Bowie ..... James Bowie

BerndPeter

Mitglied
Linder Crocodile Hunter "Vater & Sohn" und das Linder Rehwappen in "klein" (18cm Klinge)
(Als Ergänzung zu #140)

 

Haebbie

Premium Mitglied
Mal wieder ein Buck Bowie
Buck 124 Fromtiersman
Frühes Modell Anfang 1970er.
440C Stahl, Micarta Griffschalen,
Aluminum Guard und Pommel.

Haebbie





DDC7410A-56F4-4B1A-BDE0-EA6DDE8C7F48.jpg

A35B0CA5-2AC9-46CD-978C-FD0EEADD5374.jpg
 

bigbore

Premium Mitglied
Wieder was von Tony Mont

Campknife und California Bowie

20200726_103158.jpg


20200726_103308.jpg


20200726_103329.jpg



Ups, jetzt ist es kaputt ...




20200726_103357.jpg


Schnell repariert



20200726_103432.jpg



20200726_103247.jpg


Zusammengehalten wird es mit einer M6 Mutter in einer abgesägten .45LC Hülse.
Aber durch den dicken Patronenboden ist die noch 10mm lang, zu lang.
Und eine Vernickelte wäre auch schöner. Hat einer eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

fshamburg

Premium Mitglied
@ bigbore: Zum California, mein persönlicher unmaßgeblicher Geschmack:
1. Coole Idee, die alte Colt .45lc als Abschluss :cool:
2. Die Hülse sollte bis auf 1-2mm im Griff versenkt sein.
3. Nimm einfach die originale Messinghülse. Nickel gab es auch, passt aber nicht. Kannst die Hülse ja vergolden lassen.
4. Bitte kein abgeschossenes Zündhütchen verwenden. Entweder ein neutrales Käppchen oder einen Edelstein.
 

Armin II

Mitglied
Trotz der Gefahr jetzt als Motzbacke dazustehen, aber die Messinghülse passt absolut nicht zu den Nicht-Messing-Monturen ( Vmtl Neusilber oder Stainless).
Der Überstand passt ein zweites Mal nicht. Aber die Frage ist wie zieht man diese Hülsenmutter ( im wahrsten Sinne) an wenn sie nicht übersteht. Blieben nur noch stirnseitige Bohrungen was aber den ganzen Effekt verderben würde, man will ja keine Bohrungen sichtbar im Hülsenboden....
 
Zuletzt bearbeitet:

bigbore

Premium Mitglied
@ bigbore: Zum California, mein persönlicher unmaßgeblicher Geschmack:
1. Coole Idee, die alte Colt .45lc als Abschluss :cool:
2. Die Hülse sollte bis auf 1-2mm im Griff versenkt sein.
3. Nimm einfach die originale Messinghülse. Nickel gab es auch, passt aber nicht. Kannst die Hülse ja vergolden lassen.
4. Bitte kein abgeschossenes Zündhütchen verwenden. Entweder ein neutrales Käppchen oder einen Edelstein.

1. Danke.
2. Geht nicht, die Mutter hält ja das Ganze zusammen indem sie sich am Rahmen abstützt.
3. Nickel würde farblich besser passen
4. Wegen Korrosion?


@Armin:
Problem erkannt. Eine normale M6 steht 5mm über, das wäre für mich akzeptabel, leider hat die .45 nochmal 5mm Hülsenboden - das trägt auf.
Evtl kann ich den Boden ausbohren oder eine Fakehülse mit einem 3-D-Drucker machen lassen.
 

yaammoo

Mitglied
bigbore,

hier gibt es schonmal vernickelte .45 LC Hülsen.

https://www.grauwolf.net/45-long-colt-starline-huelsen-vernickelt-100-stueck.html

Und sonst muss die Hülse "einfach" tiefer in das Griffmaterial hinein gehen. Also das Gewinde weiter auf den Erl schneiden, dann hinten kürzen und in dem Griffmaterial eine entsprechende Bohrung anbringen.
Wenn das zu aufwendig oder nicht gewünscht ist, könnte man auch die M6 flacher schleifen oder fräsen, so dass die nicht mehr 5 mm hoch ist, sondern z.B. nur noch 3 mm. auch dann müsste wahrscheinlich das Gewinde auf dem Erl gekürzt werden. Das würde zumindest schonmal 2 mm bringen.

Gruß

yaammoo
 

Headshrinker

Premium Mitglied
Danke! Ist ganz ok, ne? Die Klinge wird bloß so schnell fleckig. :glgl:
Ich stell´ es vielleicht die Tage mal separat vor.
 

lvk

Premium Mitglied
Ja bitte, stell´ das "Fleckige" doch noch einmal im Detail vor! Schönes Stück!

Beste Grüße
lvk
 

fshamburg

Premium Mitglied
@ bigbore: Vernickelt passt farblich wohl doch besser. Ist historisch korrekt.
Ich hatte mir ähnlich wie yaammoo ein „Versenken“ im Griff vorgestellt. Vorsichtiges Aufbohren des Bodens kannst Du ja an benutzten Hülsen einfach ausprobieren.
Bleibt das Zündhütchen. Wegen Korrosion musst Du Dir bei einem heutigen abgeschlagenen Hütchen keine Gedanken machen. Ich finde, es sieht doof aus. Du könntest versuchen bei einem Hersteller ein leeres Näpfchen zu bekommen oder ein ausgestanztes Plättchen einsetzen oder aus der Not eine Tugend machen und eben einen Stein einsetzen.
Ich habe bei einer Hamburger Goldschmiedin mal eine .45acp gesehen. Vergoldet, einen Diamanten als „Zündhütchen“ und graviert „Whis Love“. Das fand ich irgendwie passend :cool:
 

lvk

Premium Mitglied
Boahh!!! bigbore ist schuld!

Wieder einmal konnte ich nicht widerstehen und musste seinem Rat folgen und ein Tony Mont Bowie im Stile von Bagwells "Hell´s Belle" ordern. Recht schnell bekam ich dann ein sehr beeindruckendes Messer aus Griechenland geschickt, das wenig Wünsche offen ließ (ein paar Kanten hätten gebrochen sein können, der Halte-Pin im Griff stand leicht über, der wunderschöne Ebenholzgriff ist etwas unsymmetrisch. Marginalien, die mit ein paar Feilenstrichen zu beheben waren).
Momentan ist das imposante Stück im Ruhrgebiet und bekommt eine schicke Scheide verpasst - auch hier ist bigbore wieder der Initiator gewesen. Demnächst stelle ich das fertige Projekt an gewohnter Stelle (in bigbores herrlichem Bowie-Threat) vor.
Vielen Dank bigbore!!!

Ahoi!
lvk