Altes Jagdmesser oder Kellnermesser?

heiddr

Mitglied
Hallo,habe dieses alte Messer mit Hirschhornbeschalung erhalten.
Große Klinge ist 7 cm lang, Messer 10,5 cm geschlossen.
Der Korkenzieher ist ziemlich groß im Vergleich zu den übrigen Teilen(5 cm lang).
Gut verarbeitet, leider ohne Hersteller.
Wie alt könnte das Teil sein, besitzt jemand etwas vergleichbares?
Grüße Heiko.






 

Abu

Premium Mitglied
Hallo Heiko,
Form, die Art der Klingen und vor allem der wuchtige Korkenzieher samt Fassung als Hauptwerkzeug, sehen sehr sicher nach Kellnermesser aus. Ein sehr schönes dazu, ein guter Fang!
Gruß
Abu
 

polaris1977

Mitglied
Die konkave Form über die ganze Griffbreite auf der Seite des Korkenziehers spricht für mich auch klar für Kellnermesser. Und falls die "Hawkbillklinge" nicht zum Öffnen von Kapseln gedacht sein solle, erscheint sie mir dafür auf jeden Fall sehr geeignet, zum Öffnen von Wild hingegen weniger.
Das Ding macht sich bestimmt gut auf dem Tisch zu Wild & Wein!
 

heiddr

Mitglied
Hallo Abu und polaris1977,
danke für die Antworten.
Ist also ein Kellnermesser, wie ich schon vermutet hatte.
Wann könnte es hergestellt sein? Sieht schon älter aus,1940-1960?
 

lojokama

Mitglied
Hallo , das Messer ist sicher ein Kellnermesser. Die kleine hakenförmige Klinge ist nämlich ein sogenannter Champagnerhaken. Damit wurden zum Öffnen von Sektflaschen die Drähte des Drahtkorbs, der den Korken hält, durchtrennt. Der Champagnerhaken hat zwar eine gewisse Ähnlichkeit zu den frühen Patronenlösern an Jagdmessern. Diese waren aber in der Regel nicht spitz.
 
  • Like
Reaktionen: Abu