Benchmade 550 Griptilian ???

coolcat

Mitglied
@Jangs:
ich bezog meine Aussage auf das von Druide erwähnten Sypie Pro-Grip C13. Nimm von dem mal die Zytelversion in die Hand und bewegt die Klinge hin und her, Du wirst eine deutliche Bewegung spüren, weil das Zytel nachgibt. Bei dem BM 550 ist der Griff viel stabiler.
Zum Starmate möchte ich Dir sagen: Ich habe meins immer mit dabei. Oft schleppe ich noch ein zweites Messer mit (warum eigentlich <IMG SRC="smilies/cwm50.gif" border="0">??). Dieses zweite ist momentan das BM. Aber wie gesagt "Starmate rules".
 
Original erstellt von Charon:
<STRONG>...

An die anderen: Bei meinem CRKT Stiff Kiss habe ich die Schrauben zu weit gedreht und der Kopf ist abgebrochen. Sind die Schrauben bei dem BM auch so ein Schrott oder kann ich sie wie normale Schraben behandeln und sie fest zudrehen nach dem Zerlegen?</STRONG>

Weiß denn niemand was dazu?
<IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">
 

crashlander

Premium Mitglied
@ Charon: Mein BM 720 Axis Lock hab ich mal teilweise zerlegt, die Schrauben waren fest, aber gut lösbar festgezogen und auch nicht verklebt. Beim Griptilian dürfte es nicht anders sein.

@ alle: Ich habe das Griptilian jetzt und ich finde es super! Es liegt perfekt in der Hand, krallt sich wirklich fest. Die Klingenform sieht auch ganz praktisch aus, ich werds im Urlaub mitnehmen und dann vielleicht mehr wissen. Das Angebot bei Wolfster für 225,- steht auch noch und ich hatte das Messer nach nicht einmal einer Woche.
 
G

gast141009

Gast
...kann mich da nur anschliessen!

Wolfster hat superschnell geliefert (drei Tage) und das Messer ist schlicht und ergreifend gut! Ich möchte behaupten, dass es für den Kurs keinen besseren Folder auf dem deutschen Markt gibt <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0"> !
 

Flieger

Mitglied
Mein erster Review-Versuch <IMG SRC="smilies/cwm31.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0"> :

Hab das Griptilian jetzt seit fast drei Wochen und bin ganz zufrieden damit. Lockup einwandfrei, Schnitthaltigkeit nur Durchschnitt (bin Military-verwöhnt <IMG SRC="smilies/cwm32.gif" border="0"> ), aber läßt sich einfach nachschleifen. Das Einzige was mich mittlerweile ein bisschen stört ist der Griff - liegt zwar prima in der Hand, ist aber ziemlich verwindungsfreudig... <IMG SRC="smilies/cwm36.gif" border="0"> Schade, daß BM kein G10 verwendet und die Liner nicht ganz durchgezogen hat. Durch das Axis-Lock spielt das für die Klingenveriegelung zwar keine Rolle, aber wenn man das Messer als Hebel benutzt flext der Griff doch deutlich.

Nochmal zur Schnitthaltigkeit: das Messer wurde hauptsächlich zum Zerschneiden von dickem Karton, Styropor und Plastikbändern benutzt (z.B. Verpackung von Waschmaschinen, usw.). Out-of-the-box war's schon ordentlich scharf (anscheinend hat BM dazugelernt <IMG SRC="smilies/tongue.gif" border="0"> ) - Rasieren und Schneiden von freihängendem Papier war damit kein Problem. Aber nach vier Tagen intensivem Gebrauch (ca. 30-35 Kartons) war die Schneide ziemlich fertig; Abziehen alleine hat da nicht mehr geholfen. Hab beim Schleifen einen flacheren Winkel gewählt (15°) - damit bleibt es länger scharf und der 440C-Stahl ist dazu auch nicht zu spröde. Bis jetzt noch keine Macken, oder Ausbrüche an der Schneide.

Zur Rostbeständigkeit kann ich nicht viel sagen. Als das Messer neu war, hab ich die Klinge mit Tuf-Cloth eingerieben und seitdem sind keine Verfärbungen, geschweige denn Rost aufgetreten.

Alles in Allem also ein prima Gebrauchs-Folder, der angenehm in der Hand liegt, ordentlich verarbeitet und pflegeleicht ist.

Gruß, Chris.
 

judge

Mitglied
Sieht hübsch aus und hat nen vernünftigen Preis, werde ich mir wohl auch mal leisten.
Zum Thema zerlegen: Mein BM 730 Ares hat unter den Griffschalen an den Stahllinern Rost angesetzt nach ein paar Monaten Tragen, schadet nicht Messer zu zerlegen. **** auf die BM-Garantie, das Porto hin und zurück kostet ein halbes Messer, und Zerlegen macht Spaß <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">
 

neo

Mitglied
ja, das Griptilian liegt wirklich perfekt in der Flosse!
Schade nur, daß es das nicht als Custom Version, z.B. mit G10 Griff und schwarzer Klinge gibt-halt tactical (!); wäre dann etwas hochwertiger!!

Gruß neo
 

exilant

Mitglied
Erst einmal Hallo miteinander!!

Coolcat, herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen BM550. Ich kenne BM seit gut einem halben Jahr und muss sagen, sie sind keine Götter, doch können mich immer wieder begeistern.

Besonders bemerkenswert scheint mir deren Kundendienst zu sein. Beispiel: Mein AFCK 806D2 erhielt scheinbar eine schlechte Wärmebehandlung. Die Schneide bricht bei leichten Arbeiten aus. Ich habe das Messer an ACMA Reus (BM-Vertrieb Deutschland) zurückgeschickt und bekomme von BM direkt ein neues. Ohne blabla und tamtam.

Deshalb, wer das 550 mit G10 Schalen will, soll doch einfach mal eine mail an BM schicken und fragen ob sie das tun. Es würde mich wundern wenn die das einfach ablehnen. Kostet was, aber wenn das einem das wert ist.

Das 550 ist ein BM-Model für das kleinere Budget. Deshalb wird es wohl serienmäßig keine aufgewertete Version geben.

Die Torx-Schrauber für die kleinen Schrauben sind meist Größe 5 oder 6, für das Klingenspiel 8 oder 10. Kriegt man wirklich in jedem Baumarkt und kostet nicht so viel (€20,00 bis € 40,00 ist vielzuviel).

Seit dem ich Messer besitze, die ich zum Reinigen demontieren könnte, will ich es nicht mehr tun. Angesichts der Pflegemittel, wie z. B. Ballistol oder Militec 1, ist es doch sehr fraglich, was das demontieren bringen soll, ausser Spass. Der einzige Fall, wo ich Probleme mit dem Reinigen hatte, war mein Puma Klappmesser, weil die Klinge Spiel bekam und daher sich Dreck ansammelte. Messer, die spielfrei sitzen, fangen sich nicht so viel Dreck ein. Zumindest lässt er sich mit feinen Ölen durchaus entfernen.

Das ist meine bescheidene Meinung.
 

thommios

Mitglied
@flieger:

Für `nen "Gebrauchs-Folder" sind allerdings 225 DM (stand so weiter oben; kostet es also etwa 112 euro ??) ne ganz schöne Stange Geld . Für soviel Kohle erwart ich ehrlich etwas mehr als 440 C. Für ähnliches Geld bevorzuge ich allemal ein handliches feststehendes Messer wie das Spyderco Bill Moran mit VG 10-Stahl. Da hab ich deutlich mehr Gegenwert, find ich. Ok, Gruss

:steirer:
 

Flieger

Mitglied
uralt thread...

naja, coolcat hatte schließlich nach dem griptilian gefragt... mal ganz abgesehen davon finde ich 440C zwar etwas altbacken, aber keineswegs schlecht oder überholt. der stahl bietet eine prima kombination zwischen schnitthaltigkeit, rostbeständigkeit und leichtem nachschleifen. das bm kostet mittlerweile z.b. bei wolfster 95,- eurolein und das finde ich für die gebotenen features (axis, 440C, prima handlage) absolut angemessen. also bleib ich dabei - ein prima user mit 1A preis-/leistungsverhältnis.

gruß chris
 

exilant

Mitglied
Naja, Böker verlangt für seine Brend in 440C auch über € 100,00.

Ich glaube daher nur, dass das Geld im Gript. besser verbraten ist.
 

thommios

Mitglied
Ok, SO betrachtet, in der Relation zu dem Böker, sind die rund 200 "DM" wieder angemessen.
Mit gefällt zumindest von den Bildern her allerdings das Griptilian nicht so. Ein spontanes "Willichhaben"-feeling will einfach nicht aufkommen. Aber es "rennt" ja auch nicht weg.
Gruß:steirer:
 

Flieger

Mitglied
@thommios - superschön finde ich das griptilian auch nicht, aber eben zweckmäßig. nimm's bei gelegenheit einfach mal in die patschehändchen und gib ihm eine chance ;)

gruß chris
 

exilant

Mitglied
Also nur vom ästhetischen Standpunkt, das 550 sieht in echt gut aus. Der leichte grauschimmer in Griff und Klinge hat was. Auch was die Größe angeht ist es optisch anziehend.

Von der Klingenform her würde ich aber auch eher zum 551 tendieren, eben weil die Spitze besser herausgebildet ist. Leider ohne Loch.

Flieger hat aber insoweit recht, als man das Messer eben ausprobieren muss.

Aber, um keinen falschen Eindruck zu erwecken, ich bin in Wirklichkeit ein 806D2-Fan. Nicht wegen D2, den Stahl lerne ich erst kennen, aber Verschluss und eben Form und Größe sind es eben. Kostet € 199,00 frei Haus bei ACMA.