Böker + Field Marshal

porcupine

Super Moderator
Im Katalog habe ich dieses Messer
http://www.boker.de/taschenmesser/boeker-plus/innovative-taschenmesser/01BO609.html
eigentlich kaum eines zweiten Blickes gewürdigt. Dicker Folder, schwarzer Griff, na ja, wie viele andere.

Dachte ich bis heute Mittag.

Dann hatte ich die Gelegenheit, das Messer bei meiner Händlerin in natura zu sehen und zu befingern.
Was soll ich sagen? HIN und WEG war ich. Obwohl ich kein ausgewiesener Freund solch mächtiger Folder mit Flipper bin.
Aber ich konnte dieses Prachtstück von Schneidwarentechnik nur schwer wieder aus der Hand legen. In der Hand wirkt er keineswegs abnormal groß oder schwer. Wohl, weil er so anschmiegsam ist.

Alles in allem:
Aufregendes Design
Erstklassige Handlage.
Sehr hochwertige Verarbeitung.
Starke und grundsolide Anmutung.
Sauberes Finish ohne Ecken und Kanten.
Spielend leichtes Öffnen per Flipper.
Ein gut erreichbarer Liner zum Entriegeln.

Noch ein paar Details:
Die Rampe für den 2,5 mm Liner ist in einem Radius gefräst. Es besteht keine Chance, daß der Liner mal durchwandern könnte.
Die G-10-Beschalung ist angenehm und anschmiegsam gerundet, trotzdem ist sie rutschfest.
Der Clip ist taschenfreundlich gerundet und hat die optimale Federkraft.
Dann sind da noch die Klingendurchbrüche. Ich mag sowas eigentlich nicht, wegen Fusseln und so. Aber auch wenn sie ihre Nachteile haben mögen, sie sind cool.
Letztenendes ist der Folder mit der Klingenform auch noch praxistauglich.
edit: eine Fangriemenöse ist vorhanden; sie wurde verdeckt am Griffende untergebracht.

Einzige Kritik: der Name klingt so militärisch. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

bördirom

Mitglied
Sehr schöne Kurzbeschreibung, vielen Dank. Sie macht Appetit auf mehr, da ich das Messer aus den genannten Gründen bis dato ebenfalls nicht wahrgenommen habe.

Nun gefällt mir ein geschwungenes Design überhaupt sehr gut und alleine das vom Hersteller angegebene Gewicht macht mich neugierig.

Die durchbrochene Klinge ist eigentlich nicht so mein Ding und eine Fangriemenöse am Griffende nutze ich gerne für ein Lanyard, aber der Rest gefällt mir gut, schaun`mer mal......

l.G., Bernd
 

porcupine

Super Moderator
So.
Nach einmal Hin- und Her- und wieder Hin-Überlegen habe ich es nun erworben. Bilder folgen demnächst.
 

excalibur

Super Moderator
Ich hatte das Teil heute beim Messerhändler in Hand. Oh mein Gott, was für ein Prügel---- das kriegst Du in keine Tasche....:steirer:
LG Excalibur
 

Walter2929

Mitglied
Ich den Kommentar von Porcupine gelesen und dachte mir, das riskierst du jetzt.
Top, das Teil ist richtig gut. Die durchbrochene Klinge ist auch nicht mein Ding, aber in "solid" würde es nicht so gut passen, so rein optisch.
Was mich überrascht hat ist, das ist das erste Messer bei dem mich der Clip nicht stört, egal ob ich es in der linken oder rechten Hand habe.
Normalerweise bin ich mehr für´s filigrane aber da mache ich jetzt eine Ausnahme, obwohl (@excalibur) für´s Büro ist es wohl äähh, overdressed.
Gruß
Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

porcupine

Super Moderator
So, ich habe ein paar Bilder gemacht.
Und, echt, das zieht einem schon die Hose Richtung Neuseeland. Aber es passt noch gut in ein Maxpedition Single Pouch am Gürtel. Abgesehen von der Griffstärke ist es größenmäßig wie ein Spyderco Manix. Also gar nicht soo overdressed.
 

Anhänge

  • Böker Field Marshal (2).jpg
    Böker Field Marshal (2).jpg
    88,1 KB · Aufrufe: 303
  • Böker Field Marshal (3).jpg
    Böker Field Marshal (3).jpg
    187,8 KB · Aufrufe: 289
  • Böker Field Marshal (4).jpg
    Böker Field Marshal (4).jpg
    84,1 KB · Aufrufe: 293
  • Böker Field Marshal (5).jpg
    Böker Field Marshal (5).jpg
    75 KB · Aufrufe: 294
  • Böker Field Marshal (8).jpg
    Böker Field Marshal (8).jpg
    79,5 KB · Aufrufe: 264

Logi

Mitglied
genau SO ging es mir gestern auch

wollte beim händler meines vertrauens mein bestelltes speedlock abholen, den field marshal gesehen, verliebt, gekauft

ein richtiger prügel, und im katalog ist es mir ebenfalls nicht aufgefallen
 

bördirom

Mitglied
So, ich habe ein paar Bilder gemacht.
..........


Super und vielen Dank für Deine Mühe, so kann man sich doch ein gutes Bild machen und danke an alle die bisher gepostet haben.:super:

Und.......es gefällt mir ausgesprochen gut, tolle Linienführung, raffinierte Befestigung für ein Lanyard, stabiler und solider Klinenstahl, Flipper und stabile Liner.

Fazit für mich: ein neuer Favorit auf meinem Merkzettel und das für einen fairen Preis:irre:

l.G., Bernd
 

marix

Mitglied
Hallo Messerfreunde

Ja, das Field Marshal vonn Todd Begg ist ein Prachtstück. Ich habe es in Solothurn bei Künzi Messerschmiede entdeckt. Ich hab es mir vorführen lassen, in die Hand genommen, 2-3 mal es mit dem Flipper geöffnet, und ich wusste es ist meins. Einhändig bringt man es so schnell auf wie ein Feder gespannten Klappmesser.
Geld und Messer wechselten sogleich den Besitzer. Es ist wie für mich wie die goldene Sichel für einen Druiden :) :super: Böker hat es leider nicht mehr im Programm, aber der Service von Böker ist Sensationell. Mir ist der Clip gebrochen, nachdem ich Bild und Schaden an Böker schickte, hatte ich 3 Tage später kostenlos einen neuen Clip in der Post :super:
 
Zuletzt bearbeitet:

marix

Mitglied
Hallo Messerfreunde,
hier knüpfe ich noch einmal an das Böker Field Marshal an.
Ich habe jetzt diese Messer seit Herbst 2013, es ist ständig mit mir auf Tour, mein getreuer Begleiter, sei es in den Bergen, beim Geocachen, bei der Arbeit, oder generell im Alltag. Es hat noch nie schlapp gemacht. Klar, es ist sehr schwer, (daran gewöhnt man sich) und es schindet Eindruck. :p ...und jedem dem ich das Messer in die Hand gegeben habe wollte es nicht mehr los lassen. :cool:
Ich habe in der Zwischenzeit einmal die Washer gewechselt, und hab statt den herkömmlichen Washer, sehr gute Teflon-Washer eingesetzt, und jetzt läuft es wieder ohne schmiergelei.
Da leider das Field Marshal aus dem Programm von Böker verschwunden ist, würden mich aktuelle Beiträge über dieses Messer sehr interessieren. Danke!
Gruss marix