Bowie ?!? F.E.S ? Was ist das?

folderkalle

Mitglied
Guten Abend liebe Messerfreunde,

ich habe hier ein "Bowie" oder wie man es auch nennen soll auf dem Dachboden meines Großvaters gefunden. Nur was ich von dem Teil halten soll, darüber bin ich mir noch nicht einig.
Einerseits kann ich mir vorstellen dass das Messer schon einige Jahre auf dem Buckel hat, Scharf ist es trotzdem noch, andererseits könnte es ebenso gut ein Messer sein was auf "alt gemacht" wurde. Die Klinge ist verfärbt und einen Stempel über das Metal gibt es auch nicht, lediglich die Gravur F.E.S siehe Fotos ist auf die Klinge "gestanzt" oder graviert.
Kennt jemand die Manufraktur, Firma oder den Schmied der die Initialen F.E.S benutzt oder benutzt hat? Ist es wie schon erwähnt Friedrich Everts & Söhne ? Die Schreibweise jedoch dort FES. Entschuldigt bitte meine Unwissenheit und meine Unfähigkeit die SUFU zu benutzen, bzw. diese schon bereits erwähnte Manufraktur zu hinterfragen.

Vielen Dank im Voraus.

BILD 1 : F.E.S.
BILD 2 : Klinge


mfg folderkalle

vielen Dank für den rechtlichen Hinweis.
 
Zuletzt bearbeitet:

ex Vento

Premium Mitglied
Dieses Messer befindet sich ja ganz sicher nicht in Deutschland, gelle;)

Leider kann ich dir sonst nicht mehr darüber sagen.
 

porcupine

Super Moderator
Mit der Suchfunktion des Messerforums hättest du in wenigen Sekunden gewußt, dass der Hersteller Friedrich Everts & Söhne ist. Die Klinge ist nicht rostfrei, könnte daher wohl schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben.
 

folderkalle

Mitglied
Vielen Dank
für die Antworten, vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere der sich sogar dem Modell sicher ist.
mfg