Busse "Spende" an US-Militär

F

filosofem

Gast
Wer genau bekam denn die Messer? Gibt´s Bilder o.ä.?

--------------------------------------------------------------
Busse Combat is donating over $40,000.00 of high performance bladeware to our troops to be used in the war against terrorism. This is NOT a tax-deductible donation. It is simply Busse Combat's way of supporting our troops and assuring that they have the highest performance knives on the planet when they may need them most. To mark this effort we are offering a special run of commemorative Patriot Dog Tags. On the one side is our standard Busse Combat Logo. The other side reads: "Remember 9-11-01" followed by President George W. Bush's now famous line, " 'We will not tire, we will not falter, and we will not fail.' - George W. Bush".

These Patriot Tags will stand as a symbol of honor and remembrance for those whose lives are lost in this war for freedom. These commemorative Patriot Tags are $15.00 and can be ordered directly online through our online shopping system by CLICKING HERE.

At Busse Combat, we believe that President Bush said it best when he stated, "To all the men and women in our military -- every sailor, every soldier, every airman, every coastguardsman, every Marine -- I say this: Your mission is defined; your objectives are clear; your goal is just. You have my full confidence, and you will have every tool you need to carry out your duty."

Our prayers are with those who continue to wage this war against terrorism.

God Bless America,
Jerry and Jennifer Busse
------------------------------------------------------------

Dieses patriotische (idiotische?) Gelaber find ich reichlich albern :hmpf:
 

freagle

Mitglied
Dieses patriotische (idiotische?) Gelaber find ich reichlich albern

Da kann ich dir nur zustimmen, typisches Dummgelaber vom Hernn Busse halt, übel übel.

Das beste in dem Gesülze ist natürlich gleich der Verweis auf den Webshop, einmal klicken und man gehört zu den guten.

and can be ordered directly online through our online shopping system by CLICKING HERE.

freagle
 
F

filosofem

Gast
Original geschrieben von freagle
Das beste in dem Gesülze ist natürlich gleich der Verweis auf den Webshop, einmal klicken und man gehört zu den guten.

Na sicher. So einfach ist das. Die 11. September Hundemarken kosten ja nur 15 $. Soweit ich weiß, wird davon auch nichts an Hinterbliebene o.ä. gespendet. Und die "Spenden" ans Militär sind einfach nur eine (für Amis) gute Marketingkampagne. Aber das ist auch das einzige was Busse, Strider usw. auszeichnet.
 
T

Thomas Spohr

Gast
Zweifellos ist die Intention dieser Spende ist nicht „supporting our troops“ sondern „supporting“ Busse Combat Knives.
Erstaunlich nur, daß man glaubt mit dieser offensichtlichen und (in Verbindung mit diesen Hundemarken) geschmacklosen Werbung Erfolg zu haben.

Thomas
 
F

filosofem

Gast
Original geschrieben von Thomas Spohr
Erstaunlich nur, daß man glaubt mit dieser offensichtlichen und (in Verbindung mit diesen Hundemarken) geschmacklosen Werbung Erfolg zu haben.

Ich bin mir sicher, dass Busse bei einer bestimmten Zielgruppe damit genau ins Schwarze trifft. Das finde ich noch viel erstaunlicher. Aber als "Europäer" muss ich das auch nicht verstehen.
 

Flieger

Mitglied
So langsam aber sicher geht mir dieser ganze Terror-/Kriegs-Hype ohne Ende auf den S... Ich denk mir meinen Teil und ziehe Konsequenzen - ich kann auch ohne Busse, Strider, blabla gut leben :rolleyes:

Gruß Chris
 

Cato

Mitglied
Naja, sicher ist es Marketing, aber angesichts des besch...eidenen Ausrüstungsstands selbst von Eliteeinheiten wie der 1st MEU in punkto Selbstverständlichkeiten wie Magazine, finde ich die Aktion durchaus positiv. Gibt auch private Initiativen- einige meiner US freunde haben "ihre" Nationalgardisten mit wertvollen pre-ban Magazinen ausgestattet, weil Vater Staat ihnen nur jeweils zwei zugeteilt hat.

MfG

Cato
 

moonsoo

Mitglied
Obwohl ich die Messer von Busse zu den besten Serienmessern zähle , finde ich die ganze Geschichte mehr als peinlich.
Was mich besonders stört ist die Tatsache, dass Herr Busse mit Sicherheit ein gebildeter und überdurchschnittlich, intelligenter Zeitgenosse ist, der es aber dennoch nötig hat auf solche PR zurrückzugreifen , oder ist er gar ein Überzeugungstäter ?

Ich befürchte, er hat sich vom Geld korrumpieren lassen .

Trotzdem habe ich nicht den Schimmer eines schlechten Gewissens mein Busse Messer zu benutzen !
Diese Dinge sollte man klar trennen .
 

Flieger

Mitglied
Was mich besonders stört ist die Tatsache, dass Herr Busse mit Sicherheit ein gebildeter und überdurchschnittlich, intelligenter Zeitgenosse ist,...

1. Woher kommt die Annahme ? und 2. Das hat IMHO nichts mit Intellekt zu tun, sondern mit Moral.

Trotzdem habe ich nicht den Schimmer eines schlechten Gewissens mein Busse Messer zu benutzen !

Hab ich auch nicht. Allerdings wird das meine zukünftigen Kaufentscheidungen doch beeinflussen...

Gruß Chris
 

moonsoo

Mitglied
@ Flieger :Ich habe einige seiner Beiträge in diversen Foren gelesen und hatte durchweg den Eindruck , dass er nicht nur wortgewandt ist sondern auch einen gewissen Witz versprüht.
Auch die Tatsache, wie er sein "Imperium" aufgebaut hat, zeugt offenkundig von seinem Vermögen den Markt zu analysieren und entsprechend sein Produkt zu plazieren .
Zumindest ist er geschäftstüchtig , was meinens Erachtens einen gewissen Intellekt voraussetzt .
Zu der Moral habe ich mich ja schon geäußert, "Ich befürchte, er hat sich vom Geld korrumpieren lassen . " und bin der Ansicht, wer lesen kann ist schwer im Vorteil !
 

Flieger

Mitglied
und bin der Ansicht, wer lesen kann ist schwer im Vorteil !

Ho ho ho, mal bitte nicht gleich auf die Barrikaden gehen, wenn jemand eine andere Meinung äußert, oder nachfragt. Wollte Dich sicher nicht mit dem Post persönlich angreifen. Das Thema ist sicher heikel, aber das ist es doch nicht wert, oder ?

Gruß Chris
 

shindendojo

Mitglied
Hi!

Zunächst sollte es hier um die Messer von Busse gehen. Diskussionen über andere Themen passen vielleicht besser in die Lobby oder von mir aus in die Prügelecke.

Trotzdem (und hoffentlich abschließend) hier mein Senf zum Thema:

Also ich kenne möglichweise als einziger Teilnehmer dieser Diskussion Jerry Busse persönlich und bezeichne ihn als Freund.

Sicher ist Jerry ein cleverer Geschäftsmann, keine Frage. Das ist ja nicht verwerflich, es ist sogar seine Aufgabe.

Die Aktion mit der Spende und den Patriot Tags wurde ziemlich schnell nach dem Angriff auch NYC gestartet und bezog sich auf den Krieg gegen den Terrorismus, welcher damals in Afghanistan auch von deutschen Truppen gestützt wurde.

Ich konnte damals die Reaktionen vieler meiner Freunde in den USA durchaus nachvollziehen, zumal ich auch Freunde habe, die von der Vernichtung des WTC betroffen waren.
Trotzdem befremdet mich natürlich ein blinder Hurra-Patriotismus, den ich aber bei Jerry nicht erlebt habe.

Wer nun immer noch mehr wissen will, sollte sich direkt an Jerry Busse unter jerry@bussecombat.com oder über seine beiden Foren wenden. Empfehlen würde ich im direkteren Kontakt aber eine freundlichere Wortwahl. (siehe "idiotisches Gelaber", "Dummgelaber" etc.) Macht sich doch besser, wenn man ernsthaft eine Antwort von seinem Gegenüber möchte.

Ach ja und zur eigentlichen Frage. Nach meiner Info wurden verschiedene Messer gespendet. Ratten und Busses. Bei den Ratten war es hauptsächlich ein 7inch Tanto, der wohl auch noch auf den Zivilmarkt kommt.

Grüße
Dirk
 

Flieger

Mitglied
Was Jerry Busse angeht - ich kenne ihn nicht, aber finde den Opportunismus dieser Aktion ziemlich sch...

Was Busse Messer angeht - die sind prima. Eben jedem das seine...

Gruß Chris
 

porcupine

Super Moderator
Leute, seid gnädig!
Nicht, daß ich dem übertriebenen Patriotismus in den USA das Wort reden möchte, aber bedenkt auch, was für ein Trauma sie vom 11.9.01 her verarbeiten müssen.
Wenn für 40.000 $ Messer gespendet wurden, dann ist das doch zu allererst mal eine Menge Geld, die - nicht zu Abschreibungszwecken - weggegeben wurde. Hätten sie die Messer dem CVJM geben sollen?
Daß das indirekt auch einen Werbeeffekt hat, wer will's ihnen verdenken? Böker nutzt doch auch den Namen Kalashnikov für reine Marketingzwecke.
Ich halte die Messer von Busse für Spitzenklasse. Das Osama-Bin-Shooting oder Dogtag-Zeugs ignoriere ich, muß ich nicht haben.
Wer diese Messer nie benutzt hat, sollte sich eines Urteils enthalten. Wer an Jerry Busse irgendwas zu kritisieren hat, sollte ihm 'ne mail schreiben. Freundlichst,
arno
 

Tiddy

Mitglied
Moin,
habe auch meinen Betrag gegen den Terrorismus geleistet,habe Soldaten Bergans-Rucksäcke und seltsamen Leuten keine GPS-Geräte verkauft.Nen SH und CT habe ich schon,aber mit einer gespendeten BM mache ich in diesem Kampf weiter.:haemisch: :steirer:

Statt den DogTags kauft lieber meine ID-Röhrchen aus Titan,den Erlös spende ich dem Tierheim Bonn:super: gegen den Kampf gegen die Hundeverordnungen.
 
Zuletzt bearbeitet: