Burgvogel oder Dick?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Coleman

Mitglied
Hallo zusammen,
ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Neukauf unserer Küchenmesser. Zusätzlich zur Qualität ist für mich auch die Optik sehr wichtig. Ich stehe total auf Holzgriffe. Preislich sollte sich das Ganze auch im Rahmen halten.
Daher stehen derzeit auch die Burgvogel Natura Line und die Dick Premier Nature zur Auswahl. Jedoch kann ich mich da nicht so recht entscheiden. Preislich nehmen sich die beiden Sortimente nicht all zu viel. Ich würde erstmal mit einem Santoku und einem Officemesser starten und später noch eine Brotmesser dazukaufen. Ich denke mehr braucht man erstmal nicht. Jedoch fehlen mir nun einige Pro bzw Contra der beiden Serien um wirklich abwägen zu können, welche ich nehme. Es wäre super wenn ihr mir da evtl nen paar Ratschläge oder Tipps geben könntet.

Anbei noch der Fragenkatalog:

Erstanschaffung oder Erweiterung (d)eines Sortiments?

- Wir wollen unsere alten Messer entsorgen und durch eine Neuanschaffung ablösen.

Für berufliche oder private Verwendung gedacht?

- Das Ganze ist für den Heimbedarf gedacht.

Soll es eventuell ein Küchenmesser für Linkshänder werden?

- Nein.

Liegen konkrete Vorstellungen vor?

- Es soll ein Santoku, eine Officemesser und ein Brotmesser werden.

- Falls nein, für welche Aufgaben soll das Küchenmesser eingesetzt werden (z.B. Brot schneiden, Gemüse putzen, Fische filetieren etc.)?


--------------------------------------------------------------------------------------------
- Falls ja, bitte diese hier angeben:


Küchenmesser-/set, welcher Stil?

[X] Europäische Messerform
[X] Europäisches Messer im japanischen Design
[ ] Japanisches Messer im traditionellen Stil (Wa-bocho)
[ ] Japanisches Messer mit europäischer Griffform (Yo-bocho)
[ ] exotische/hochspezialisierte Messerform (z.B. chin. Nudelmesser)


- gewünschte Bauform und ca.Länge (z.B. Kochmesser ca. 20cm; Petty ca. 12cm)

- Es soll ein Santoku, eine Officemesser und ein Brotmesser werden.


- rostfreie / nicht rostfreie Klinge

- da bin ich völlig offen


- gewünschte Stahlqualität (z.B. Monostahl, 3-Lagen, Damast, pulvermetallurgischer Stahl usw.)

- auch da bin ich völlig offen, da ich zu wenig Erfahrung habe.

- bevorzugtes Griffmaterial (z.B. Kunststoff, spezielles Holz, Hornzwinge usw.)

- definitiv Holz.

- Welches Budget steht zur Verfügung?

- Für alle drei Messer so ca. 200€

- Kommt eine Bestellung außerhalb des deutschsprachigen Raumes in Frage?

- Eher nicht.

- Gibt es schon ein/mehrere Messer, die theoretisch in Frage kommen (bitte vollständige Bezeichnung(en) mit eventuellem link)

- Burgvogel Natura Line oder Dick Premier Nature
 
Zuletzt bearbeitet:

tiffel

Mitglied
1. Windmühlenmesser von Robert Herder haben auch Holzgriffe. Sie wären meine erste Wahl 2. Burgvogel Natura: siehe auch den Passaround hier im Forum, ich würde das Carbonstahl Santoku nehmen 3. Dick 4. Schärfmittel nicht vergessen (die alten Messer erst für Schleifübungen benutzen und erst danach wegschmeißen)

Da Dick und Burgvogel sich nicht viel nehmen, würde ich mir einen Versender suchen, der beide hat und würde mir beide schicken lassen (vorher vielleicht ankündigen, dass du aussuchen willst). Dann würde ich danach entscheiden, wie sie in der Hand liegen, welche Balance dir angenehm ist.
 

Coleman

Mitglied
Vielen Dank für deine Antwort. Die Herder Messer gefallen mir von der Optik her nicht so gut. Von daher werde ich deine 2. Variante wählen und mir das Burgvogel und das Dick Santoku bestellen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.