Antike japanische Klinge nur in Shirasaya?

O-Kissaki

Mitglied
Guten Tag liebe Experten,
nach allgemeiner Überzeugung ist ein altes (und vermutlich auch neues) Katana o.ä. ja immer fachmännisch geölt in einer Sirasaya aufzubewahren - allen Blicken entzogen.
Nun wäre es m.E. schöner, man könnte die Klinge so ausstellen, dass man sie permanent sieht, d.h. in einer Art Vitrine. Und tatsächlich werden Klingen ja genauso in Museen präsentiert und offensichtlich auch dauerhaft.
Was ist das Geheimnis bzw. die Rahmenbedingungen, die man hierfür einhalten müsste? Luftdicht verschlossen, niedrige Luftfeuchtigkeit, keine Sonneneinstrahlung - oder ist das alles Unsinn?
Sonnige Grüße
Holger
 

Ookami

Mitglied
In einer trockenen Vitrine (ohne andere schädliche Einflüsse wie Säuren, etc.) geht das ohne Problem.

Ich würde nicht denken, dass Sonneneinstrahlung schädlich wär...


Ookami
 

D.Kraft

MF Ehrenmitglied
Nur die blanke Klinge völlig ohne alles im Prinzip kein Problem.
Wenn man aber schon nach japanischen museealen Vorbild die Klinge auf einem Schwertständer welcher in Seide gehüllt ist in einer Vitrine präsentieren will sollte man schon drauf achten das der Seidenstoff nicht mit mit irgendwelchen Waschmitteln verseucht worden ist.
Hintergrund ist der das in einer Ausstellung in Deutschland mal solche gewaschenen Seidenstoffe einen Belag erzeugt hatten. Diese war auf dem Glas deutlich sichtbar geworden . Aber auch nur da wo der Stoff das Glas berührt hatte. Es waren aber so keinerlei Spuren auf den Klingen hinterher zu finden.

Niedrige Luftfeuchtigkeit halte ich aber schon für sinnvoll insbesonders dann wenn man die Klinge trocken , ohne Ölfilm , zeigen will.

Ansonnsten kann ich nur davor warnen eine japanische Montur der prallen Sonne ausgesetzt zu präsentieren. Der UV Anteil im Sonnenlicht wirkt äußerst zerstörerisch auf Lacke und auch auf Stoffe. Es gibt genug Monturen in diversen Museen welche unwiederbringlich schwer beschädigt sind.
 

O-Kissaki

Mitglied
Vielen Dank, das hört sich ja recht gut an!
Dass eine antike Koshirae nicht der Sonne ausgesetzt werden sollte, ist einleuchtend. Aber ich wüßte da schon einen geeigneten Platz...
Zwei Nachfragen, wenn ich darf:
- Gibt es vielleicht für exakt diesen Zweck schon irgendwo Vitrinen im Angebot? Ideal wäre ja etwas, das die niedrige Luftfeuchtigkeit sicherstellt oder gar ein Vakuum.
- Wenn man die Klinge ohne Ölfilm präsentiert, entbindet das aber vermutlich nicht von der Pflege, d.h. alle zwei, drei Monate zu ölen? Aber was macht das für einen Sinn, wenn man danach wieder entölt?
Sorry, wenn die zweite Frage etwas naiv erscheint. Aber ist doch besser zu fragen, bevor man sich etwas anschafft :ahaa: - was ich fest plane.
Grüße
O-Kissaki