BM806D2 (AFCK Axis Lock): Erste Eindrücke

T

Thomas Spohr

Gast
Meine ersten Eindrücke und "Ansichten" nach Pro und Kontra aufgelistet:

Pro:

Verarbeitung: Kein Klingenspiel, im geschlossenem Zustand mittig justierte Klinge, symmetrischer und rasiermesserscharfer Schliff, fehlerfreie Klingenbeschichtung, exakt montierte Griffschalen - um es mit einem Wort zu beurteilen: tadellos!
Verschluß: Axis Lock.
Gewicht: Das AFCK ist, bedenkt man die Gesamtlänge von beinahe 24 cm, überraschend leicht (125 grm).
Clip: Beidseitig, tip-up und tip-down montierbar.
Griffdesign: Die ausgeprägte Zeigefingerausbuchtung schützt die Hand zuverlässig vor Klingenkontakt.
Klingenstärke: Die Klingenstärke vergleichbarer Folder (z. B. MT SOCOM Elite oder Spyderco Military) halte ich für überdimensioniert und unnötig die Schnitteigenschaften beeinträchtigend, deshalb für mich 0.12 Inch ein „Pro“!
Klingenbeschriftung: Vergleichsweise dezent.


Kontra:

Opener-hole: Mag subjektiv sein, doch ich empfinde runde opener-holes als praktischer.
Hardware-Beschichtung: Schon nach kurzer Zeit zeigen sich an dem Clip und der Klingenachse-Schraube blanke Stellen.
Griffdesign: Für lang andauernde Benutzung ist der Griff zu schmal und zu kantig.

AFCK1.jpg


AFCK2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

le.freak

Premium Mitglied
jajajajajaja, mach mir noch den mund waessrig. meine soll laut thomas wahl die tage bei mir aufschlagen. dann wird es inspiziert. gruendlich. lange (neinein, ich vertrau dem thomas schon, aber danach wandert es in die versenkung und ich bekomms erst zum geburtstag ende november :( ).

na jedenfalls kann ich erst im dezember was darueber und dazu sagen. aber ich find halt die idee eine afck mit axis lock (und dann noch d2 klinge) sehr ueberragend und fuer meine kleinen pfoten ist der griff vom afck auch klasse *hechel*
 

le.freak

Premium Mitglied
nachtrag: das mit den clips bei benchmade ist echt ne seuche; ich hab die meisten der clips bisher mit einem scheuerschwamm verschoenert. also sie sind etwas heller bis hellgrau/silbern und vermacken auch nicht so schnell. hab das in poliert bei coolcat an einem messer gesehen. ich find es sieht besser aus.
 
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo le.freak,

mein AFCK war auch ein Geburtstagsgeschenk, jedoch völlig unerwartet. Das Leben kann toll sein! :)
 

beagleboy

Premium Mitglied
Ich denke auch schon länger über das AFCK nach, aber ich hatte es bisher noch nie in der Hand. Unter anderem hält mich das ovale Öffnungsloch auch davon ab. Mit dem runden Loch meine BM 840 komme ich ganz gut klar, ist aber noch in der Erprobungsphase.
In letzter Zeit schiele ich deshalb immer ein wenig nach dem TSEK (mit Daumenknopf), ist aber 440C-Klinge, die es leider auch nicht beschichtet gibt.
Mal sehen...

Das mit den "serienmäßigen Tragespuren" an den Clips ist mir auch wohlbekannt, stört mich aber nicht wirklich.
 
F

function

Gast
Hallo Thomas,

du stellst hier öfters tolle Bilder rein. Ich kann die Größe des AFCK schlecht abschätzen. Kannst du für mich eine Aufnahme zusammen mit dem MT Socom/Vector oder besser noch mit dem Konkurrenten Spyderco Military reinstellen ?

Dankeschön
:)


Ach ja: nachträglich noch alles Gute:lach2:
 

fshamburg

Premium Mitglied
Verarbeitung: Top. Da kann ich mich Thomas nur anschließen. Handlage gut, für schnelle Griffwechsel geeignet. Es ist kein Utility-Folder, als EDC ist meines Erachtens ein Stryker oder ein McHenry&Williams besser geeignet. Der lange Griff stört in der Hosentasche. Sonst aber ein schönes Messer.
 

coolcat

Mitglied
Original geschrieben von beagleboy
In letzter Zeit schiele ich deshalb immer ein wenig nach dem TSEK (mit Daumenknopf), ist aber 440C-Klinge, die es leider auch nicht beschichtet gibt.
@beagleboy:
Damit hast Du alle Vorteile genannt, die für das TSEK sprechen.

440C ist IMHO der bessere Stahl. D2 finde ich nicht so dolle. Ist halt ein Werkzeugstahl und nix für Messer.
Dass es keine Beschichtung hat, halte ich ebenfalls für einen Vorteil. Die BM-Beschichtungen sehen erfahrungsgemäss nach kurzer Zeit des Benutzens ziemlich übel aus ... :(
Leider hat das TSEK kein Loch, sondern nur Daumenstifte. Sonst wäre es fast perfekt.

Hier mal ein Grössenvergleich des TSEK mit dem Socom Elite:
 

Anhänge

  • pict0011.jpg
    pict0011.jpg
    27,5 KB · Aufrufe: 307
Zuletzt bearbeitet:

maxkos

Mitglied
Hallo coolcat,
ich kann mich dir nur anschliessen. Ich bin mit meinem TSEK auch sehr zufrieden - wenn da nur ein Loch anstatt der Stifte wäre. Die sind mir einfach zu hakelig.
 
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo function,

hier der gewünschte Vergleich:

Vergleich.jpg


Vielen Dank für die Glückwünsche!