Benchmade Bugout 535

dake

Mitglied
Hallo zusammen!

Mich hat das Benchmade Bugout direkt als ich es das erste mal gesehen habe gereizt. Jetzt ist es unterwegs zu mir (unschlagbaren Preis bekommen) und sollte morgen eintreffen. Ich freue mich wie Bolle. Klingen und Grifform scheinen ideal für ein EDC, das Blau hat mich etwas zögern lassen aber besser als das Sand/grün. Auf schwarze Klingen stehe ich nicht. Die einzigen Bedenken die ich habe sind die Stabilität. Ich will keine Türen mit aushebeln aber bei YouTube hat es einer mit den Fingern zusammengedrückt . Werde, wenn es da es und mich störts, versuchen ein pasr Stahlliner zu bauen (noch nie gemacht) oder gleich Micarta oder zur Not auch G10 Schalen (vermutlich.) kaufen.
Wenn man auf YouTube aktuelle Videos guckt scheint es ja DAS EDC Messer derzeit zu sein. Ich hoffe es etabliert sich so wie das Grippie (oder ersetzt es ;)) und es entwickelt sich ein schöner Zubehörmarkt für... Sollte alles nix sein Tausch ich’s gegen ein 940/3 ein aber es sieht einfach zu perfekt aus.

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr eins, bekommt ihr eins, was haltet ihr davon oder wie schlägt sich’s bei euch im (bitte beschreiben) Alltag? Kennt jemand schon Bezugsquellen in DE für Scales (cuscadi gibts noch nichts) im Netz finde ich nur Amerilanische Angebote die zu 90% vergriffen sind... war wohl wie immer zu spät ;)...


Gruß
dake

/€ kann jmd den Titel in Benchmade Bugout 535 ändern? Hat er irgendwie verschluckt.
Zudem noch eine Frage zum Schleifen des S30V eingefallen: Außer an meinem Manly und einem Barkie in CPM154 habe ich keine PM Stähle mehr im Haus. Derzeit Schleife ich alles auf nem Zische 220/440 und nem Taidea 2000/5000. Funktioniert das mit dem Bugout auch oder muss ich die Diamantplatten und den Sharpmaker wieder rauskramen?^^
 
Zuletzt bearbeitet:

dake

Mitglied
Das Interesse scheint ja unübertroffen... ;) Ich finde es ist wirklich eines der besten EDCs auf dem Markt und gefällt mir auch deutlich besser als das PM2... Nachdem ich mit meinen Carbon-Griffschalen nicht so ganz zufrieden war habe ich mir einen Satz Titan-Griffschalen besorgt. Würde ich nicht gegen zwei Sebenzas eintauschen! :p:






 
Zuletzt bearbeitet:

Lilith

Premium Mitglied gewerblich
Ich finde das Bugout wirklich gelungen, ein schönes, leichtes EDC. Beide Versionen sind klasse, mir wären allerdings bei der schwarzen Klinge die blauen Griffe lieber, so wie beim limitierten Proper, siehe Bild :)

20190613_081340-01.jpg
 

Border

Mitglied
Ja, genau das Messer in der Version habe ich auch seit ein paar Monaten.
Wunderbar leicht und flach in der Tasche mitzuführen hab ich es immer im Dienst bei mir. Es ist gut zu schärfen. Wenns schnell gehen soll "Dick Titan" nur mit leichtem Druck, wenn die Zeit da ist, Naniwa 3000 und belg. Brocken. Ist sehr schnell rattenscharf, auch weil die Klinge fein ausgeschliffen ist.
Ich war vor kurzem nachts als diensthabender Arzt bei einer Leichenschau wegen unklarer Todesursache mit der Kripo.
Als es nach der Spurensicherung darum ging, dem Verstorbenen die Kleider zu entfernen, waren mehrere Messer der Polizei kläglich am versagen-imponierendes Aussehen aber stumpf wie Holz (ein bekanntes Thema). Mein kleines Benchmade rettete die Situation mit respektvollen Kommentaren der Beamten- es ging durch Kleider, Gürtel und Schnürsenkel wie nichts.
Ich habe verschiedene Messer, mit denen ich es vergleichen kann- es ist eines der Besten.