Böker Nessmi Kurzvorstellung

excalibur

Super Moderator
Ahoi,
bis dato habe ich noch nichts erwähneneswertes über das neuer Böker Nessmi gelesen, daher möchte ich diese Neuheit kurz vorstellen.
Nessmukmesser interessieren mich schon länger, ich mag dieses kompakte,gedrungene Klingenform und auch die Outdoor-Philiosophie von Georg W. Sears fasziniert mich.
Von daher fand ich die letzte Umschlagseite im aktuellen Bökerkatalog bemerkenswert - Böker baut ein Nessmuk-Fixie und Jesper Voxnaes lieferte die Blaupause dazu:super:

So nun etwas Butter ( Bilder+ Infos ) bei die Fische:

Böker liefert das Nessmi in ein hybschen Box
DSC03919.jpgDSC03918.jpg

Das Messer ist wirklich klein, liegt aber angenehm in meiner Hand
DSC03920.jpgDSC03921.jpgDSC03922.jpg

Hier die von mir gemessenen Maße:
Ges. 14,5 cm
Kl. 6,4 cm
Stärke 3mm
Gewicht 79 g.

Beim Klingenstahl ließ sich Böker nicht lumpen und verwendete den pulvermetallurgischen S30V Stahl.
Die angenehm gerundeten Griffschalen sind wahre Handschmeichler und aus ausdruckstarkem, grünen Micarta, welche mit zwei "Vox-typischen" Hohlnieten befestigt sind.
Unterlegt sind die Griffschalen mit schönen gelben Fiberlagen, die zusammen mit den grünen Griffen ein stimmiges Bild ergeben.
DSC03925.jpg

Die Scheide ist gut angepasst und , entgegen den ersten Infos von Böker nicht aus Kydex, sondern aus Leder.
Die satinierte Klinge hat auf dem Rücken eine kurze, aber effektive Riffelung.

Fazit: Wie gesagt, dieses Messer ist klein ( aber so mag ich es ) und sehr führig. Man kann es wunderbar zwischen den Finger hin- und herbalancieren und die Griffposition wechseln.
Die Performance der Klinge und die "Werksschärfe" haben mich angenehm überrascht. Ich habe das Nessmi schon für viele Aufgaben benutzt, welche der Zwerg gut meisterte.
Unter 5mm Klingenstärke macht es der gute Jesper Voxnaes normalerweise nicht, aber diese 3mm Klinge ist bis fast bis zum Klingenrücken ausgeschliffen.
Die Verarbeitung ist imho sehr hochwertig, ich konnte- ausser dem etwas rauen Jimping des Klingenrücken- keine Nachlässigkeiten erkennen.

Zum Schluss noch Fotos mit dem Böker Fissmuk Folder und dem Nessuk, welches ich mir nach meinem Entwurf anfertigen ließ.

DSC03927.jpg

Danke fürs Lesen
Excalibur

Edit: Einen herzlichen Dank an Kanji und Beagleboy, die es geschafft haben dem sehr kurzentschlossenen Excalibur:rolleyes: das Nessmi punktgenau zum MFODT zu liefern:super:
 
Zuletzt bearbeitet:

excalibur

Super Moderator
Böker schreibt auf der Website 3,0mm Klingendicke
du schreibst 5,0mm.
Wer hat recht?


Uuups, ich habe die Maße vom Böker-Sommerkatalog 2014 stumpf übernommen, da stand noch 5mm und auch Kydex- statt Lederscheide. Böker scheint da noch einiges geändert zu haben, denn auch andere Maße haben sich geändert.:irre:
Danke, dass Du mich auch diesen Lapsus meinerseits aufmerksam gemacht hast.....
Ich ändere die Maße im Startbeitrag und verlasse mich auf auf mein Aufmaß.....sorry !!!

Cheees
Excalibur
 
Zuletzt bearbeitet: