Applegate A-F Smatchet. Anwendungsbereich?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Tinu

Gast
Obwohl ich nur ein A/F Covert besitze, gefallen mir Applegate Messer, auch vom Preis / Leistungsvergleich, sehr gut.

Was ich nicht kapiere, ist die Anwendung des A-F Smatchet! Ich das ein Wurfmesser, eine Machete oder wozu verwendet man das Teil?

Weiter bin ich auf der Suche nach guten Büchern über den Messerkampf und Arnis. Wer kann mir etwas empfehlen?

Gruss aus der Schweiz

Tinu




------------------
Born to ride - forced to work!
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
So wie Colonel Tattergreis das Ding in der Hand haelt, ists wohl als Kampfmesser gedacht. Mir fallen als Anwendungen nur ein:

Kokosnuesse spalten
Chef in der Disco spielen
Gewichtheben fuer Anfaenger

Im Ernst, keine Ahnung was das Ding soll. Zu gross, Brotschmieren geht damit sicher nicht und als Kampfmesser etwas unhandlich.

Vielleicht soll das der psychologischen Kriegsfuehrung dienen - Gegner lacht sich tot.
 

Armin II

Mitglied
Hallo Pitter,

Du hast es ziemlich genau erraten, das Smatchet diente unter anderem der psychologischen Kriegsführung
cwm35.gif
(hierzu wurden sogar PLakate und Flugblätter produziert, auf denen mit dem Smatchet bewaffnete Soldaten abgebildet waren), allerdings sollte sich der Gegner nicht totlachen sondern eingeschüchtert werden.

Weiterhin diente es natürlich als Hack- und Haumesser und konnte auch zum Graben eingesetzt werden (wobei da wohl jeder Klappspaten effektiver ist, wer gräbt schon gerne mit dem Messer).

[Dieser Beitrag wurde von Armin II am 23.11.2000 editiert.]
 

Claymore

Mitglied
als Paddel könnte man das teil zur not noch verwenden.
Das beste was man damit tun kann, falls man es sich dann doch gekauft hat, ist wohl es in eine Schublade, oder Vitrine zu legen, anzusehen und ab und zu zu streicheln
smile.gif

falls man auf solche dinger steht.

Peter
 

Seal_6

Mitglied
Das Ding ist auf für folgende Sachen zu gebrauchen:

- Frühstücksbrettchen beim Camping
- provisorische Fliegenklatsche
- Pfanne zum Spiegelei braten (nicht den Brotrand vergessen, sonst fällt´s runter)

Als Paddel nicht zu gebrauchen - habe schon ein Schlauchboot damit versenkt

Tschau, Micha
cwm32.gif
 

Rex_Applegate

Mitglied
Tach,
das A-F Combat Smatchet ist Kurzschwert.
Im Buch "Get Tough" von Fairbairn wird beschrieben wie es einzusetzen ist: Als Hieb- und Stichwaffe!!!!
Bis zum Kriegsende entstanden nur Prototypen des A-F Combat Smatchet die aber auf einigen Propaganda- Plakaten zu sehen waren.

Gute Bücher sind: Get Tough" von Fairbairn und "Kill or get killed" von Col. Rex Applegate. Beide sind auf Englisch, aber leich zu übersetzen.

MFG Ben
 
Naja, ganz fair ist das nicht, so über das Smatchet zu reden.

Aber es stimmt schon, die psychologische Wirkung steht im Vordergrund, denn es handelt sich letztlich um eine Neuinterpretation des "Cledd", eines weidenblattförmigen Kurzschwertes der Waliser.

In der mittelalterlichen Hochzeit der englischen Langbogenschützen, die ja häufig auch aus Wales - wo der englische Langbogen vermutlich erfunden wurde - kamen, war das Cledd eine typische Zweitwaffe der Bogenschützen.

Es wurde damals hinten am Gürtel getragen, so dass es aussah, als habe der Träger einen "Schwanz", weswegen die Franzosen spekulierten, die Bogenschützen seien vom Teufel abgesandt.

Die englischen Bogenschützen beherrschten einige Jahrhunderte die Schlachtfelder und galten als "typisch" englisch. Wegen der vielen Siege wurde das Cledd dann im ersten Weltkrieg neu aufgelegt und an Walisische Einheiten ausgegeben - sicher im Grabenkrieg hilfreich, überwiegend aber doch eine psychologische Sache.

Im zweiten Weltkrieg kamen dann Fairbarn und Applegate mit dem Smatchet raus. Zweifellos eine brauchbare Waffen auf kürzeste Distanzen - aber mal ehrlich, es gibt und gab weit besseres.

Letztes Endes daher eine überwiegend psychologische Waffe.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.