Bericht zum Waffenrecht in der FAZ

Tobse

Mitglied
Unter dem Titel 'Ein stumpfes Schwert'- berichtet Udo Ulfkotte in der FAZ vom 22.2. 02 über die Pläne zur Waffenrechtsreform. Im Artikel geht es vor dem Hintergrund des Amoklaufs in Bayern vor allem um Schußwaffen, es werden allerdings auch diverse Unsinnigkeiten des geplanten Waffenrechts (Aufbewahrungspflicht für Hieb- und Stichwaffen, kleiner Waffenschein, Trageverbot für Minderjährige) erwähnt. Das Fazit des Autors lautet, daß mit einer Verschärfung des Waffenrechts die Sicherheitslage in Deutschland nicht verbessert werden kann, daß es zum Wählerfang allerdings sehr gut geeignet ist.

Es tut gut, in einer überregionalen Zeitung einen so differenzierten und korrekten Artikel zu diesem Thema zu lesen, üblich ist diese Form von Journalismus leider nicht mehr.

Munter bleiben,
Tobse!
 

HankEr

Super Moderator
Bis auf (verhältnismäßig recht) kleine Mängel in der Nomenklatur, ein wirklich sachlicher Artikel.
 
Waffenrecht in der FAZ

Udo Ulfkotte betreibt das, was man, aus dem Englischen übernommen, "investigativen Journalismus" nennt - also Sachberichterstattung aufgrund eingehender Recherche. In der Vergangenheit ist er u. a. durch Berichterstattung aus dem nachrichtendienstlichen Bereich hervorgetreten und scheut sich nicht (und das ist gut so), heiße Eisen anzufassen. Im vorliegenden Fall also im wahrsten Sinne des Wortes. In diesem Zusammenhang wird es auch interessant sein, die jährlich etwa Anfang Juni erscheinende Polizeiliche Kriminalstatistik (für ganz Deutschland) auf waffenrechtliche Delikte hin abzuklopfen. Einzusehen auf der homepage des Bundesministeriums des Innern, erreichbar über www.Bundesregierung.de.

Viele Grüße,
razoredge
 

Tobse

Mitglied
@Razor: Der Begriff 'Investigativer Journalismus' hat für mich leider einen bitteren Beigeschmack, seit er von Leuten wie Ulrich 'Akte2005/99' Meyer für seine Schundsendung verwendet wird.
Ulfkotte schreibt allerdings häufig wirklich gute Artikel, besonders gelungen fand ich die lose Serie über die Mythen, die sich um den 11. September ranken.

Munter bleiben,
Tobse !
 

WalterH

Mitglied
Re: Waffenrecht in der FAZ

Original geschrieben von razoredge
In diesem Zusammenhang wird es auch interessant sein, die jährlich etwa Anfang Juni erscheinende Polizeiliche Kriminalstatistik (für ganz Deutschland) auf waffenrechtliche Delikte hin abzuklopfen. Einzusehen auf der homepage des Bundesministeriums des Innern, erreichbar über www.Bundesregierung.de.
Viele Grüße,
razoredge
Oder hier:
http://www.bka.de/framer/text/pks/default.htm

-Walter