Bestimmung eines gefundenen Wurfmessers

silvan1999

Mitglied
Hallo bin nicht ganz neu hier, und hab eine frage die mich schon länger quält. Und zwar habe ich von Meinem Onkel ein wurfmesser bekommen, dass er vor ca.30 jahren im wald gefunden hat. Und zwar in der Ortschaft Mittewald an der Drau ( Tirol österreich) auf jeden fall war hier kriegstechnisch einiges los: 2 Weltkrieg ist Hitler eingezogen, 1 Weltkrieg die Italiener, und auch noch Napoleon. Ihr seht da war einiges Los, und ich weiss nicht wo das Wurfmesser herommt,

Hier ein paar bilder



http://s7.directupload.net/images/140513/lic38w7w.jpg
http://s14.directupload.net/images/140513/uk2vgrjl.jpg
http://s1.directupload.net/images/140513/d5oefvki.jpg

Was denkt Ihr aus welcher zeit und woher?
 

Wido

Mitglied
Du scheinst das Messer irgendwie mit militärischen Anwendungen in Verbindung zu bringen, jedenfalls lese ich das aus Deinem Post heraus.
Ich denke, von der Vorstellung solltest Du dich lösen. Solche Messer - die der kopflastigen Form nach nur und ausschließlich zum werfen geeignet waren und entsprechend auch keine scharfe Schneide hatten - sind normalerweise eher im Bereich der Artistik zu suchen. Sprich Messerwerfer im Zirkus.

Beim Militär hat es zwar auch Messer gegeben, die man bei Bedarf auch werfen konnte - z.B. von Glock - allerdings waren dies in erster Linie Kampfmesser , die sich ZUR NOT eben auch schleudern ließen. Allerdings sehen diese völlig anders aus, mit Griffschalen und "normaler" Klinge. Allenfalls liegt der Schwerpunkt weit vorne, damit es beim werfen mit der Spitze voran fliegt.