Anzeige wegen Körperverletzung mit Taschenlampen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Assassin

Mitglied
Hallo,


als ich heut morgen beim Lawblog die Links durchgeschaut habe, traute ich meinen Augen kaum.
Da wurde ein Demonstrant wegen "schwerer Körperverletzung" angezeigt, weil er einem Polizeibeamten eine Taschenlampe (LL P7?) ins Gesicht hielt.
Die Sache wurde von der Staatsanwaltschaft fallen gelassen. Aber allein die Tatsache, wie argumentiert wird und aus einem Anleuchten schwere Körperverletzung wird, gibt mir zu denken.
Vielleicht ist den Richtern in den Sinn gekommen, wie oft Beamte bei Kontrollen (nächtliche Fahrzeugkontrollen) anderen Menschen ins Gesicht leuchten...
Herr schmeiß Hirn vom Himmel.

So, das wollte ich nur mal loswerden.

Grüße
Micha
 

Scarbear

Mitglied
Hallo,


........ Demonstrant wegen "schwerer Körperverletzung" angezeigt, weil er einem Polizeibeamten eine Taschenlampe (LL P7?) ins Gesicht hielt......

Micha

mal abgesehen davon, dass dies kein politisches Forum ist, sollte man Dinge immer differenziert sehen. Ich möchte keine Stellung beziehen, nur kurz darauf hinweisen, dass nicht nur die STA oder die Polizei Dinge falsch darstellen kann, sondern auch die Gegenseite.

Aber wenn man schon mal versucht Kritik oder seine Meinung zu äußern, sollte man genau bleiben:

eine schwere KV ist strafrechtlich etwas völlig anderes als eine gefährliche KV. Hier wird von einer gefährlichen gesprochen und nicht von einer schweren KV. Nur als Hinweis: Eine schwere KV ist eine Erfolgsdelikt, bei dem eine schwere gesundheitliche Schädigung (auf Dauer) eingetreten IST! Und die kann auch ohne Waffe,Tala oder ähnliches erfolgen.

Gruß Olaf
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Die Sache wurde von der Staatsanwaltschaft fallen gelassen. Aber allein die Tatsache, wie argumentiert wird und aus einem Anleuchten schwere Körperverletzung wird, gibt mir zu denken.

Mir nicht. Mal unabhängig davon, dass das lawblog von einem Strafverteidiger betrieben wird, der logischerweise *seine* Sicht der Dinge beschreibt; dito die Anwältin im Bericht - beim Wettbewerb der absurdesten Strafanträge landet der zitierte sicher eher auf den hintersten Rängen.

Pitter
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.