BM720 Frage

ultima ratio

Mitglied
Guten Abend,

habe mal eine Frage zu Benchmade. Ich habe das 720SBT mit ATS34 Klinge und Aluminium Griff und kann nicht nur prima die Klinge per Handgelenkbewegung aufspringen, sondern auch zuschnappen lassen. Schlägt die Klinge beim Zuschnappen gegen den Aluminium Griff oder wird sie vorher durch den Bolzen des Axis Lock gestoppt? Ich kann es beim besten Willen nicht erkennen.

Jemand sagte mir mal, dass das schnelle Aufspringenlassen bei Messern mit Liner Lock zu Klingenspiel führt und das dies bei Axis Lock oder Arc Lock nicht der Fall sei. Korrekt oder Märchen?

Besten Dank!
ur
 
Die Frage hätte ich auch gerne beantwortet...
Ich befürchte, daß mein MT Socom irgendwann mit dem Wackeln anfängt, wenn ich es dauernd aufwerfe.
Time will tell...
 

darkblue

Mitglied
Also, ich bin mir eigentlich sicher, dass der Axis-Lock da wesentlich immuner ist wie der Linerlock, da da eigentlich Stahl auf Stahl trifft, aber ein Verschleiß ist auch da irgendwo gewiss (erst mal egal in welcher Größenordnung).

Abgesehen das IMHO das Aufflippen eh eher albern ist, bin ich mir ziemlich sicher, daß es keinem Messer auf Dauer zuträglich ist.
 

ge2r

Mitglied
Hallo,

Ich habe meins gerade nicht dabei, bin aber ziemlich sicher, dass die Klinge beim "zuschleudern" auf den Axis-Bolzen trifft. Versuch mal, die Klinge in geschlossenem Zustand fester in den Griff hinein zu drücken. Jetzt sollte sich der Bolzen wesentlich schwerer hin- und herbewegen lassen.
 
Japp, die Klinge kann man definitiv gefahrlos auf- und zuschnappen lassen. Hab ich mit meinem 720 eigentlich auch nur so gemacht, das geht wirklich prima :)
 

freagle

Mitglied
Bin mir sicher dass bei heftigem Aufschnippen jeder Folder irgendwann Verschleiß aufweist. Wenn man die Klingen nicht immer volles Rohr anschlagen lässt, dürfte es einem gut gemachten Folder auf dauer auch nicht allzusehr schaden.

freagle
 

ultima ratio

Mitglied
Versuch mal, die Klinge in geschlossenem Zustand fester in den Griff hinein zu drücken. Jetzt sollte sich der Bolzen wesentlich schwerer hin- und herbewegen lassen.

Stimmt, gute Idee! Wenn ich die Klinge in den Griff drücke, kann ich den Bolzen nur mit Gewalt (neeeiiin!) bewegen. Ergo: Der Bolzen hat voll Kontakt zur Klinge. Theoretisch könnte die scharfe Seite den Griff trotzdem berühren, das wird wohl aber bei der Konstruktion bedacht worden sein.

Eigentlich öffne ich die Klinge immer ganz sachte, hat ja meist keine Eile. Aber das Zuschnappen hat den Vorteil, dass ich es einhändig ausführen kann. Sonst müsste ich die linke/rechte Hand zur Hilfe nehmen oder den Klingenrücken gegen das Bein drücken (Beim Liner Lock kann man den Zeigefinger zur Hilfe nehmen). Man hat ja nicht immer beide Hände frei.

Besten Dank für die Hilfe!!! :super: