Benchmade 730S...

Ich wollt mir eventuell ein Benchmade 730S zulegen.
Grün-Schwarzer Griff und schwarze Klinge. (Schöööön!!!)
Was mich stört, ist der Axis-Lock.
Kann da einer was zu sagen?
Taugt der was?
Ich hab da irgendwie Schiss, daß ich versehentlich gegen den "Nippel" kommen könnte und die Klinge dann einklappt.
Wie gut ist eigentlich die schwarze Klingenbeschichtung von Benchmade?
 
Angst wegen dem Axis-Lock brauchst Du nicht zu haben. Ich stelle es mir recht schwer vor, aus Versehen, den Lock zu öffnen; wenn, dann hättest Du das bei jedes andere Verschlussmechanismus auch gemacht, vielleicht sogar eher bei den Linerlocks.

Wenn Du etwas im Forum suchst, findest Du noch mehr zu dem Thema.
 

rebdie

Mitglied
Hallo,

einen Axis lock aus Versehen zu lösen, halte ich für ausgeschlossen. Der Axis lock wird nicht eingedrückt, sondern nach hinten gezogen, um den Lock zu lösen. Du müsstest mit der ganzen Hand am Griff nach hinten rutschen und dabei noch die Hand so fest geschlossen haben, dass der Lock mit nach hinten geht. Das dürfte bei einem vernünftigem Griff ein nicht zu lösender Widerspruch sein. Für mich ist dieses System wirklich das Beste. Einhändig zu bedienen (auch für Linkshänder wie mich) und ebenso zu schließen, aber wirklich sicher und fest.

rebdie
 

Holzwurm

Mitglied
BM 730

Also ich benutze ein BM 730 in plain und halte es für eines der
besten EDC`s welches ich bis jetzt benutzt habe.
Der Axis-Verigelungsmechanismus ist einfach genial. Ich find ihn
sehr stabil. Das Messer sitzt sicher im geöffneten und geschlossenen
Zustand,lässt sich aber trotzdem butterweich öffnen!! Auch Klingen-u.
Griffform find ich Top. Eignet sich herforagend für die Jagd und sonstige Schneidarbeiten des alltäglichen lebens.Was mir besonders gut
gefällt ist die Schneidgeometrie.Die Klinge hat einen Flachschliff mit einem super Schneidwinkel womit sich eigentlich alles,weiches und
auch hartes Schnittgut sehr gut durchtrennen läßt. Es macht einfach spaß damit zu arbeiten! Mein absolutes Lieblingsmesser zur Zeit.

PS: ich such auch noch eins mit welle am liebsten gebraucht als EDC:

:super: :steirer: :super:

Holzwurm
 

beagleboy

Premium Mitglied
Hallo aik,

sowohl bei meinem 730 wie auch bei meinen anderen Axis-Lock Messern halte ich ein versehentliches Lösen der Arretierung für deutlich unwahrscheinlicher als z.B. bei so ziemlich jedem Linerlock! Und das 730 sowie das 942 sind bei mir als EDC durchaus häufig dabei.

Das 730 ist wirklich ein tolles Messer; ich habe HIER auch mal ein bißchen mehr dazu geschrieben. Kannst ja mal reinlesen.
 

bwe

Mitglied
BM 730

Ich trag's täglich (in Jeans, bei Wollhosen nicht, da
muß das leichtere Spydie Native mit, zumindest bis
ich mich vielleicht zum BM770 durchringe)

Ist ein Super-Messer, Lock sehr stabil, ich hab den versehentlich
noch nie geöffnet.

Beschichtung: weiß nicht, hab's in ROT (BM735) und ohne
Beschichtung, auch ohne Sägezahnung (verschwendet Klingenlänge)

bisherige Minuspunkte: es ist zum reinigen nicht
so leicht zerlegbar wie ein geschraubter LinerLock.
(Vielleicht wissen dazu aber andere mehr)
Meine derzeitige Reinigung besteht im "Druckluftstrahl"

Der Stahl ist schwein's hart und nicht so sehr leicht zu schleifen.
(Das kann man natürlich auch als Vorteil sehen, ähem..)

Ich würd's auf jedenfall wiederkaufen.

Das BM735 ist mein ersted BM und seitdem sehe ich Folder
mit "etwas präziseren Augen" - das versaut ganz schön,
man kauft dann keine mehr die nicht mindestens so gut laufen
und verarbeitet sind.

Gruß bwe