Bill Moran Featherweights

Canavaro

Mitglied
Angeregt durch das Allzweckmesserthema von Major, ein feststehendes Messer quasi als EDC zu verwenden, habe ich, als alte Spydernut, ein wenig in meinem Katalog geblättert und tata tata: Bill Moran Featherweights, die bis jetzt einzigen feststehenden Messer von Spyderco (Hach, wann kommt nur endlich das Lum Tanto
llove.gif
?).

Mal schauen, hmmm: Klingenstahl VG-10, Klingenlänge 99 mm, Gesamtlänge 203 mm, Gewicht 84 g, Klingendicke 3 mm.

Ja, ja, hört sich alles net schlecht an.

So, jetzt die Frage: Hat irgendjemand schon Erfahrungen und kann mehr darüber erzählen
confusedpp.gif
?
 

Andreas

Mitglied
ich habe sowohl das spyderco moran featherweight mit skinner- als auch mit drop-point-klinge besessen.
den skinner mit lederscheide, das drop-point mit kydex-holster.
beide messer haben eine recht dünne klinge, also nix zum "rumbrechen" sondern eben zum schneiden. beide messer kamen sehr scharf aus der verpackung und haben die schärfe dank dem stahl (vg10) auch sehr gut gehalten.
der griff (bei beiden messern baugleich) liegt unheimlich gut und sicher in der hand.
alles in allem 2 klasse messer für den alltag. die drop-point-klinge habe ich als praktischer empfunden. dafür war die lederscheide vom skinner "erste sahne".