Bird & Trout Umbau?

Messerboerse

Mitglied
Hallöchen,

gibt es eine Möglichkeit den Griff etwas zu kürzen, aber den Ring trotzdem zu behalten?
Also n Stückchen rausschneiden und den Ring wieder anschweißen?
Ohne Härteverlust?
Wer macht sowas?

danke
jens
 

bigbore

Mitglied
Als ich mein B&T kurz hatte dachte ich darüber nach
den Griff etwa in der Mitte zu falten,
so daß der Ring direkt hinter/unter die Klinge kommt,
habe aber nicht weiter verfolgt ob das machbar wäre ???
 

Andreas

Mitglied
ich würde sagen nichts.
1. ist das messer voll gehärtet (einschließlich angel), also wird das wohl nichts mit biegen (gefahr das der griff abbricht).
2. wenn da was abgeflext und wieder angeschweißt wird, sieht's bestimmt nicht mehr so schön aus (anlaufen des metalls, schweißstelle), vom problem mit dem härte-verlust durch die starke erwärmung mal gar nicht zu reden.
 

Geist

Mitglied
Wie wäre es sich so ein Messer nach Maß von einem der Messermacher fertigen zu lassen, dabei können dann auch eigenen Verstellungen was Stahl, Klingenform, Schliff usw. angeht mit eingebracht werden! Und so teuer dürfte das auch nicht sein!
 
Zuletzt bearbeitet:

zorro_43

Mitglied
Also ich glaub nicht, das das technisch ein problem ist.
Man muss nur die Klinge beim flexen/schweissen kalt halten.
Z.B. mit nem nassen Lappen.
Ich weiss nicht, wie sich der AUS 6 schweissen lässt, kann aber auch kein Problem sein.
Man muss nur das ganze Messer neu polieren.
Der Härteverlust im Griffbereich ist vernachlässigbar.

Zorro
 

pick-up

Mitglied
Re: Vom Messermacher

Original geschrieben von Messerboerse
Hab auch schon dran gedacht.
Nen Vorschlag, wer sowat macht?

cu
jens

jetzt??????????
ich denke keiner. da hast du dir den denkbar schlechtesten zeitpunkt ausgewählt;)

und nu frag net warum...........:glgl: :glgl:
 

ozelot

Mitglied
Hast Du Dir schon mal das Crowfoot von Simonich angeschaut?

Das ist zwar nicht unbedingt ein Bird&Trout, hat aber auch nen Ring am Ende und sieht zudem ergonomischer aus.... und kostet auch eine gute Menge mehr ;)
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
@ Bigbore: Meintest Du so ein Teil?
bat.jpg


Ist z.Z. nur ein ungehärteter Rohling, den ich hier noch rumliegen hatte.
CPM-T 440V, leichter Hohlschliff
147mm gesamt, 70mm Schneide, 4mm stark, Loch 24mm
 

cheez

Mitglied
wow. sieht cool aus. wie eine simple version des la griffe. darf man fragen was sowas kosten soll ?

cheez
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Ich habe gerade auf eine Anfrage hin folgendes geantwortet:
---------------------------------
Du wirst lachen, aber das "keychain" von Perrin habe ich nicht mal gekannt. Mein Entwurf ist aber wahrscheinlich der wesentlich ältere, solche Ringmesser mache ich seit mindestens 15 Jahren. Da ich solche einfachen Teile nie fotografiere, werde ich aber bestimmt kein Bild davon haben. Dieser konkrete Entwurf ist ca. 5 Jahre alt. Da habe ich mal versucht, ein kleines Neck zu entwerfen, das man gut und ohne viel Verschnitt aus einem Stahlstreifen auslasern kann. Habe mich aber nie für eine Serienproduktion entschließen können.
Wie man sieht, kommt man bei wahrscheinlich gleichen Vorgaben zu ähnlichen Ergebnissen. Allerdings dürfte das Perrin als Messer für den Schlüsselbund wesentlich kleiner sein.
Filework: Griffoberseite und Rücken ist kein Problem. Griffunterseite würde ich nicht machen, da sollte so viel wie möglich Auflagefläche sein, um den Schneiddruck aufzunehmen.
Die Klinge ist beidseitig geschliffen.
-------------------------------
Soviel also zum möglichen Thema "Plagiat".

Das Messer würde ohne Scheide 75,-Euro kosten.
Mit Filework auf dem Rücken 85,-Euro.
Eine Neck-Lederscheide dazu 15,-Euro, Kydex bei den üblichen Verdächtigen.