Böker Krein PSK

exilant

Mitglied
Auch wenn das für den ersten Kommentar vielleicht blöd ist:

Wie soll das mit dem Tek - Lok und den Löchern in der Scheide funktionieren? Die Löcher passen nicht mit denen des Lok übereinander.


Das Messer selbst kam nach so langer Zeit heute hier an. Ich hatte gar nicht mehr damit gerechnet. Es ist ein relativ kleines dafür aber dickes Messer. Der Griff misst an seiner breitesten Stelle gute 20 mm. Das wird für Hosentaschen - edc etwas füllig. Ich finde es im großen und ganzen sauber verarbeitet. Bestimmt kann man mit der Lupe suchen, die Schneiden sind nicht gerade gezogen, aber das hat nichts mit der Funktion zu tun und geht soweit in OIrdnung. Ich finde so erst mal nix daran zu meckern.

Die Handlage ist gut. Es liegt in Fechtgriffhaltung sau gut auf drei Fingern. Der Griff hat eine Schwalbenschwanzform auf drei Fingern. Die Griffschalen sind glatt aber nicht poliert. Daher liegt es satt und nicht rutschig in der Hand.

Die Scheide ist m. E. verbesserungswürdig. Im Einschub hakt der Griff. Man sollte den Scheidenmund etwas nach außen biegen, damit das Messer besser hinein gleitet. Würde ich machen, wenn da die Löcher aufs Tek - Lok passen würden. Da passen aber nur die beiden unteren. So kann man das Messer nicht tragen.

Tek . Lok in der Lieferung mit dabei finde ich gut als Gesamtpaket.

Also, jetzt so lange auf die Scheiden gewartet, sollten die so sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bushwacker

Mitglied
Ich habe mein PSK heute erhalten.

Was die Qualität betrifft, kann ich exilant nur recht geben. Gute und saubere Verarbeitung - so wie bei den letzten Messern aus der Böker Plus-Serie, die ich gekauft habe. Auch exilants Aussagen zum Griff treffen zu - gute Handlage - es "saugt" sich fast in die Hand. Zudem war mein Messer "out of the box" sehr scharf.

Die Kydexscheide hält das Messer seeehr sicher fest. Das Teklok lässt sich mit den 2 unteren Löchern der Scheide senkrecht und wagerecht befestigen. Auf die schnelle habe ich noch eine schäge Befestigungsposition gefunden. Möglicherweise passen die Löcher aber dann nicht ganz genau.

Ich werde das Messer allerdings in der Kydex-Scheide, die von der Verabreitung sehr ordenlich ist, in der Hosentasche (hier in Ostwestfalen sagt man "Buxentasche";)) tragen. Allerdings wird die Gavitation sich bei diesem Messer wohl sehr bemerktbar machen, Trageweisen sind Geschmacksache - da hatte ein jeder seine Vorlieben.

Mir persönlich gefällt das Messer sehr gut - 11 Monate warten haben sich gelohnt. Ich mag bullige Messer mit kurzer breiter und dicker Klinge. Das Design des Messer von Tom Krein ist daher "meins". Die schwarze G-10 Beschalung macht einen wertigen Eindruch -die Stahlauswahl gefällt mir. Für ca. 80 EUR ist das Messer zusammen mit Kydex-Scheide und Teklok "good value".

Hier noch ein paar Bilder...

B_ker_Plus_PSK1.jpg


B_ker_Plus_PSK2.jpg


B_ker_Plus_PSK3.jpg


B_ker_Plus_PSK4.jpg


B_ker_Plus_PSK5.jpg


B_ker_Plus_PSK6.jpg


B_ker_Plus_PSK8.jpg
 

beagleboy

Premium Mitglied
Leider wurde das PSK fälschlicherweise mit dem großen Tek-Lok ausgeliefert, anstatt mit dem sehr gut passenden kleinen.

Wer davon betroffen ist, kann sich gerne bei uns melden, dann regeln wir das möglichst unkompliziert.

Sorry für den Umstand. :rolleyes: