Banksia Zapfen

Hallo

Habe endlich meinen Banksia Zapfen verarbeitet.

Stahl: CPM 420 V
Klingenlänge: 106mm
Gesammtlänge: 214mm
Handschutz: Silber
Nieten: Silber
Griff: Banksia Zapfen

Banksia Zapfen


grüße Richard
 
Zuletzt bearbeitet:

herbert

MF Ehrenmitglied
Klasse Messer, Richard!
Klare Linienführung.
Aber kannst Du uns etwas über den Banksia-Zapfen sagen? Hab ich noch nie was von gehört.
 

gundacker

Mitglied
Verarbeitet habe ich auch noch keinen, aber zu kaufen gibts die Dinger bei der Fa Dick (dick-gmbh.de) - wenn die homepage mal funktioniert !!:(
Sieht aber gut aus, werde mir mal einen oder zwei schicken lassen;
PS wird der Griff vollständig glatt, oder sind die Einschlüsse fühlbar ? Kann man die Dinger auf dem Bandschleifer bearbeiten oder sit per Hand besser ? Wie sieht das Finish aus - Öl oder nur schleifen bzw polieren ?
Danke, Gruss
hannes
 
Der Banksia Zapfen ist ein australischer Kiefernzapfen und wiegt ca. 300 g. Er ist innen gut verholzt, hat aber viele Poren. Die Poren habe ich mit schwarzen Epoxyd Harz ausgegossen.
Das ist sehr aufwendig und macht viel Mist.

Ich hab den Zapfen zuerst aufgeschnitten und dann erst ausgegossen. Dafür musste ich mir für jedes Stück aus Karton ein eigene Form bauen, und die ordentlich mit Klebeband abdichten. Nach dem Ausgießen, das Harz mit dem Karton, am Bandschleifer wegschleifen.
Spätestens dann bemerkt mann dass nicht alle Poren ausgefüllt sind und man kann das gleiche noch einmal machen.

Bearbeiten kann man den Zapfen leicht, ich mach den Griff immer nur mit der Feile, man kann aber bestimmt auch mit dem Bandschleifer arbeiten.

Polieren lässt der Zapfen wie jeder andere Holzgriff. Nur wenn man ihn mit der Polierscheibe bearbeitet, glänzt das Harz mehr als der Zapfen. Schaut vieleicht ein wenig komisch aus.
Ich hab den Griff mit der CCL politur seidenmatt polierte.


Richard
 
Hallo
Beim Eingießen versucht doch mal folgendes: Einlegen in das Harz und dann ab in den Backofen bei so 100°C Dabei dehnt sich dann die Luft stark aus und steigt nach oben. Nach 10 min rausholen, Harz soll noch flüssig sein. Beim Abkühlen zieht sich jetzt die Restluft, die jetzt immer noch nicht rauskommen ist weiter zusammen. Das Harz ist dann außerdem sehr dünnflüssig. Damit hat der Zapfen dann praktisch keine Poren. Hab ich schon in rot gemacht. Das geht aber nur mit Holz oder sowas. Elfenbein ist zu dicht.

Gruß thomas