"Bruchbildgalerie"

less

Mitglied
AW: "Bruchbildgalerie" - was sollte enthalten sein ?

Hallo maidn,
soweit ich das auf den Bilders sehen kann sieht mir die Bruchfläche recht grobkörnig aus. Versuch doch mal die Mehrfachhärtung zum Vergleich, das bietet sich ja jetzt an.
Für die Gefüge/Körnung lasse ich die Testklinge gar nicht erst an, da bricht sichs auch leichter.
Die Klingengeometrie im dritten Bild gefällt mir sehr gut, das passt irgendwie ganz genau...Schade um die Klinge!
less
 

maidn

Mitglied
AW: "Bruchbildgalerie" - was sollte enthalten sein ?

Meinst du statt dem Normalisieren?

Was kann ich falsch gemacht haben wenn das Gefüge zu grob ist?

1. nicht oder falsch normalisiert
2. Zu lange Haltezeit bei zu hoher Temperatur über der Härtetemperatur

Das sind jetzt spontan beide Sachen die mir als Anfänger der heißen Kunst einfallen.
 

less

Mitglied
AW: "Bruchbildgalerie" - was sollte enthalten sein ?

Hallo Maidn,
ich weiß nicht was für ein Stahl in der Klinge verarbeitet wurde,
ich mache das Härten im Moment so:
bei 1.2842 normalisiere ich gar nicht sondern bringe den Stahl kurz auf Härtetemperatur und schrecke dann in warmen Öl/ Fettgemisch ab, das Ganze dreimal ohne dazwischen anzulassen.Ich warte nur einige Minuten zwischen den Härtegängen. Danach anlassen.
Dieser Stahl hat das bis jetzt ohne Probleme mitgemacht.
Bei Wälzlagerstahl sind mir einige Klingen bei dieser ruppigen Metode gesprungen, alle waren sehr grobkörnig, der Stahl ist wohl empfindlicher als der 2842.Bei Wälzlagerstahl bringe ich den Stahl auf Härtetemperatur und lasse ihn dann an ruhiger Luft abkühlen, das dreimal, danach wie gehabt dreimaliges Härten und abschließendes Anlassen. So ist mir noch keine Klinge gesprungen.
Andere Stähle habe ich zwar auch schon gehärtet, aber nicht so oft dass ich mir dazu eine eigene Meinung zu einem bestimmten WB Verfahren hätte bilden können. Und Erfahrung ist bei der WB sicher nicht von Nachteil.
Aber hier gibt es jede Menge Info dazu, hier ein Beispiel:
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=96631
Irgendwo habe ich im Forum (glaube ich) gelesen:
Das Korn,
das Korn,
das Korn!
Da kann ich mich nur anschließen!
Teste doch mal mit dem Klingenrest, eine bessere Art zu lernen und zu verstehen gibt es nicht.
Frohes Härten!
Grüße aus Heidelberg!
less
 
Zuletzt bearbeitet:

luftauge

Mitglied
AW: "Bruchbildgalerie" - was sollte enthalten sein ?

Küchenmesser, zum Kürbisschneiden verwendet - offizielle Version :argw:
hat mein Nachbar mir gestern kurz vor Mittag mit schlechtem Gewissen zur Wiederbelebung in die Hand gedrückt.

1. Stahl: 1.4028/X30Cr13. Klingendicke über Schneide ca. 0,3mm - Dicke im Bogen ca. 0,5mm
2. industriell gehärtet (Serienmesser)
3. Bruch soll beim Kürbischneiden nach Verkanten entstanden sein

Weil die dünne Fläche schlecht ins Bild zu bekommen ist, zwei Ansichten derselben Fläche.
attachment.php


attachment.php


Die Bruchfläche sieht sehr grobkörnig aus, das Gegenstück zum Vergleich war leider nicht mehr vorhanden.

Gruß Andreas