Böker Vollintegral/Versatz Klinge zu Erl

Hallo Beagleboy,

da Sie ja bei Böker arbeiten können Sie mir vielleicht meine Frage beantworten.
Ich habe bei Frankonia ein Böker Vollintegral mit Amboina und eins mit Hirschhorn Griffschalen in der Hand gehabt.
Das sind wirklich sehr schöne Messer.
Was mir aufgefallen ist, daß wenn man von oben auf das Messer schaut ist die Klinge nicht in der Flucht mit dem Erl sondern leicht versetzt.
Da das Messer soweit ich weiß im Gesenk geschmiedet wird ist das ja wahrscheinlich so gewollt.
Können Sie mir dazu die Gründe nennen (für den Versatz)?
Wird ja wahrscheinlich technische Gründe haben.

Gruß

paschiservice
 

beagleboy

Premium Mitglied
Uns ist dieser Versatz aus der aktuellen Produkton nicht bekannt.

Ohne Bilder kann ich so leider nichts dazu sagen.
 

skull77

Mitglied
Ich denke er meint folgenden Versatz:
Böker Vollintegral Versatz am Erl 1

Hier nochmal:
Böker Vollintegral Versatz am Erl 2

Hoffe man kanns erkennen.

Die Frage finde ich berechtigt, wofür ist dieser Versatz. Da er bei der aktuellen Produktion scheinbar nicht vorhanden zu sein scheint, könnte man ja fast an einen Produktionsfehler denken, was mich bei dem Preis doch reichlich stören würde.

Hab aber eigentlich nix am Messer auszusetzen. Ist mein erstes richtiges Messer und ich hab Spaß dran.

Jetzt musste ich mich hier extra registrieren, hoffe wir bekommen eine Antwort.

Gruß

skull77
 
Zuletzt bearbeitet:

FoxTerrier

Mitglied
Hallo,

hab gerade nachgesehen, und mein (relativ neues) Böker Vollintegral hat diesen Versatz nicht.
Mich würde auch interessieren wie der im Bild gezeigte Versatz zustande kommt, bzw. ob er gewollt ist.

grüße, FoxTerrier
 

beagleboy

Premium Mitglied
Dieser Versatz ist eine Fertigungstoleranz beim Klingenschliff.

Das Messer als solches wird ja im Gesenk geschmiedet, und der Schliff wird danach angebracht.
 
G

gast

Gast
....also mich würde dieser "Mangel" sehr stören! sieht sehr unschön aus!
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
....also mich würde dieser "Mangel" sehr stören! sieht sehr unschön aus!

Würde, oder stört? Betrifft es Dich, oder nicht? Falls nicht, halt Dich bitte aus Diskussionen raus, die Dich nicht betreffen. So halten wirs es hier üblicherweise und das hat sich sehr bewährt.

Pitter
 

skull77

Mitglied
Dieser Versatz ist eine Fertigungstoleranz beim Klingenschliff.

Das Messer als solches wird ja im Gesenk geschmiedet, und der Schliff wird danach angebracht.

Die Toleranz scheint da aber recht hoch zu sein. Wäre mir das früher aufgefallen, hätte ich wohl ein anderes Messer genommen, meine Toleranzschwelle ist da wesentlich niedriger, besonders bei dem Preis!! Aber nun hab ich es lieb gewonnen und werde es behalten, für einen Umtausch ist es eh zu spät.
Von der doch recht hohen "Toleranz", schätzungsweise 1 mm , bin ich aber dennoch nicht begeistert!!! Nächstes Messer wird genauer untersucht und meine anfängliche Begeisterung von Böker hat etwas gelitten.