Busse Schweiz???

Grizzly

Mitglied
Hallo Shindendojo

Nachdem nun alle ein bisschen heftig auf Busse rumgetrampelt sind interessiert es mich trotzdem, wo für mich die nächste Gelegenheit besteht, mal ein Busse Messer in Natura zuerleben. Ich wohne im Raum Bodensee in der Schweiz, gibt es hier irgendwo einen Händler wo ich die Teile mal besichtigen kann?

Gruss

Grizzly
 

shindendojo

Mitglied
Busse Combat in der Schweiz

Hi Grizzly!

Es haben ja nicht alle getrampelt. :hmpf:
Die lauten fallen nur am meisten auf. :super:

Wir liefern unsere Messer zwar regelmäßig in die Schweiz, aber einen festen Händler haben wir dort zur Zeit nicht. Das kann sich aber im nächsten Monat auf der IWA ändern.

In diesem Jahr besuchen wir Messen in ganz Deutschland, Moskau und in Abu Dabhi.

Kannst Du eine Messe in der Schweiz empfehlen? Wenn es terminlich paßt, kommen wir.

Grüße
 

Grizzly

Mitglied
Hallo Shindendojo

Hab leider keine Ahnung von Messen in der Schweiz. H.P. Klötzli organisiert jeweils die Swiss-Knife Show, in Bern, ich war allerdings noch nie dort. (www.klotzli.com)) Klötzli und Gunfactory (www.gunfactory.ch) sind in der Schweiz DIE Adressen für mich, um an den kalten Stahl zu kommen. Vielleicht könntest Du ja mit denen in Kontakt treten.

Viele Grüsse

Grizzly
 

Grizzly

Mitglied
Hallo Stinkmarder

Ich denke, Dirk würde mir das Teil mit Sicherheit in die Schweiz senden - nur:

1. habe ich das Theater mit den Zollformalitäten schon mal durchgemacht (SOG Recondo) - echt mühsam!

2. möchte ich so ein Teil wirklich mal zuerst befingern (ich Rede vom Messer), bei den Preisen und den umständlichen Versandwegen möchte ich beim Kauf einfach 100% sicher sein.

3. wenn mir das die Post bringt und meine Freundin den Einzahlungschein zu Gesicht bekäme - ich wäre wohl das erste Busse Testopfer in der Schweiz!

Gruss

Grizzly
 

shindendojo

Mitglied
Original geschrieben von Grizzly

1. habe ich das Theater mit den Zollformalitäten schon mal durchgemacht (SOG Recondo) - echt mühsam!

2. möchte ich so ein Teil wirklich mal zuerst befingern (ich Rede vom Messer), bei den Preisen und den umständlichen Versandwegen möchte ich beim Kauf einfach 100% sicher sein.

3. wenn mir das die Post bringt und meine Freundin den Einzahlungschein zu Gesicht bekäme - ich wäre wohl das erste Busse Testopfer in der Schweiz!

Grizzly

Hi Grizzly!

zu 1.
Schreib mir doch bitte per e-mail, wie ich Dir bei den Zollformalitäten helfen kann. Bisher habe ich von unseren Schweizer Busseholics noch nichts von Zollproblemen gehört.

zu 2.
Kann ich sehr gut verstehen, als ich mich für meine erste Battle Mistress entschied, kannte ich die Messer nur aus dem Internet und durch einen amerikanischen Freund, der voll des Lobes war.
Ich habe 4 Monate gebraucht, mich zu einer Bestellung durchzuringen. Habe wirklich Glück gehabt, da meine Battle Mistress heute von Sammlern in den USA mit dem 2,6 fachen des Ursprungspreis bezahlt wird. :super:
Das ändert aber doch nichts, da ich meine erste Battle Mistress einfach nicht abgeben kann. :(

zu 3.
Ich denke, daß Problem kennen die meisten von uns. Wir haben Kunden, die timen ihre Bestellung mit der Kur oder dem Urlaub ihrer Frau. Andere lassen die Messer nur zum Arbeitsplatz liefern - aus erwähntem Grund. Ich habe Glück, meine Frau liebt Messer!!! :cool:

Grüße
 

Grizzly

Mitglied
Hallo Shindendojo

Den Tip mit "Freundin in die Kur schicken" nehme ich mir zu Herzen, leider kann ich meine Freude nicht mit ihr teilen...

Ich will Dir mal erklären, wie das so bei uns läuft, wenn man ein Messer einführen will:

1. Zollformular zur Einfuhr von Waffen
2. Antrag für Strafregisterauszug - Strafregisterauszug kommt nach ca. 14 Tagen

(Kommt zusammen auf etwa 40 Eur)

3. Telefon vom Zoll mit komplizierten Fragen
4. Paketpost wird an belebter Strasse in halb offenem Briefkasten abgegeben...passierte mir schon einige Male, ist eine Frage der Zeit, bis irgendeiner auf den Geschmack kommt.

5. Einige Wochen später Post vom Zoll mit Rechnung für Verzollung.

...und immer wieder die fragenden Blicke der besseren Hälfte...

Das habe ich nun einmal durchgemacht - nie wieder!

Ich muss mir die ganze Anschaffung mal gründlich überlegen...(Steel Heart), die Kosten liegen bei mir deutlich über der Schmerzgrenze (welche anscheinend nach oben ausgedehnt werden kann), auf jeden Fall möchte ich ein Busse mal 1:1 sehen und benutzen! Optisch gefallen mir die Teile nämlich ganz gut (nachdem ich sie zuerst hässlich fand...)

Und dann wären da noch die anderen Wünsche...


Gruss

Grizzly
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ich weiss ja nedd, wo in der Schweiz zu lebst. Vom Bodensee zu mir sinds 2,5 Stunden, andere Forummitglieder wohnen sicher noch günstiger. Zumindest alles näher als ins Shindendojo :) Vielleicht kann Dirk im Notfall mal ein Messer bei einem vertrauenswürdigen Forummitglied zum Anschauen parken. Mal so als Idee in den Raum gestellt.

Gruesse
Pitter
 

KurtisKurt

Mitglied
Original geschrieben von Grizzly
1. Zollformular zur Einfuhr von Waffen
2. Antrag für Strafregisterauszug - Strafregisterauszug kommt nach ca. 14 Tagen

Wie du hier http://www.admin.ch/ch/d/sr/514_541/a6.html siehst, gelten in der Schweiz feststehende Messer NICHT als Waffen wenn sie asymmetrisch geschliffen sind und keinen Ruecken mit Saege, Zacke oder Haken haben. Sollte bei Busse's Kein Problem sein.

Viel Spass damit
Kurt