BM Mini Striker 905

kanji

Super Moderator
Ich hab seit ca. einer Woche ein BM Mini Striker.
Also mir gefällts es optisch sehr gut, bin halt ein Tantofan (egal ob japan. oder amerikan.).
Die Tantospitze ist sehr weit vorgezogen, find ich irgendwie schon praktisch.
War sogar beim Kauf schon sehr scharf.
Material: ATS 34 Klinge, Titanliner,G10 Griffschalen
Mechanik: nicht so leicht wie beim BM 350 aber noch ganz brauchbar
Der Clip ist leider nicht bds. montierbar sonst wär es ein vollwertiges Linkshändermeser.
Was mir auch sehr gut gefällt ist die geringe Grösse (geöffnet: ca 18cm, geschlossen: ca: 10cm)
damit auch bürotauglich


bm905re.jpg


[ 16-07-2001: Nachricht editiert von: kanji ]
 

Morpheus

Mitglied
Hallo Kanji,

weisst Du noch, was Du ungefähr dafür gezahlt hast?

Ich habe mir das gleiche Modell nämlich vor etwa zwei Monaten erstanden und habe das Gefühl, dass ich viel zuviel Geld dafür gezahlt habe. (Vor allem jetzt, nachdem ich den Preis von Modi gesehen habe : )

Wäre nett, wenn Du mir mal eine Mail schicken könntest ;-)

Grüße
Marc


P.S.: Es ist das gleiche Modell, wie auf dem Bild. Nicht wie das, was bei Modi im Verkaufsforum steht.
 

Morpheus

Mitglied
Achja, vergessen: kann es sein, dass das auf dem Bild (also die gleiche Version, wie meins) ein "altes" Modell ist, während das bei Modi die neue Produktion zeigt?
 

pick-up

Mitglied
das messer ist ein total tolles teil. habe ich mir vor kurzem bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** ersteigert fünr appel + nen ei:D :D
allerdings mit einer bt2 beschichtung. leider hat der vorbesitzer versucht das gute teil zu schärfen und ist bei einer seite etwas weggelaufen, fällt natürlich mit der schwarzen beschichtung auf. na malsehen ob ich das wieder ausbügeln kann.
da ich der totale BM fan bin bin ich natürlich von der qualität wieder sehr erfreut.
ich gratuliere dir zu deinem kauf kanji:super: :super:



gruss dirk
 

Morpheus

Mitglied
Ich bin auch total Froh, das ich das gute Stück besitze. Ist inzwischen mein EDU geworden und ich möchte es nicht mehr weggeben. :super:

Im nachhinein ärgere ich mich jedoch über den zu hohen Preis, den ich dafür bei einem Händler in Bielefeld bezahlt habe.
angryfire.gif


Das Messer habe ich ja ca. zwei Wochen vor meiner grossen Entdeckung (dem Forum!! : ) erstanden.
bawling.gif
 

kanji

Super Moderator
Hey Jungs

nur Vorsicht, der ATS Stahl ist sehr spröde, bei meinem musste ich schon nach einem Sturz auf dei Fliesen (Villeroy&Boch) die Spitze der Tantoklinge nachfeilen

Ansosnten würd ich mir das Messer jederzeit wieder kaufen.
 

HankEr

Super Moderator
Ich glaube zwar nicht das die Klingenspitze extra gehärtet ist, aber bei meinem BM975 (das Emerson-Teil und wohl der Vorgänger des Striker) ist mir auch sofort die Spitze abgebrochen und zwar beim Aufbiegen einer Hefterklammer :hmpf:
 

HankEr

Super Moderator
Ich nehme mal an Du hast "reinforced tip" oder "verstärkte Spitze" gelesen. Das bezieht sich aber nicht auf die Wärmebehandlung, sondern darauf, daß so eine Tantoform besonders viel Fleisch im Spitzenbereich hat.

Selektive Härtung ist auch bei hochlegierten Lufthärtern nicht so ganz trivial.
 

pick-up

Mitglied
ich muss zu mener schande gestehen daß du recht hast . peinlich peinlich:waaah:
trotdem wundert es mich , das die spitzen so brüchig sind. ich denke bei einem messer das für demn kampf entwickelt worden ist sollte so etwas nicht passieren

gruss dirk
 

Frostvater

Mitglied
Ich hab das Messer seit über einem Jahr und finde es vom Design und Material her immer noch spitze (und auch angenehmer in der Hand als seinen großen Bruder). Allerdings muß ich die Euphorie doch ein wenig dämpfen: Mein Exemplar hat schon nach recht kurzer Zeit recht viel Spiel gezeigt, so daß ich es zuletzt zur Reparatur einsenden mußte (Dank an P-T Baguahan!).
Egal: Ich würde es mir auch wieder kaufen. Bin schon gespannt darauf, wie es im nächsten MM wegkommt.
 

Meik

Mitglied
Auch ich...

... bin jetzt stolzer und glücklicher Besitzer des Mini-Stryker.

Ich hab' mich sofort in den kleinen Handschmeichler verliebt!
sdb13204.gif


Und das obwohl das bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** für 50 Euronen geschossene Messer schlecht nachgeschärft mit Schleifspuren auf der leicht regenbogenfarben und schwärzlich angelaufenen Klinge ankam. :angst:
Aber da die Mechanik sooo geil ist (extrem leichtgängig bei echt NULL Spiel, Liner bombensicher mit lautem "Klack") und ein solcher Handschmeichler ist er sofort zu meinem neuen EDC geworden! Nicht zuletzt weil ich immerhin statt dem Clip eine sehr gute, perfekt passende und verarbeitete, quer und längs zu tragende Cordura-Tasche mitgeliefert bekommen habe! Irgendwie liegt das Kleine ohne Clip auch NOCH viel besser in der Hand! :super:
Genial auch die Silhouette des Messers im geschlossenen Zustand und die schöne Ausfräsung am Klingenrücken!

Also: Dieses kleine Messerchen kann ich jedem nur wärmstens empfehlen: Hat echtes Lieblingsmesserpotential! :anbet:

Meik, der nicht ganz so oft damit rumspielen sollte, weil sonst bald der Liner durchschlägt... :rolleyes:

Ach ja: Weiss einer, wo ich diese mini -Inbusschlüssel für die Griffverschraubung herkriege?
 
Zuletzt bearbeitet:

beagleboy

Premium Mitglied
Das sind keine Inbus-, sondern Torx-Schrauben. Schraubendreher hierfür sollte es in jedem guten Werkzeugladen geben. Kann man übrigens auch als Bits für Steckschlüsselsätze kaufen.
Von Benchmade selbst gibt es auch ein passendes kleines Toolkit mit allen benötigten Größen, ist nicht unpraktisch, weil sehr kompakt.
 

Meik

Mitglied
Es gibt SOO kleine Torx?

Wusste ich nicht...

Die sind aber auch so klein, dass man nicht mal erkennen konnte, ob Torx oder Inbus!

Weisst du vielleicht, welche Torx-Grösse das ist? T5 vielleicht?
Dann könnte ich erst im Baumarkt/Werkzeughandel anrufen, bevor ich (evtl. umsonst) hinfahre!

Und Danke für die Antwort!

Mal noch was anderes: Ist bei euren Exemplaren auch die Riffelung der Titanliner verschieden? Bei mir ist sie auf der Lock-Seite sehr scharf dreieckig (ist ja auch sinnvoll am Lock zwecks besserer Drückbarkeit - aber am Klingenrücken???!?) und auf der anderen Seite schön gerundet (in der Fingermulde und am Griffrücken). Das macht nicht gerade einen guten Eindruck am Griffrücken vor der Daumenrampe mit zwei augenscheinlich verschiedenen Riffelungen...

Bis denne...

Meik. :)
 

darley

Mitglied
bitsatz

hi meik,
einen hochwertigen satz bits incl. bithalter und verlängerung findest du hier !

darin enthalten sind so ziemlich alle schlitz-, kreuz-, inbus und torxgrößen, die du zum basteln an den geliebten foldern so brauchst.

und tu dir einen gefallen und lass die finger von billigen schraubendrehen a la conrad, westfalia und co.

da versemmelst du dir mehr und schneller als dir lieb ist!

bernd
 

porcupine

Super Moderator
mini stryker riffelung

@meik
Ich hab auch so einen kleinen Stryker, sehr handlich, ja ja. Und er hat ebenso eine etwas ungleichmäßige Riffelung. Es ist nicht dramatisch, aber es fiel mir gleich auf. Ich habe außerdem noch von BM das 710 in großer und kleiner Ausführung, ein Elishewitz mit Dolchform-Klinge (weiß nicht welche BM-Nummer), und ein Leopard. Letzteres hat keine Riffeln, aber alle andern sind augenscheinlich perfekt und gleichmäßig. Vielleicht hat da der Laser ein wenig gesponnen? Gibt's das?
Als EDC beutze ich übrigens vorwiegend (neben Spyderco Rookie und einem Klötzli), das Mini 710, weil es absolut und konsequent linkshand-tauglich ist.
arno
 

Meik

Mitglied
@ darley
Einen ganzen Bitsatz brauche ich nicht...
Ich besitze (alles sehr hochwertig) T10, T15 und T40 (Leatherman und Wolfcraft), alle Inbusgrössen und div. 4-Kant. Für Kreuzschlitz nehme ich sowieso fast ausnahmslos meinen Leatherman, da gibt's vielleicht gleichwertige aber wohl kaum bessere...

Daher will ich mir den für's Mini-Stryker separat kaufen.

Kann mir daher vielleicht einer sagen, welche Torx-Grösse da gebraucht wird? (Ich schätze mal T6, da das der kleinste im Benchmade-Bitsatz ist)


@ Arno
Ich schätze mal, sie schneiden den Lockseiten-Liner auf einer anderen Maschine als den anderen. Und der ist eben wegen der besseren Drückbarkeit des Locks auf "scharfe Zahnung" gestellt. Der andere ist eben auf fingerfreundlichere "Wellenzahnung" gestellt, damit man beim Drücken des Locks nicht an der Zahnung des gegenüberliegenden Liners hängenbleibt.
Ich schätze, entweder das war denen zu aufwändig, einen Liner mit zwei verschiedenen Zahnungen zu versehen (btw: Bei Emerson sind 2 versch. an einem Liner) und sie dachten, das merkt keiner oder es stört keinen - oder sie habens erst hinterher gemerkt und gedacht: Egal!

Bis denne...

Meik. :)
 

beagleboy

Premium Mitglied
@ Arno:

BTW: das "Mini 710" ist übrigens ein 705.
Das Elishewitz mit Dolchklinge ist wohl das 730/735 (je nach Farbe), wenn es DAS HIER ist.
 
Zuletzt bearbeitet: