Blackjacks Comeback: The Warrior

Hallo zusammen,

nachdem Blackjack wieder auf dem Markt ist und die ersten 3 Modelle auch wieder in Deutschland erhaeltlich sind, moechte ich hier im Abstand von ca. 4 Wochen mal ueber Neuigkeiten berichten.

Durch die weltweite politische Situation gehen in den U.S.A. besonders die Messer, welche als Kampf und Einsatzmesser bezeichnet werden. Dieser Trend geht natuerlich nicht an Blackjack vorbei.

Hier ein Bild vom neuen Blackjack:
 

Anhänge

  • warrior_sheath.jpg
    warrior_sheath.jpg
    58,3 KB · Aufrufe: 330
Das Messer heisst Warrior und wird in Seki, Japan hergestellt.

Es hat eine Gesamtlaenge von 33 cm, Klngenlaenge 19 cm bei einer Staerke vom 5 mm.
Die Klinge hat eine traditionelle japanische Form und ist aus AUS-8 Stahl mit 57-59 HRC.
Das Messer ist auch am Klingenruecken ueber die Haelfte der Laenge scharf geschliffen.
Der Schliff ist Blackjack typisch konvex ausgefuehrt und rasiermesserscharf, eben Blackjacksharp.
Es ist eine "full tang" Konstruktion mit angespritztem Kratongriff
Der abgebildete Prototyp hat eine Scheide aus Leder, Kydex oder aehnliche Kunststoffe sind noch in der Diskussion.

Das Messer ist noch nicht erhaeltlich, wir hoffen aber den Serienanlauf bald starten zu koennen. Der Preis wird so um € 130 liegen. Fuer ein Messer mit diesen Eigenschaften doch okay, oder?

Lasst mich doch mal wissen, was Ihr so davon haltet.

Danke!

Marco
 

freagle

Mitglied
Also mir haben die Blackjacks auch früher schon sehr gut gefallen, ich mochte deren Design sehr.Die Verarbeitung war eigentlich auch immer sehr gut und die Messer waren bezahlbar.

Bei dem Messer welches du oben zeigst, gefällt mir die Spitze nicht so gut, die Optik sieht eher nach Haumesser aus und dafür würd ich eine Droppointspitze besser finden. Ich find auch das der Stahl AUS8 nicht mehr so zeitgemäß ist, wenn Blackjack wirklich für große Aufmerksamkeit sorgen will, sollten sie bessere Stähle verwenden.
Den Preis, sollte er bei 130Euro liegen, halt ich für angemessen.

freagle
 
Hallo freagle,

fast dasselbe habe ich zu Ken Warner (jetziger Besitzer von Blackjack) auch gesagt und falls Tanto-Klinge, dann ohne scharfen Ruecken. Aber der Warrior bleibt erstmal wie er ist.

Bezueglich des Stahls kann ich folgendes sagen, in einigen Wochen kommen Classic 1-7 und Classic 1-5 Modelle mit ATS 34 Klinge (leider nur je 100 pro Griffmaterial, als "ëvaluation samples" um zu schauen wie diese Messer vom Markt aufgenommen werden). Konnte mir einige sichern, kann ja nicht sein das die alle bei den Amis bleiben. Ich denke in Kuerze wird als Alternative zum Carbon Steel und AUS-8 auch ein moderner Stahl angeboten, vielleicht sogar ein PM-stahl.

Wie findest Du die anderen Neuen, das Small und die Trailguides? Findest Sie bei Zu Verkaufen.

Gruss,

Marco
 

cearbhallain

Mitglied
Original geschrieben von Marco Stanzel
... Die Klinge hat eine traditionelle japanische Form ...


So? Welche denn? Sorry - Vorbilder für solch eine mißglückte Klingenform sind mir aus der japanischen Tradition nicht bekannt.
Na ja - merkst schon - die Klingenform gefällt mir nicht. Stahl sollte aber OK sein - warum immer Exoten, wenn ein 'normaler' Stahl den Zweck auch erfüllt?
 

freagle

Mitglied
Wie findest Du die anderen Neuen, das Small und die Trailguides? Findest Sie bei Zu Verkaufen.

hab ich natürlich schon gesehen, ich find alle drei schön.


Stahl sollte aber OK sein - warum immer Exoten, wenn ein 'normaler' Stahl den Zweck auch erfüllt?

für ein Haumesser mag er noch ok sein, ich hab auch ein paar Messer aus AUS8, wenn der richtig wärmebehandelt ist mag er ja zum Durchschnitt zählen, ich mag ihn aber nicht.



freagle
 

Rage

Mitglied
Hallo

Das Warrior gefällt mir nicht so gut, weil Tanto. Hab mir die Trailguides angesehen. Das Trailguide II find ich sehr schön. Genau
die richtige Grösse für ein Outdoormesser. Die Wahl des Stahles sagt mir auch nicht zu. Aber wenn sich in dieser Richtung was tut denke ich sind die Blackjacks ein Gewinn für uns Messerbenutzer und Sammler.

Gruss Rage
 

bigbore

Mitglied
Ich könnt mich in ***** beissen daß ich damals kein
"Mamba" gekauft hab,
soweit ich mich erinnere gab es einen Folder
und ein Feststehendes mit ca 7" Klinge?

Irgendeine Chance für eine Neuversion?




Sonst wäre das "small" mein Favorit,
nur mit etwa 9 bis 10cm KL.
 
Hallo Rage,

finde den Warrior auch ziemlich daneben und freue mich Ken Warner sagen zu koennen, dass er in Europa mit dem Ding nicht anzutreten braucht.

Bezueglich des Stahls ist momentan eine Serie aus ATS 34 geplant, leider nur Classic 1-7 und Classic 1-5. Meine Einschaetzung ist man wird den Carbon Steels treu bleiben, denn die haben sich seit ueber einem halben Jahrhundert bei Firmen wie Randall, Marbles, Blackjack und hier in Deutschland bei Puma (leider nicht mehr das was es mal wahr, find ich hoechst bedauerlich) bewaehrt.

Danke fuer dein Feedback,

Marco
 

Armin II

Mitglied
Früher, ja früher, da haben mir die Messer von Blackjack auch gefallen. Aber das?? Und so etwas noch als Traditionelle japanische Form zu bezeichnen?? Das sieht eher aus wie ein angefasster Flachmeisel!
 
Hallo Armin II,

was hälst Du von den neuen Trailguides und dem Small, die sind von der Optik doch wie die Alten. In Verarbeitung und Material aber Klassen besser. Über den Trailguide 3 habe ich letzte Woche in den U.S.A. folgendes gelesen: So sollte ein Randall 1 mit 4 1/2 inch Klinge aussehen.

Gruss,

Marco
 

Armin II

Mitglied
Das neue Trailguide gefällt mit persönlich sehr gut, allerdings hätte ich nichts dagegen, wenn die KLinge um so ca. 5 cm länger wäre.