Auch was krummes - Brad Duncan

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Wenn Andreas hier krumme Dinger reinstellen kann, kann ich das auch. Und wenn Ray meint, das Ding sieht aus wie ne Banane, dann kann ich nur sagen, Brille aufsetzen :hehe:

Also:

Brad Duncan - Aftershock

Klinge: 3 3/4", S30V
OAL: 8 1/2"
Bolster: Carbon
Schalen: G10
Liner: Blasted Titanium

Wie man sieht, ist das Ding ein Flipper. Klinge wie ueblich kugelgelagert, die fliegt von alleine auf ;)
Zu meckern gibts kaum etwas, Finish ist gut, Passungen ok, Liner steht richtig und ist ausreichend dimensioniert. Der Flipper passt von der Ergonomie. Das Kugellager läuft gut, hat aber minimales vertikales Spiel. Das was Ikoma einbaut hat dagegen Null Spiel - mehr Vergleiche habe ich bisher nicht.

Was mir zwischenzeitlich generell nicht mehr gefällt, ist das beadblast finish. Geht halt schneller, aber poliert und jeweled ist einfach schoener. Und die Klinge könnte oben abgerundet sein. So wie bei dem Whiplash, das ich gerade verkaufe :) Mal sehen, werd vielleicht eines nach Specs bauen lassen - wenn das bei Duncan klappt, der hat auch nicht gerade wenig orders im backlog.

Na Andreas, ist das ausreichend krumm? :steirer:

Gruesse
Pitter
 

Anhänge

  • duncan.jpg
    duncan.jpg
    58,8 KB · Aufrufe: 533

mark23

Mitglied
Hallo Pitter!

Gefällt mir. Diese Schalen/Bolster Kombination sieht echt gut aus. Hört sich auch technisch gut an.

Da das Messer eher die Form eines Boomerangs hat (wirklich keine Banane ... und Flipper hat flossen und liebt Salzwasser) kann man es auch nicht verlieren ... oder? Diesen Boomerang fangen wenn er zurück kommt möchte ich aber auch nicht unbedingt ...

Egal.

:super:

Das Messer merke ich mir.

Gruß

Mark23
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von Andreas
sieht aber nett aus, das messer. wie liegt es in der hand beim schneiden?

Wie meinst Du das mit schneiden?:confused: Das ist doch nedd zum Schneiden :p

Im Ernst, geht so. Wenn der Daumen auf der Klinge ist, passt die Ergonomie wunderbar. Sitzt wie angegossen und man hat das Messer sehr fest in der Hand. Wenn man den Zeigefinger auf die Klinge legt, was ich meistens mache, dann ists nicht ideal. Geht natuerlich aber passt irgendwie nicht richtig. Eine "normale" Messerform ist allemal universeller. Als Gebrauchsmesser sind Deine krummen Fowler sicher mehr durchdacht. Da sich die Biomechanik beim Menschen die letzten tausend Jahre kaum geändert hat, wird da auch kaum einer das Rad neu erfinden.

Sieht halt geil aus :steirer:

Gruesse
Pitter
 

Nidan

Mitglied
Schönes Messerl, Pitter !!

Die Form gefällt mir sehr gut, ich mag halt gern Kurven ;) Was mir auch noch besonders gefällt ist die kleine Fingermulde die der Duncan in`s Carbon reingemacht hat. Sowas gefällt mir immer wieder !

@ Raimund : Böser Kommentar, echt bös ;)