Bemerkungen von anderen Personen wegen unserer Taschenlampen

colifat

Mitglied
Hallo,
ich habe mal gesucht und nichts gefunden in der Art.
Da ich nun schon öfter mal einige Bemerkungen über meine hübschen Lampen ernten durfte dachte ich mir einmel einen Thread zu eröffnen wo jeder mal sagen kann was er diesbezüglich erlebt hat.

Aktuell hatten wir Sommerfest beim DRK und ich war auf Nachtwache. Natürlich hatte ich meine Lampen mit. Leider nicht die Catapult :jammer:

Heute berichtete ich dann in einem sozialen Netzwerk das meine neue Catapult V3 nun auf der Reise zu mir ist.
Da bekam ich eine Anfrage:
Was ist den das?

Meine Antwort:
Es leuchtet *g* recht hell. Eine hochleistungs Taschenlampe.

Nun eine Bemerkung:
Meine Taschenlampe, die ich auch unserem Sommerfest gewonnen habe, reicht vollkommen aus. Die hat bestimmt net einmal 2€ gekostet.. *lach*

Meine nette Antwort hierauf dann:
Klar *g* ein Renault R4 oder Citroen 2CV reicht auch zum Fahren. Dennoch fahren manche lieber BMW oder andere Marken. Muss man nicht aber man kann ;-)

Wen jemand eine Catapult V3 mit einer 2 Euro Leuchte vergleicht.... na ja :glgl: muss ich dazu noch etwas sagen :jammer:
 
Also die Bemerkungen meiner Frau, als ich nun mitlerweile die 4. Lampe um die 100 Euro pro Stück gekauft habe, sind hier nicht schreibbar, sonst fliege ich sofort aus dem Forum. Sie ist aber traumatisiert, weil ich seit 4 Jahren Messer baue...

Aber wenn man im Dunkeln in der Fremde ist und jemand schreit nach Licht, dann ist man mit der 4Seven Q-Mini-Schlüsselleuchte natürlich ganz weit vorn.

Und mein aktuelles Erlebnis: Bei einer Party fragte mich ein kleiner Junge, ob er sich mal meine Leuchte leihen könnte - ich: "NEIN"
:D
 

sagittarius

Mitglied
Bei einer Party fragte mich ein kleiner Junge, ob er sich mal meine Leuchte leihen könnte - ich: "NEIN"
Für solche Fälle hat man eine Fenix E01 in der Tasche, die man dann einem kleinen Jungen (wenn er einem persönlich bekannt und vertrauenswürdig ist) leihen kann. :hehe:

Ansonsten kann ich den Rest von pp´s Beitrag sinngemäß beipflichten.
Eine Lampe wird mittlerweile aber akzeptiert und anerkannt. Wenns mehr sind ernte ich meist verständnisloses Kopfschütteln. :D (ich kann damit leben)
 
G

gast

Gast
Hallo,
nettes Thema:hmpf:

Es folgt eine möglichst detailgetreue Rekonstruktion der Nacht, in der der Jahreswechsel 2010/2011 vollzogen wurde:hehe::

Meine Frau, eine handvoll Freunde und ich streifen noch vor Mitternacht bei uns am Kanal (Henrichenburg) entlang... warten und Zeit totschlagen kann mitunter müde machen :jammer: und von daher halt ab an die frische Abendluft :hmpf:. Mit dabei eine Fenix TK35, 45 & eine Olight M30, so gesehen also bestens gerüstet für die bevorstehende Nacht der Nächte... :ahaa: (Silvester).
Da wir nicht die Einzigsten sind, die sich allen Anschein nach mit spazieren gehen bis zum großen Knall um 24:00/0:00 wach halten, trifft man halt unweigerlich auf andere Personen bzw. /-gruppen.
Als wir gerade dabei sind, die andere Uferseite abzuleuchten, spricht uns jemand aus der Dunkelheit an und fragt doch allen Ernstes: "Wird hier jemand vermisst oder warum haben sie ihre S.u.c.h.s.c.h.e.i.n.w.e.r.f.e.r :irre: auf das Wasser gerichtet?":staun:
Nach kurzer Aufklärung des Sachverhaltes wird teils amüsant miteinander Konversation betrieben, gestaunt, gefragt, mal in die Hand genommen, gefummelt, gedrückt, geleuchtet..., als am Ende die Frage nach dem: "Wieviel kostet denn so `ne Taschenlampe?" kommt, wir diese, hilfsbereit wie wir sind, von uns ebenfalls gerne beantwortet :hmpf: Im nu ist die anfängliche Begeisterung :cool: ebenso schnell wieder verpufft :argw:, wie sie zuvor gekommen ist, man wünscht einen guten Rutsch blabla und geht getrennte Wege. Ja ja, so ist das halt mit teils kostspieligen Hobbies, egal ob Lampen, Messer oder weiß der Geier, die Begeisterung der Einen dafür ist das Entsetzen der Anderen dagegen. Man kann `s halt drehen und wenden wie man will, einen gemeinsamen Nenner findet man wohl nur unter Gleichgesinnten und von daher bin ich dankbar dafür, dass es u. a. solch Foren wie dieses hier :super: gibt, wo man halt auf diese Spezies trifft :D

OT: Da ja heute, 21.06.11, Sonnenwende ist, wünsche ich allen "Flashies" ein stetiges kürzer werden der Tage :steirer:

MfG
Stumpf
 

ichausmitte

Mitglied
Ich habe heute von einem Geschäftspartner dem ich eine L2 mit XML U2 Drop in geschenkt habe gehört, dass er gestern Abend zum ersten Mal die Lampe gebraucht hat....da war wohl ein Geräusch im Garten...
"Echt Wahnsinn das Lämpchen" sagt er "Das hab ich noch nicht gesehen" :) Ich kann mir vorstellen wie das für ihn gewesen ist...noch viel besser als bei mir das "erste Mal" mit der LEDLENSER P7, die der Einstieg war.

Ansonsten darf ich keinem erzählen wie viele Lampen ich habe, ich ernte nur Unverständnis.

Grüße
 

grinsefalle

Premium Mitglied
Mein Herr Papa belächelt mich immer, wenns um Lampen geht. Wenn ich meine neuesten Pläne eröffne, höre ich nur Spott. Da fallen Begriffe wie "irr", "Spinner", "nicht normal" (wenn auch nicht todernst).

Aber: seit er von uns zu seinem 60. Geburtstag eine lasergravierte Fenix bekommen hat, ertapp ich ihn immer wieder mal, wie er im Internet Lampen ansieht. Inzwischen ist auch schon eine eigens gekaufte Jet III M dazugekommen (nebst 0815 Lampen).
Und man will es nicht glauben: Neulich sitzt er abends im Sportheim beim Stammtisch, da kommt die Gesellschaft auf Lampen zu sprechen. Der Wirt leuchtet mit seiner Mag stolz auf den Sportplatz hinaus und erfreut sich an der Leuchtkraft. Mein Papa läßt diese mit der Jetbeam verblassen. Keiner am Tisch will es glauben, dass so klein und soviel Licht möglich ist.. so dass noch ein paar ihre Lampen aus Haus/Hof/Auto heranholen. Wieder keine Chance gegen die Jet...

Man bedenke: Männer im besten Alter (um die 60) machen am Stammtisch Leuchtvergleiche. Genial :)
Irgendwie war an dem Abend, an dem ich die Geschichte erfuhr, kein Spott zu hören....:super:
 

Headshrinker

Premium Mitglied
Letztens mit ein paar Leuten vorm Kinofilm noch einen trinken gegangen. Das Lokal wollte wohl schließen, jedenfalls waren die Laternen auf der Terrasse aus. Sechs Leute, darunter vier Jäger, versuchen angestrengt, die Speisekarte zu lesen.
Der erste fängt an, mit seinem Handydisplay zu "leuchten". Ich nehm meine LX2. Die beiden, die mich gut kennen, grinsen nur. Einer: Was hast du denn alles für Kram dabei, wozu brauchst denn das? :irre: Ein anderer: Ich hab auch ne Taschenlampe! Spricht´s und startet die LED an seinem Handy. Ok, zum Speisekartelesen reicht das, aber das andere Lippeufer erreicht er damit auch nicht. :D
Ein Wort gibt das andere und man ist mehrheitlich der Meinung, dass Taschenlampen überflüssig sind. Nicht, dass das Gegenteil eben bewiesen wurde, nein. Dann die Frage: Ist das ne Surefire? Schließlich der andere: Ich hab ne Zweibrüder aus Solingen, DIE machen richtig gute Lampen.

Zuvor wurden in derselben (Grill-)Runde übrigens noch zwei Bollklapper begutachtet. Komische Blicke ob der Griffmaterialien und Bemerkungen wie: Könnt aber auch mal wieder geschärft werden, werden ignoriert. Einer: Wozu hast du sonne Messer dabei? Ich sag ihm, damit ich nicht wie du vorhin mein Baguette zerreißen muss. Einer meint, er kenne ne Graveurin, die handgemachte Messer komplett graviert, das ganze Messer koste dann 250 Euro. Einhelliges Staunen. ;)

Was hab ich - mal wieder - gelernt? Dummheit stirbt nicht aus und Jäger sind auch nur Menschen. :teuflisch
 

Polarlicht

Mitglied
In meiner Zigarettenbox habe ich ausser den Zigaretten und einem Feuerzeug auch noch eine Preon1Ti (betrieben mit 10440'er) nebst Ersatzbatterie deponiert (irgenwo muss man das gute Stück ja unterbringen).:cool:

Neulich im Park genehmigte ich mir eine Zigarette. Als ich sie anzündete, fragte mein Banknachbar: "Was'n das?" und deutete auf die Lampe (man sieht nur einen kleinen Teil vom Kopf). Nun, ich schaltete sie kurz in "low" ein und erklärte, dass dies eine Lampe sei. Daraufhin öffnete er seinen Rucksack, holte einen Baumarktbrecher mit sechs 5mm-LED's, betrieben mit 4x AA und meinte stolz: "Ah, sowas wie meine - die ist aber heller und hat auch noch einen Sparmodus, bei dem nur eine LED leuchtet":steirer:

Ich mich nicht lumpen lassen und meine Preon mal kurz hochgefahren (Den Strobe-Modus hab ich dabei mal aussen vor gelassen).:teuflisch

Daraufhin entspann sich folgender Dialog:
Er: "Wie weit leuchtet die denn?"
Ich: "Na, so ca. 50 m" (Ich neige eher zu Bescheidenheit)
Er: "Ach, das packt meine auch."
Kurzer Beamvergleich auf'm Oberschenkel - von seiner war nichts zu sehen (es war ein sonniger Nachmittag), von meiner ein heller, gut sichtbarer Spot.
Ich: "Das wag' ich aber zu bezweifeln."
Er: "Aber spielend - und das FÜNF Stunden lang!":staun:
Ich: "Na ja - Du wirst halt aus 50 m Entfernung gesehen.":haemisch:
Er: "Nee nee - die leuchtet so weit."

Nach weiterem kurzen Hin und Her beugte ich mich schliesslich seinen Argumenten und liess die Diskussion anschliessend einschlafen.:)

Fazit: Er hatte die bessere, hellere Taschenlampe! :jammer: Ignoranten! Wohin man auch schaut. Na schön - war nur Einer.

Grüsse Dietrich
 
Zuletzt bearbeitet:

Church

Mitglied
N'abend!

@Polarlicht:
Den ersten Teil Deines Beitrages kenne ich, passiert mir auch hin und wieder auf den Baustellen.:D

Das läuft dann meistens so ab:
Irgendwer ist der Meinung, er habe eine "Super-Duper-Mega-Taschenlampe", und je mehr LED's vorne drin verbaut sind, desto stärker ist sie. :argw: Hmm, dann sage ich mir immer: 'Okay...' und packe nur die JetBeam Jet-I Pro aus. Die ist im ersten Modus auf "Low" programmiert, und meistens triumphieren die vermeintlichen Kollegen, weil ihre "Super-Duper-Mega-Taschenlampe" meine geschlagen hat. :lach: Tja, und dann tippe ich einmal kurz, und die anderen verstummen schlagartig. :steirer: Nach einer Weile betretenen Schweigens kommen dann die Fragen, und spätestens nach der Antwort auf Frage nach dem Preis werden die vermeintlichen Kollegen unfair - ganz nach dem Motto: "Man, muß der eine Menge Geld verdienen! Wie schafft der das nur? Der muß doch Doppelschichten schieben ohne Ende!" (ist in meiner Branche - Bahnsicherungsdienst - aber nicht gestattet.):rolleyes:
Mittlerweile hole ich aber gleich die Keule in Form meiner Olight M20 Warrior aus und ersticke alle vermeintlichen "Schwanzlängenvergleiche" im Keim.:super:



Grüße,
Church
 

KastorDJT

Mitglied
Gestern beim Grillen:
Wieso hast Du einen Schlagstock dabei?
Es war eine Mini Mag-Lite mit 3 AA Zellen und LED Bestückung welche im Gürtelholster unter der Jacke hervorlugte!!
 

colifat

Mitglied
Hallo,
das hatte ich ganz vergessen *g*.

Als im November 2009 die Catapult auf den Markt kam mit SST-50 LED nahm ich die mit zum Sylvesterabend 2009-2010. Ich war bei einem gute Bekannten eingeladen.

Als dann die Luft vom Qualm der Feuerwekskörper mit Rauch angereichert war lies ich es mir nicht entgehen mit der Catapult die Flugbahn von neu gestarteten Raketen zu verfolgen.
Diese ritten dann so zu sagen auf einem Lichtstrahl in den Himmel.

Später als sich dann die Kanallerei legte kamen dann Nachbarn um Sylvestergrüße zu überbringen und gemeinsam ein Glas Sekt zu trinken.

Nun fragte der Nachbar, ein älterer Herr, ob wir das waren die da in den Himmel leuchteten.
Ich ergriff das Wort, da ich ja geleuchtet hatte und sagte: ja haben wir.
Darauf hin schaute er sich suchend um und fragte wo wir denn den FLAK-Scheinwerfer stehen hätten :steirer:
Ich sagte ihm das es kein FLAK-Scheinwerfer war sondern meine Taschenlampe. Da ich die Catapult gerade in der rechten Hand hielt zeigte ich sie ihm.
Er schaute mich verdutzt an und sagte: NEEE mal im Ersnst wo steht der denn nun??
Ich sagte der steht nirgends... :hehe: hielt die Catapult hoch und leuchtete damit in den Himmel.
OK der Pulverdampf der auch noch in größeren Höhen vorhanden war lies den Lichtstrahl natürlich noch intensiver wirken als er es ohnehin schon tut. :hmpf: Um so besser :super:

Der Blick des Nachbarn hätte man fotografieren müssen :glgl:

Was ist das denn?? Fragt er.
Ich erwiederte das ich doch doch gesagt hätte das es eine Taschenlampe wäre. Nun leuchtet ich noch etwas die Straße entlang worauf sich einige umdrehten und schauten woher denn das Licht kommt.

Der Nachbar meinte das das Wahnsinn ist was da vorne heraus kommt.
Ich war dort zu Besuch und meine Lichtquelln daher unbekannt. Meine Nachbarn hier kennen das wenn hier mal was Helleres leuchtet. So kann man immer wieder Leute verblüffen die sowas noch nicht kennen.
 

joe_sixpack

Mitglied
Hi!
Hallo,
ich habe mal gesucht und nichts gefunden in der Art.
Da ich nun schon öfter mal einige Bemerkungen über meine hübschen Lampen ernten durfte dachte ich mir einmel einen Thread zu eröffnen wo jeder mal sagen kann was er diesbezüglich erlebt hat.:

Hier mein aktuelles Erlebnis:

Ich stehe am Sonntag auf'm Flugplatz (bin Modellflieger) und schwatze mit einem Kollegen über Taschenlampen und er erzählt:
... brauchte gerade 'ne neue Taschenlampe und habe im örtlichen Baumarkt das Angebot in Augenschein genommen. Irgendwie war ich gar nicht begeistert und habe daraufhin im Netz geschaut, was es so gibt...

Das erste Grinsen in meinem Gesicht - er war sichtlich geschockt, dass es Leute gibt, die sich für das Thema Taschenlampen begeistern können?!
Noch erstaunter:
...es gibt da sogar deutsche Foren/Newsgroups, wo man über so etwas diskutiert...

Ich meine daraufhin, dass er unter Umständen da auch etwas von mir gelesen haben könnte und zeige ihm dann meine EDC , die ja wirklich nichts Besonderes ist - einfach eine Schlüsselbundfunzel. Das bekommt ein weiterer Flieger-Kollege mit - der konnte nicht mal verstehen, dass man für Taschenlampen mehr als 5 Euro ausgeben kann geschweige denn eine TaLa dabei hat?! :confused:

Kann ich nicht nachvollziehen - Autofahrer, aber nicht mal 'ne Notfall-Lampe im Fahrzeug??? Über Schlüsselbund-Lampen rede ich lieber nicht (ohne komme ich mir irgendwie "unvollständig" vor)...

Viele Grüße, Torsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Ede_Wolf

Mitglied
Firmenveranstaltung (tagsüber) in einer Diskothek als Veranstaltungsort. Es werden Arbeitsgruppen gebildet und in verschiedenen Ecken verteilt. Die Beleuchtung ist arg düster, die Handouts sind kaum zu lesen.

Mein Nachbar und ich kamen dank meiner Fenix PD30 ganz prima zurecht. Ein leicht hochnäsiger Kollege: "Kannst Du mir mir mal sagen wozu Du eine TASCHENLAMPE dabei hast?" - Stille im Raum, alle sehen ihn an.

"Na gut, verstehe."

Made my day.
 

colifat

Mitglied
Einige hatten Beamshots von dem Wasserturm gesehen den ich mit der Catapult V3 aus 80m Luftlinie erleuchtet habe.

Da sagte jemand das ich sie zum Dienstabend am Dienstag mal mitbringen soll.
Als ich sie dann vorzeigte. :hehe:

Kam die Bemerkung: Die ist aber klein !!!!

OK für uns mag eine Catapult V3 nicht gerade klein sein.
Die hatten sich da wohl einen riesen Scheinwerfer vorgestellt als sie die Beamshots sahen.

Deren Gedanken gingen wohl auch wieder in die Richtung Flak-Scheinwerfer :D

Hier mal das Bild das sie so beeindruckte *gg* Catapult V3 volle Pulle

XCatapult_V3_Turbo_1650mA-03.jpg
 

colifat

Mitglied
Hallo Lampenfreunde,
gestern Abend war ich auf einem Fest.
Dort patroulierte eine Polizeistreife wegen erhöten Ausschreitungen der letzten Jahre.
Dir Jungs kamen zu uns an das DRK Zelt um sich einen Kaffee abzuholen.
Ich stand in Zivil davor und bemerkte das eine eine nette Lampe an seiner Seite trug und fragte mal nach.

Er zückte bereitwillig seine Lampe und meinte es wäre eine Fenix.
Ja sagte ich das sehe und es wäre eine PD30 :hehe: die mit CR123 betrieben wird.
Ups da staunte er erst einmal woher jemand eine solche Lampe kennt. Sogleich kroch aus meiner Hosentasche die JETBeam PC25 hervor :super: die ich ZUFÄLLIG dabei hatte :hehe:

Oh die gefiel auch einigen der Anderen und sie machte wirklich hell, wie sie feststellten.
Sie sagten mir das es auch noch hellere geben würde, ja klar doch kein Thema :glgl: als wüsste ich das nicht :steirer:. Da ich ja nicht wusste ob man sowas mal gebrauchen kann hatte ich in meiner Umhängetasche eine OLIGHT Catapult V3 die nun aus dieser hervorgekramt wurde.

Da gingen die Augen noch ein Stückchen weiter auf und er meinte das er die Lampe kennt und die recht hell wäre. Ok dann haben wir sie mal leuchten lassen und mit ihr die Hausfassaden an der Straße erhellt.

Dann gab es noch ein kurzes Gespräch über das UI der Catapult V3 und der PC25 und der nette Polizist konnte nun auch mal andere Lampen, die er zwar kannte aber nicht zu Gesicht bekam, einmal live erleben.

Es ist also nicht immer ganz unnütz seine Lampen mitzuschleppen :super:, auch wenn es nur mal dazu dient das interessierte Personen sie mal beschnuppern können.
Zu Hause dachte ich noch, ach die Catapult mitschleppen?? Das ist nur unnötig Gewicht ect....
Dann dachte ich an die DRK Kammeraden im Dienst und entschied sie trotzden einmal mit zu nehmen falls man mal viel Licht braucht.

Hat sich zumindest mal für den Polizisten rentiert der die Lampe dann mal live beschnuppern konnte.
Man sah an den Reaktionen aber schon das sie erstaunt waren was so ein Zivilist an Leuchtgerät mit sich herumträgt :steirer:.
Diese Blicke entschädigen dann für das Mitschleppen von Lampen wie der Catapult V3, die ja nicht gerade handlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet: