Brauche Hilfe bei Messerblocksuche

krappe

Mitglied
Newbie braucht eure Hilfe für Messerblock

Hi bin durch zufall auf eure Seite gestoßen, da ich auf der Suche nach neuen Messern bin. Hab ein wenig so im Inet gesurft und hab diese hier gefunden:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00009L8Q9/ref=ord_cart_shr/303-2012168-4163414?%5Fencoding=UTF8&m=A3JWKAKR8XB7XF
Vom Preis her würden Sie mir auf jeden Fall zusagen, da ich Momentan umziehe und wirklich günstige Messer benötige.

Würd mich freuen wenn ihr was zu den Klingen sagen könnt oder mir anderweitig Tips geben könnt.

Preislich ist mein Max halt 50 € und das ist einfach zz nicht viel! Aber ich brauch unbedingt welche, denn all meine alten Messer sind beim Umzug verschwunden (waren von Zwilling)

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

xaverin

Mitglied
Ich halte davon wenig solche extrem billigen Messer zu kaufen. Meist wirst Du mehr Spaß und erfolg damit haben dir EIN gutes Messer zu kaufen - mit dem kannst Du mit etwas übung eigentlich auch alles schneiden. Gib lieber für das eine MEsser die 50€ aus dann hast Du ein vernünftiges. Später kannst Du Dir dann ja eventuell noch ein oder zwei in anderen Formen und Größen dazukaufen. Mit dem Set wirst Du aber 2 Tage scharfe Messer und dann 2 Jahre keinen Spaß haben und dann kaufst Du Dir was neues weil Sie völlig hinüber sind.

Gruß Xavi
 

Assassin

Mitglied
AW: Newbie braucht eure Hilfe für Messer

Wenn du meine Meinung wissen willst:

Lass die FInger davon. Ist nichts anderes alls besseres Dosenblech, aus dem die Messer gemacht sind.
Wenn du günstige aber gute Messer suchst, schau dir mal die Windmühlen-Messer von Herder an.

Gibts beispielsweise bei Toolshop.
Wahlweise in Kohlenstoffstahl-Ausführung oder in Rostträge.

Wenn du unbedingt nen Messerblock haben willst, dann bau dir eine Wandhalterung, gibt einige Links hier im Forum. Oder du gehst in nen Billig-Zeugs-Asia-Laden, kaufst dir dort für unter 10 Euro nen Messerblock, wirfst die Messer weg (oder verwendest sie für Schleifübungen) und packst dort ne gute Auswahl Herder rein :super:
So hab ichs beispielsweise für meine Studentenbude gemacht.
 

murphy

Mitglied
Ich würde die Finger von diesen Messen lassen, erstens kann das eigentlich nur Ramsch sein und zweitens brauchst du die Hälfte von dem Zeug wahrscheinlich überhaupt nicht. Die Messer erinnern mich stark an die Marke Justinus, lausiger Stahl, ein Schneidewinkel zum Fürchten und demzufolge eher als Spachtel zu gebrauchen. Beim Schärfen könnte man meinen man schleift eine Stange Lötzinn, der Abrieb ist schwarz und schmierig. Ich wundere mich auch darüber das die Griffe aus Bakelit sein sollen. Der Block kostet 67,99 Euro und wenn ich das richtig interpretiere, incl. eines 5-teiligen Topf-Sets. Das wären dann 20 Teile a 3,39 €. Was glaubst du, bekommst du dafür ?
Du könntest das Geld auch mir geben, dann hätte wenigstens einer Freude ;-). Nein, im Ernst, ich schließe mich vorbehaltlos der Aussage von xaverin an. Kaufe dir vorab ein vernünftiges Messer, das spart Nerven und Platz.

Gruß Murphy
 
Hallo Krappe,

laß die Finger von dem Scheiß und kauf Dir was Gescheites. Es muß ja kein Luxusteil sein, aber Du hast Dein Geld sicher auch sauer verdient. Die Rezensionen helfen hier auch nicht wirklich weiter ...

hochwertiger Stahl und belastbare Griffe, die die Geschirrspültemperierung gut aushalten

- von welchem Stahl schreibt er, ich lese nirgends, welcher Stahl das sein soll.
- Geschirrspültemparatur...muß man dazu bei Kochmessern noch was sagen?...Nichts, was Dir hier empfohlen wird, gehört in eine Spülmaschine!

Ich würde mir für die Kohle nicht die Küche mit Schrott zumüllen sondern genau EIN Messer kaufen; die Frage ist, was willst Du, japanisch oder westlich?

1. Bei japanisch wäre es ein Santoku

http://www.feinewerkzeuge.de/hocho.htm z.B. Nummer 312113. oder

bei www.Dick.biz die nummern 719225 oder 719207.

Bei Feine Werkzeuge bekommst Du sogar bei der Economie Line ein Petty bei Deinem 50e unter.

Alternativ ist Tosa Hocho unter http://www.tosa-hocho.de/favorite.htm. Das F 165 ist mit 34e sehr erschwinglich und sehr gut.

2. Bei westlich vielleicht

ein Dick (nicht Dick.biz!) http://www.dick-messer.de/index.php?cp_sid=24918ffe405&cp_tpl=main

für knapp 50e für ein 21er Kochmesser. ist doch net schlecht, oder?


grüße
mart
 

chamenos

Super Moderator
Das Messerset selber kostet wohl knapp 20,-€
Finde ich ein bisschen viel für einen Standartmesserblock.
Die Messer kannst Du getrost vergessen. Vor allem bekommt man die Dinger einzeln in jedem Karstadt für ca. 3,- bis 5,- das Stück.
Habe jede Woche Leute im Laden die solche Dinger nachgeschliffen haben wollen. Wofür???? Schnitthaltigkeit von 12.00 bis Mittags, Plastikgriffe wie bei Einwegbesteck, - einfach Mist.

Guck doch mal da:

http://www.wolfster.de/index.php?disp=shop&show=134

Nix besonderes, aber immerhin "richtige" Messer für den schmalen Geldbeutel.
 

krappe

Mitglied
Danke schon mal an alle

@Mart was ist der unteschied zwischen westlich und japanisch? Weil bei den Japanischen steht immer nur für feine Arbeiten verwenden was versteht man darunter?

Und nochwas bei dem dick.biz ist dieses 719207 aus Damast wie siehts da mit schleifen aus? Gleich mitbestellen?

Hab noch ein paar entdeckt wie sind die:

Messer 1

Messer 2

Messer 3

Noch eines gefunden das global g2!

Irgendwie hab ich 2 threads offen. Kann man den anderen bitte schließen - DANKE
 
Zuletzt bearbeitet:

Padde

Mitglied
AW: Newbie braucht eure Hilfe für Messer

Ich würd auch sagen: Finger weg! Schau doch mal bei Böker auf der Homepage da gibts die Arbolito Küchenmesser. Für den Anfang müssten die reichen. Die gibts einzeln und in allen gängigen Größen. Wenn du dir 3,4 kaufst müsste eigentlich die ganze Bandbreite in der Küche abgedeckt sein.

Gruss Patrick
 

briesenreiter

Mitglied
AW: Newbie braucht eure Hilfe für Messer

...das fällt unter die Kategorie : Billig wird teurer!

Damit will ich sagen, das die Messer in dem Messerblock Qualitativ so schlecht ist das du dir eh bald etwas besseres kaufen wirst.

Dann schmeiss die 20 €us lieber gleich aus dem Fenster oder schick sie mir;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Krappe,

zunächst einmal mußt Du Dein Design klären. Ich persönlich stehe auf klassische Japaner, von Hand gemacht. Aber das ist Geschmacksache. Viele stehen auf französische Chefmesser Sabatier z.B.

bei Japanern gibt es westliche und klassische Japaner. Dein erster Link ist ein Beispiel für ein westliches Design. Ich nenne das Damasttapete, es ist ein industriell gefertigtes Messer aus rostfreiem Stahl mit einem aufgebrachten Damastdekor. Was ich davon halte, kann man hier zur Genüge nachlesen, kurz: ein teurer Blender.

Wichtig, diese Dinger haben immer eine zweite Schneidphase und sind sehr aufwendig im Nachschliff. Und richtig scharf sind sie eigentlich auch nicht. Ein richtig scharfes (und gut zu schärfendes) Messer ist aus Karbonstahl und der rostet nun einmal.

Das Herder Santoku kenne ich nicht, Herder ist eine sehr gute Adresse und es wäre u.U. ein guter Einstieg. Bei Herder muß man wissen, das die Griffe recht lässig verarbeitet sind (allerdings auch sehr bodenständig, kein Lack etc.), dagegen die Klingen sehr dünn und scharf sind. Wenn der Griff Dich nicht stört, warum nicht. Es hat den Vorteil, das es rostfrei ist, die Schärfe erhält es vor Allem durch den Dünnschliff. Hier
http://www.tradeparadise.de/Herder-...esser-HW-Kirsche-rostfrei-625-164cm::277.html

ist es billiger mit Kirschholz (olive ist aber schöner!)


Das Tojiro ist so ein klassisches Teilchen. Ich würde aber nicht die Schmiedehaut nehmen, da ist das Tosa Hocho noch 15 Euro billiger und aus dem besseren blauen Papierstahl (Aogami) gegenüber dem weißen Papierstahl (Shirogami)

Das Dick Damast-Messer kann ich nur wärmstens empfehlen. es ist zwar auch Industrieware, aber handwerklich sehr gut verarbeitet. Ich würde mir die Scheide dazu leisten, dann hast Du auch schon die richtige Aufbewahrung für die Schublade und wenn Du es mit auf Reisen nimmst (Du lachst vielleicht, aber Du wirst es auch irgendwann tun, wenn Du in Deiner Ferienwohnung selber kochen willst)


Zum Schleifen: Ja, das muß sein, nicht nur bei Damastmessern sondern bei allen Küchenmessern. Jedes Messer wird stumpf, egal wie teuer es ist. Dann brauchst Du einen Schleifstein, einen sogenannten Wasserstein. Ich würde einen Kombistein nehmen. der sollte für den Anfang nicht zu fein sein, also z.B. den Dick Kombi King 250/1000 für 15,99.


grüße
mart