Bearbeitbarkeit verschiedener Stahlsorten ?

Nidan

Mitglied
So, ich hab jetzt meinen EB-Bandschleifer und möchte auch mal andren Stahl nehmen als 1.2842.

Deshalb wüßte ich gerne wie ihr die verschiedenen Stahlarten so in Bezug auf Schwierigkeit der Bearbeitung einschätzt.

Bisher hab ich 1.2842 geschliffen, geht prima, und 1.2379, ging auch noch ganz gut.

Wie schätzt ihr denn so im Vergleich zu den beiden Stählen so Klassiker wie 440 C, ATS 34,RWL 34 und CPM440 ein ?
 

luftauge

Mitglied
Hast du denn schon die richtigen Bänder zur Metallbearbeitung ? - meist sind die Schleifer doch mit Bändern für Holzbearbeitung erstausgerüstet.

Gruß Andreas
 

Flaming-Moe

Mitglied
Ich hab anderswo mal gesagt, daß ich keinen Unterschied in der Bearbeitbarkeit von Stählen feststellen kann. Inzwischen, nach nem direkten Vergleich ist schon ein Unterschied zwischen z.B. 1.2842 und D2 festzustellen.

RWL34 liegt irgendwo dazwischen, denke ich.

CPM420 soll noch etwas übler sein als D2, aber die Unterschiede sind minimal würde ich sagen und machen sich vermutlich echt nur im unmittelbaren Vergleich bemerkbar.

Einfach mal loslegen, mag sein, daß das Schleifen / Feilen etwas länger dauert, aber bearbeitbar sind alle Stahlsorten irgendwie...
 

freagle

Mitglied
Also wenn du gute Bänder hast Nidan, dürftest du keine großen Unterschiede feststellen können, zu 2842 schon, der geht schon merklich leichter find ich. Bisher fand ich den D2 am schwierigsten zu schleifen, aber seit ich den EB hab mit 40er Bänder flutsch auch der sehr gut.

Größte Probleme beim Flachschliff hat ich eigentlich nur mit Talonite, da lags aber wohl auch eher an der falschen Bandwahl.

Was für Bänder hast du da?

freagle
 

zorro_43

Mitglied
Hi Nidan!
Flaming-Moe hat ganz recht! Mach dir da nicht son Kopf drumm!
Such dir den Stahl aus, den du für dein Messer haben willst!
Geschliffen kriegst du ihn bestimmt.

Ich hab bisher RWL 34 gefeilt und das ging recht gut.

Zorro
 

Nidan

Mitglied
Alles klar und danke für die Auskunft, ich verbrauch dann mal mein 1.2842 und den Rest D2 den ich noch hab und schnapp mir dann mal nen RWL 34.

An Bändern hab ich : VSM ZK713x in 50 und 100
VSM KK711x in 240 und 400
3M 237AA in A30 zum Testen

Hat mir die freundliche Dame von Scharnau so empfohlen :D
 

freagle

Mitglied
Na dann kann ja nichts schief gehn und mit dem RWL bekommst du sicher keine Probleme, der lässt sich super bearbeiten, auf RWL bekommt mam auch ein super Finnish hin, der ist irgendwie so sauber weis nicht wie ich das beschreiben soll aber der hat was.


War gerade auf CKD unterwegs da hat sich jemand für den Flachschliff eine Klingenhalterung mit einstellbarem Winkel gebaut, schaut mal:



Flat Grinding Jig

freagle