BM Messer ATS 34 und 154CM

beagleboy

Premium Mitglied
Habe gestern nacheinander mein BM 942 (154CM) und mein 730 (ist noch ATS 34) geschärft. Dabei hatte ich das deutliche Gefühl, daß beim 730 der Grat, der beim Schleifen entsteht, wesentlich länger stehengeblieben ist als beim 942. Kann natürlich auch mit der Klingenform zusammenhängen, aber gefühlsmäßig hat die ATS 34 - Klinge einen deutlich widerstandsfähigeren Eindruck gemacht.
Hat jemand hierzu schon mal irgendwelche Feststellungen getroffen?
Es gibt ja diverse Modelle, die es mit beiden Stählen gegeben hat (730 z.B.). Gibt es da direkte Vergleiche oder Erfahrungen?
 

crashlander

Mitglied
Irgendwo hiess es mal, daß Benchmade-Klingen teilweise recht unterschiedlich gehärtet sind, also hohe Schwankungen aufweisen, auch was die Schärfe out of the Tüte angeht. Wahrscheinlich liegts dann daran, 154CM und ATS34 sind ja eigentlich das gleiche.
 

bladeshop

Mitglied
Auch bei 2 eigentlich gleichen ATS 34 kann Dir das passieren.
Ich hab schon vor längerer Zeit festgestellt, daß die Stahlangaben eigentlich nur eine grobe Orientierung darstellen. Wenn Du wissen wölltest ob eine Klinge deinen Anforderungen entspricht, müßtest zumindestens vor jedem Kauf das Härteverfahren, Schleifwinkel, und auch den Hersteller beachten. Schließlich gibts noch kein Gesetz, daß dem Hersteller vorschreibt, wenn ATS 34 draufsteht auch drin zu sein hat.Und dann verändern sich die Eigenschaften durch unterschiedliche Härteverfahren und Grade natürlich enorm.