, großartig!

Ich besitze ein Sypderco UKPK, etwas größer noch als das Tern...
Wumpe! Sollte das UKPK abhanden kommen, wird ein Tern angeschafft.

G10 und Flachschliff reichen mehr als aus um mich zu überzeugen. :D.

Danke an den OP für die Info!

Viele Grüße,
Murphys Law.