AUTOs und Gestzesdruck in USA

mactheknife

Mitglied
Laut eineem aktuellen Beitrag auf bladeforums von Mike Turber hat SMITH&WESSON seine Produktion von Autos eingestellt. Man munkelt wohl wegen der Konfiszierungs-Aktion gegen CRKT in Ohio. Sieht so aus als ob sich in den USA ein politischer Druck gegen die Auto Hersteller breitmacht.
Nicht dass ich es um die S&M Autos wirklich schade finde- die waren eh nie toll- aber mal sehen wie das so weitergeht.

------------------
DON'T CUT YOURSELF -nor anybody else
MACTHEKNIFE
 

Tobse

Mitglied
Die Aktionen gegen CRKT können leider auch globale Folgen haben : Die USA sind nunmal der größte Markt für hochwertige Messer, die meisten (auch ausländischen) Produzenten richten ihre Produktpalette nach den amerikanischen Gesetzen aus. Nicht umsonst gibt es so wenige Klappmesser über 4 Zoll und kaum ein hochwertiges Butterfly. Ähnliches hat man schon auf dem Schußwaffenmarkt gesehen, als das Verbot großer Magazine aufkam.

Munter bleiben,
Tobse !
 

john m

Mitglied
Jeder Staat hat seine eigene Gesetze. z.B., hier in California darf mann ein Automesser haben, wenn die Klinge kleiner als 2" (5 cm) ist. Es gibt ein Bundesgesetz wodurch zwischenstaatliches Verkaufen verboten ist. Wenn ich ein Automesser kaufen will, muss das Messer in California hergestellt worden. In Oregon (wo CRKT ist) gibt es keine Beschrankungen, darf mann irgenwelcher Messer kaufen, wenn es in Oregon hergestellt ist (z.B., Benchmade Autos). Mit CRKT ist alles wieder klar, hat Customs alles zurueckgegeben. Customs meinte, dass die Messer Automesser waeren. Weil sie nicht in Oregon hergestellt sind, duerft mann sie nicht importieren.

Ich hoffe dass ihr mein schlechtes Deutsch verstehen koennt.

------------------
Die Entropie der Welt strebt einem Maximum zu - R.J.E. Clausius
 

Armin II

Mitglied
Hallo John,

Dein Deutsch ist doch gar nicht schlecht, und verstehen tun wir Dich natürlich auch (im Gegensatz zu verschiedenen Gesetzen in den USA
confused.gif
)

Wo hast Du denn Deutsch gelernt?

Gruss, Armin


[Dieser Beitrag wurde von Armin II am 14.11.2000 editiert.]
 

john m

Mitglied
Ich kann auch nicht die Gesetze hier verstehen, besonders Schusswaffengesetze. In California sind die ganz verwirrend. Z.B., haette ich gerne ein Heckler & Koch HK-91, aber ist es verboten. Aber wenn mann die Teile importiert und hier (Springfield Armory) zusammenbaut, ist es gesetzlich, aber vielleicht nicht mehr. Einige SKS Modelle sind gesetzlich, aber mit einem Loch im Griff darf mann nicht. Haben die Politiker keinen Sinn!

Armin - Ich habe mein Deutsch vor lange Zeit in Deutschland gelernt, war ich dort von der Mormonenkirche aus (1981-1983). Leider habe ich wenige moeglichkeiten, mein Deutsch zu gebrauchen, und ich habe vieles verlernt.

------------------
Die Entropie der Welt strebt einem Maximum zu - R.J.E. Clausius

[Dieser Beitrag wurde von john m am 15.11.2000 editiert.]