BlackJack-Messer/EK-Messer

Seal_6

Mitglied
Hallo Leute!

Ich habe da (mal wieder) ´ne Frage:

Ich kann einige Messer von der Firma BlackJack, USA sowie Messer von John EK kaufen.
Zustand ist jeweils NEU.

Die Messer werden doch schon seit Jahren nicht mehr gefertigt, oder?

Hätte vielleicht noch jemand Interesse an dem einen oder anderen Stück? Vielleicht hat hier ja der eine oder andere die Möglichkeit, seine Sammlung zu vervollständigen.

Wäre nett, wenn sich hier der eine oder andere Fachmann findet, der mir ein bißchen mehr zu EK und BlackJack sagen kann.

Ich habe die Skinner (Micartagriff) sowie das Commando Bowie (Micartagriff) schon gesehen.
Original alte Kartons, die Messer sowie die Scheiden sind in sehr guten (neuem) Zustand.

Meiner Meinung nach super schöne Jagd-/Outdoormesser bzw. Einsatzmesser.

Grüße,

Micha
 

Kevin Wilkins

Moderator Forum Kevin Wilkins
Hi Micha,

Blackjack ist vor ein Paar Jahr pleite gegangen und hat - glaube ich - die John Ek Messer auch zu der Zeit gemacht. Qualität ist meistens gut. Viele Blackjack Modelle sind nachgemacht von Randall. Die Blackjack Messer waren nie so teuer. Ich habe die auch zeitdem im Angebot aus der USA gesehen. Falls Du die gunstig kriegen kannst, warum nicht, aber ich denke dafür gibt's keine grosse Sammlernachfrage...

Die richtige alte Messer von John Ek selber gemacht sind aber sehr gesammelt.

------------------
www.wilkins-knives.com
www.wilkins.de
 

Vogel75

Premium Mitglied
Hallo Micha,

habe vor einigen Jahren ein paar "alte" John Ek aus der Fertigung in Richmond/Virginia gekauft. Die Messer machen einen guten Eindruck, was Qualität und auch Stabilität (Klingenstärke, durchgehende Angel) betrifft. John Ek wurde von Blackjack aufgekauft, die Messer dann auch dort weiter produziert, bis Blackjack pleite ging.

Die Bowie-Klinge finde ich für den Outdoor-Einsatz o.k., die Dolchklinge nur für jemanden, der wirklich ein reines Kampfmesser braucht (wer ist das heute schon noch). Wenn der Preis in Ordnung ist, würde ich mir an deiner Stelle eins nehmen.

Gruß Sascha