Benchmade FAQ

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

beagleboy

Premium Mitglied
Was bedeutet Blue Class, Red Class, Black Class, Gold Class?

Die Benchmade-Messer sind in vier verschiedene Kategorien eingeteilt:

Die Blue Class repräsentiert sozusagen den Kern des Benchmade-Programms.
Hier finden sich Folder und Fixed aus USA-Produktion in großer Vielfalt.

Die Black Class ist das Military/Law Enforcement Segment. Hier finden sich alle Automatikmesser, viele Rettungsmesser und –werkzeuge sowie alle Messer, die in den USA eine behördliche Beschaffungsnummer haben oder für „offizielle Zwecke“ geeignet sind.
Teilweise überschneiden sich die Einstufungen von Blue Class und Black Class.

Die Red Class ist die relativ neue Produktlinie, die von Benchmade in Taiwan hergestellt wird.
Hier gibt es preisgünstigere Messer (Folder und Fixed), die qualitativ zwar teilweise nicht ganz mit der Blue Class mithalten können, aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses aber für viele dennoch interessant sind.

Die Gold Class ist den exklusiven Kleinserien von Benchmade vorbehalten.
Diese Messer sind meist sehr viel aufwendiger und unter Einsatz exklusiverer Materialien gefertigt (Echte Perlmutteinlagen, Griffe/Klingen aus Damast, handsatinierte Klingen etc.).
Diese Messer werden mit einem handgeschriebenen Zertifikat geliefert und haben meist sehr geringe Auflagen.
„Limited Edition“ ist NICHT gleichzusetzen mit Gold Class!
 

beagleboy

Premium Mitglied
Haben die Benchmade Modellnummern ein System?

Vierstellige Nummern sind ausnahmslos Automatikmesser.
Fünfstellige Modellnummern gehören immer zur Red Class.
Zweistellige Modellnummern sind den Balisong-/Butterflymessern vorbehalten.
Dreistellige Nummern sind alle übrigen Fixed oder Folder, die nicht in eine der vorherigen Kategorien fallen.
 

beagleboy

Premium Mitglied
Welche Stähle gibt es bei Benchmade?

Aktuell verwendet Benchmade 154CM, 440C, S30V, N690, M2, D2, H1 (Tauchermesser), AUS8 (Red Line) sowie Damast.

154CM hat ATS34 abgelöst, GIN1 war der Vorgänger von 440C.
 

beagleboy

Premium Mitglied
Warum gibt es bei Benchmade so viele Limited Editions?

Meine konkrete Vermutung: die Jungs haben einfach Spaß dran. :p

Nachdem die meisten Limited Editions sich preislich sehr nah am entsprechenden Standardmodell bewegen und zudem (im Gegensatz zu anderen Herstellern, die eine Limited Edition oft nur durch einen Aufdruck oder ein Logo erzeugen) immer auch technisch variieren (Griffmaterialien, Klingenformen, Anodisierungen etc.), ist es mit Sicherheit keine reine Geldmacherei, wie oft vorschnell unterstellt wird.
 

beagleboy

Premium Mitglied
Woher kommt der Schmetterling als Firmenlogo?

Einer der Ursprünge der Firma liegt in der Herstellung hochwertiger Butterflymesser (Butterfly=Schmetterling)
 

beagleboy

Premium Mitglied
Was bedeuten die Buchstaben hinter der Modellnummer?

Die Buchstaben bezeichnen meist die Klingenkonfiguration, gelegentlich auch Griffvarianten:

S = Serrated (Teilwellenschliff)

BT = Black Teflon (schwarz teflonbeschichtete Klinge)

SBT = Kombination aus beidem

BC1 = Boroncarbidbeschichtete Klinge (Keramische Basis, dunkelgrau-anthrazit glänzend)

FS = Full serrated (kompletter Wellenschliff)

CG= Chisel Grind (einseitiger Anschliff der Klinge)

HS= High Speed Tool Steel (Klinge aus M2-Stahl, nur teflonbeschichtet erhältlich)

D2= Klinge aus D2-Stahl, i.d.R. immer teflonbeschichtet (Ausnahme bei einigen Limited Editions)

RT= Realtree Camo-Griff

SL=Skyline Camo-Griff

CF=Carbonfiber (Carbongriff)

T= Trainer (Stumpfe Klinge mit gleichen Gewichtsverhältnissen, roter Griff)
 

beagleboy

Premium Mitglied
Wer entwickelt die Benchmade-Messer?

Benchmade hat natürlich ein eigenes (hausinternes) Entwicklerteam; allerdings gibt es zahlreiche Kooperationen mit nahmhaften Messermachern (Elishewitz, Osborne, Pardue, McHenry&Williams, Snody, Blackwood, Boguszweski, Fecas, Stütz).
 
Zuletzt bearbeitet:

beagleboy

Premium Mitglied
Wo bekomme ich Benchmade-Messer in Deutschland?

Der offizielle Importeur ist ACMA-Reus.

Der geneigte Forumit wird sich gegebenfalls auch mit einem unserer hilfreichen Sponsoren in Verbindung setzen. ;)
 

beagleboy

Premium Mitglied
Gibt es ein Gesamtverzeichnis aller jemals gebauten Limited Editions?

Nein. Es gibt zwar online beeindruckende Sammlungen zu bestaunen, aber auch diese erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
 

beagleboy

Premium Mitglied
Was ist der Axis Lock?

Ein Patent von Benchmade für ein (nach Ansicht der meisten Leute) geniales Verriegelungssystem.
Siehe auch LINK BENCHMADE

Insbesondere die uneingeschränkte Links- und Rechtshändertauglichkeit sowie die zuverlässige Verriegelung bei oft sehr weichem Klingengang zeichen den Axis Lock aus.

Auch in Kombination mit einem Automatikmechanismus als „Auto Axis“ erhältlich.
 

beagleboy

Premium Mitglied
Gibt es den Axis Lock auch von anderen Firmen?

Es existiert eine Anzahl von ähnlich konzipierten Varianten (Cold Steel Arc Lock, Rekat Rolling Lock etc.), aber ansonsten handelt es sich um ein benchmadeeigenes System, für Benchmade entwickelt von den Messermachern McHenry&Williams.
 

beagleboy

Premium Mitglied
Was ist ein günstiger Allrounder und ein guter Einstieg zu Benchmade-Messern?

Oder anders gefragt: warum empfehlen so viele das Griptilian? :steirer:

Die erste Teilfrage beantwortet sich ja gewissermaßen aus der zweiten.
Das Griptilian bietet ohne Frage sehr viel von dem, was Benchmade-Messer ausmachen (Axis Lock, hohe Praxistauglichkeit etc.) bei einem unbestreitbar sehr guten Preis-Leistungsverhältnis (deutlich unter € 100 zu haben).

Zudem gibt zwei Größen sowie jeweils drei unterschiedliche Klingen (einmal Öffnungsloch, einmal Daumenknopf, letzteres neuerdings auch als Tanto) und bietet somit fast für jeden Geschmack eine passende Konfiguration.
Ein Messer, das dementsprechend vielen Einsteigern hier im Forum auf entsprechende Anfrage empfohlen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.