Benchmade 535 Bugout ohne thumb stub Paragraph 42 konform?

Meil

Mitglied
Hallo liebes Forum,

mich würde interessieren wie Ihr es seht:

Der Thumb Stud des Benchmade 535 Bugout lässt sich ja leicht entfernen. Dann müsste das Messer doch nicht mehr als Einhandmesser im Sinne des Paragraphen 42 eingestuft werden?

Was meint Ihr dazu?

Hat das jemand mal versucht?


Liebe Grüße
Meil
 

solution

Mitglied
Wenn du die Verriegelung aufziehst, kann du die Klinge ganz einfach aufschleudern, bzw. sie fällt fast von alleine auf. Wenn du die Achsschraube fest genug anziehst, könnte man das verhindern, aber ob man dann noch das Messer gescheit auf bekommt ist fraglich. Rechtssicherheit wirst Du aber kaum bekommen können.
 

Meil

Mitglied
Danke für die Antwort.

Wenn der thumb stud weg ist dürfte die Klinge doch nicht mehr einhändig zu öffenen sein, oder?

LG
Meil
 

[Nick]

Premium Mitglied
Moin Meil,

hast Du die Antwort von Solution richtig gelesen?
Das Messer lässt sich auch ohne den Daumenpin einhändig öffnen. Gab wohl auch schon Fälle bei Kontrollen, in denen ein Messer an der Klinge gehalten aufgeschleudert wurde , auch das ist einhändiges Öffnen. Im Forum gibt es dazu bereits einiges zu lesen. Unterm Strich bleibt das größte Problem, dass der §42a so offen formuliert ist, dass Du keine rechtsverbindliche Antwort auf Deine Frage bekommen wirst, es sei denn, es gibt einen Feststellungsbescheid für ein bestimmtes Messer. für modifizierte Messer wird vermutlich ohnehin keiner ausgestellt werden.

Gruß,

Nick