Anker-Messer ?

Tobse

Mitglied
Ein Bekannter von mir sucht als Geschenk für seinen Vater ein 'Anker-Taschenmesser' (d.h. auf den Messern dieser Firma ist auf dem Griff ein Anker-Logo). Ich vermute mal, daß es sich um eine alte Solinger Marke handelt. Es geht ihm weniger um die (evtl. nur mäßige) Qualität der Messer als um den sentimentalen Wert. Kann jemand sachdienliche Hinweise geben, die zur Ergreifung eines solchen Messers führen ?

Munter bleiben,
Tobse!
 

Meik

Mitglied
Jup - ich kann...

Zufällig habe ich mal genau so ein Messer auf dem Flohmarkt gekauft!

Meins ist von Rob. Klaas Solingen und leider nur mittelmäsig verarbeitet. Kann aber auch daran liegen, dass es ziemlich alt ist...

Hier ein Bild von dem Messer.

Grüsse,

Meik. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonardo75

Mitglied
Ich habe mal nach einem Messer gefragt, was als Logo auf der Klinge ein Schweiekopf hatte und auf dem Griff einen Messinganker. Das habe ich im Werksverkauf einer Firma in Solingen gekauft (die eine auf meiner Seite, Burgvogel). Der Stahl ist nicht rostträge, aber das Messer lässt sich gut sehr scharf schleifen.

http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=304&highlight=schweinekopf

Der Thread dazu hat allerdings nicht die große Aufklärung gebracht.

Gruß Leo.
 

Tobse

Mitglied
@Meik: Vielen Dank für das Foto, ich hab's weitergemailt, mal sehen, ob das dem gesuchten Messer ähnelt. An R. Klaas habe ich 'ne Mail geschrieben
@Leo: Auch an Dich vielen Dank, den Thread hatte ich bereits gefunden, bin aber nicht wirklich schlau draus geworden...

Munter bleiben,
Tobse!
 

zorro_43

Mitglied
Ich hab auch so ein "Anker-Messer"!
Das sind echt tolle Dinger.
Meins sieht so ähnlich aus wie auf Meik`s Foto.
Allerdings steht auf der Klinge: C.LÜTTERS&CIE SOLINGEN GERMANY
Ausserdem ist noch der Löwe drauf. Wie bei den "Löwen-Messern" z.B. von Manufaktum.
Solche Messer hab ich auch schon bei Toplicht.de gesehen.
Den Hersteller gibts offensichtlich noch, wenn auch nicht im net.

Zorro
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Tobse!

Hab nochmal nachgeschaut, die Firma mit dem Schwein heisst Schnippering und die haben auf der einen Seite des Holzheftes ein Messinganker gehabt. Solche Messer konnte man früherzum Beispiel bei http://www.von-germeten.de beziehen, aber die scheinen nicht mehr online zu sein.

Viele Grüße sendet Dir der Leo.
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Floppi!

Das ist vielleicht einen Versuch wert. Man könnte ja auch versuchen, den Burgvogel Werksverkauf direkt anzusprechen und dort etwas bestellen.

Viele Grüße sendet Dir der Leo.
 

Tobse

Mitglied
So, mein Kollege hat das Bild von Meik gesehen und als Volltreffer identifiziert - er war sehr begeistert, daß das so schnell ging, und wird jetzt evtl. eins der Löwen-Messer bei Toplicht besorgen. Vielen Dank nochmal an alle Beteiligten!

Munter bleiben,
Tobse!
 

zorro_43

Mitglied
Hi Tobse!

Vorsicht!

Ich hab gerade noch mal bei Toplicht geguckt.
Die Löwen-Messer die die da anbieten sind keine Anker-Messer.
Die haben weder Anker im Griff noch die typische Schafsfuss-Klinge.
Aber der Hersteller ist der gleiche wie bei meinem Anker-Messer.
Vielleicht können die dir bei Toplicht ja so eins besorgen.

Zorro
 

Tobse

Mitglied
@Zorro: Das Bild habe ich auch gesehen (die Löwenmesser gibt es auch im Manufaktum-Katalog, mit besserem Bild und schlechterem Preis), da die Machart aber sehr ähnlich ist, ist mein Kollege schon sehr zufrieden mit mir :super:
 

luftauge

Mitglied
Kaufargument...

Ich bin vorhin im Messerladen gewesen, um mich nach Garten- /Baummessern zu erkundigen.
Sehr viele Anker-Messer von Lütters...
Was passiert?
Die Schafsfuß Klinge aufgemacht, und prompt rastet die giftige Rückenfeder ein, und ich habe einen kleinen Schnitt in der Innenhand - wenn das kein Argument ist.

Wie verhalten sich die Schneiden bei Baumarbeiten ?
Laut Verkäufer rosträger Gussstahl (jaja, darum geht es mir aber nicht, sondern um das Schneidverhalten am Baum und die Schneidhaltigkeit).
Hat jemand hier Anker-Messer schon für solche Arbeiten eingesetzt ?

Gruß Andreas