Bezugsquellen für Stahl

DeadlyEdge

Mitglied
Hi zusammen !

Bei Wolf Borger und Frank Wojtinowski kann man kleine Zuschnitte Flachstahl kaufen . Was gibt es noch an Bezugsquellen für (Flach-)Stahl , wo man nicht unbedingt industrielle Mengen kaufen soll , sondern eben kleinere Stücke zum Hobby-Messermachen bestellen/kaufen kann ?? Wo kann man z.B. 440 C kaufen , oder nicht rostfreie Stahlsorten (1095...) ? Oder "moderneres" wie X-15 T.N. ?
OK , das war es , ich bin auf die Antworten gespannt !
Martin

[ 16-02-2001: Beitrag editiert von: DeadlyEdge ]
 

Claymore

Mitglied
Hi DeadlyEdge,

hier wirst du so ziemlich alles finden http://www.stahlhandel.de/Stahlhandel/Stahl.htm
Hab den eintrag in die Datenbank aufgenommen.

Was Flachstähle, bzw. un/niedriglegierte Werkzeugstähle betrifft z.b. http://www.haba-gmbh.de

oder http://www.eisen-schmitt.de

hier bekommst du flachmaterial in so ziemlich allen abmessungen.
geführte stähle sind z.b.
O-1 1-2842/1.2510
D2 1.2379
pulvermetalurgische Stähle
unlegierte Stähle CK 60 etc.
Rostfreie Stahlqualitäten finden sich bei den einzelnen anbietern mit sicherheit ebenfalls.
aber auch NE-Metalle wie Messing, Bronze, Kupfer Edelstahl(1.4301 o.ä) für parierstangen etc.
Mindestbestellmenge z.t. keine oder ein paar Mark

viel spass beim stöbern

Peter
 

roman

MF Ehrenmitglied
Der Schrottplatz ist zusätzlich eine hervorragende Quelle für gute Werkstoffe Kugellager Fräßer Feilen,....
 

DeadlyEdge

Mitglied
Schön Dank , esrtmals !
Da gibt es tatsächlich viel zu stöbern ...
Und zum Schrottplatz : früher habe ich mir von einem Schrottplatz Kugellagerkugeln als Katapultmunition besorgt :cool: , na ja , soweit ich mich erinnern kann , gab es da eine Menge Material , was auch für Messerbau in Frage kommen konnte ...
Mir fällt nun noch eine Frage ein : aus welchem Stahl sind meistens Feilen gefertigt ? Wie sollte man eine (alte) Feile anlassen , damit der Stahl "bearbeitungsfreudiger" wird ?
Nochmals danke !
Martin
 

roman

MF Ehrenmitglied
zum bearbeiten sollte man eine feile weichglühen feilenwerkstoffe findet man im stahlschlüssel welcher werkstoff verwendet wird hängt von hersteller größe und zu feilenden werksttoff ab. daher jetzt erst eine allgemeine antwort. in der regel bei werkstatt markenfeilen 1.2002 1.2008 1.2206 usw.
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Für alle, die keinen Stahlschlüssel haben (übrigens, der neue müßte dieses Jahr herauskommen, bei Verlag Stahlschlüssel Wegst GmbH, Theodor -Heuss-Str 36 in 71672 Marbach, tel. 07144 60 39 und 60 30, als Taschenbuch so um die 20 DM, der große etwa 150 DM (?)):

1.2002 = 120 Cr 1
Weichglühen bei 700-720 °C auf 200 HB 30
Härten von 770-800°C in Wasser, 66 HRC
Anlassen 180 - 200°C auf 63 HRC

1,2008 = 145 Cr 2/145 Cr 3
Weichglühen bei 700-740°C auf 235 HB 30
Härten 770-800°C in Wasser abschrecken, 66 HRC
Anlassen 100-200°C, Härte bei 200°C bei 64 HRC.

Tschau
 

DeadlyEdge

Mitglied
Danke wieder !
...Der Stahlschlüssel scheint eine Art Messerfreak-Bibel zu sein . Irgendwann investiere ich auch in so einem Büchlein .
Martin
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Ja klar, Martin
das ist wirklich so was wie eine Bibel. Na, im Ernst, da stehen alle Stähle drin, insgesamt so ca. 40 000 Eintragungen, die lieferbar sind. So Spezialfälle wie VG 10 allerdings stehen nicht unter der Bezeichnung drin, aber die neue Auflage kann schon anders aussehen. Es gibt auch das Dings als CD, weiß nicht, was das kostet. Aber schon der kleine ist Klasse. Und vor allen Dingen stehen die wesentlichen Daten drin. Man muß sich allerdings mit der Systematik des Werkes ein wenig beschäftigen, das ist nicht einfach zu lesen, und manchmal erlebt man Überraschungen, meist positive. Das mehrfach aufgeschlüsselte Register (Handelsnamen, Nummern, Bezeichnungen, Inland, Ausland) hilft schon.
Ich kann den Stahlschlüssel nur empfehlen.
Herbert
 

Claymore

Mitglied
Hallo HankER,

die alte Feile sollte zuerst mal weichgeglüht werden damit sie werkzeugschonend bearbeitet werden kann. Das schont vor allem die neuen Feilen :D.