Alternative zur Nitecore TIP gesucht

naturelle

Mitglied
Nabend Leute!

Ich bin ja mittlerweile über ein Jahrzehnt mit Taschenlampen unterwegs und kenne ziemlich viel. An meine Liteflux kommt bisher nichts heran, aber die dürfen mittlerweile auf dem Schreibtisch stehen, als EDC sind sie mir zu schade, da sie niemand reparieren kann und es mittlerweile wirklich keine mehr zu kaufen gibt.

Deshalb habe ich seit einiger Zeit eine Nitecore TIP als EDC mit mir geführt, diese ist als EDC in unserer zivilisierten Welt eigentlich optimal für den Preis von ca. 20,-US$, für den es sie immer mal wieder gibt:
- ausgewogener Beam
- sehr kompakt
- sehr dunkel (1Lm) und sehr hell (360Lm)
- einfaches Bedienkonzept
- für die Maße sensationelle 500mAh Kapazität, per Micro-USB ladbar

Leider hat die (aktuelle) Nitecore TIP den Nachteil, dass sie überhaupt keinen Lockout hat. Die manchmal als Alternative vorgeschlagene Methode, den Clip falsch herum aufzustecken, ist für eine EDC natürlich vollkommen untauglich.
Deshalb habe ich häufig das Problem, dass die Lampe sich in meiner vorderen rechten Hosentasche, wo sie wohnt, vergleichsweise häufig von selbst einschaltet.

Da die Nitecore TIP bis auf dieses Manko als EDC für mich optimal ist und mir nur der aktuelle Markt-Überblick fehlt, deshalb auch kein Fragebogen, sondern ausschließlich die Frage:

Was gibt es für Alternativen zur Nitecore TIP, welche sich nicht von alleine einschalten kann?

"Geld spielt (fast) keine Rolle", mir geht es um einen Überblick.
Fast alle Parameter sind variabel, ich bin da total offen, aber die Kombination der einzelnen Punkte hat Nitecore schon ziemlich gut vereint.
Nachtrag:
Ja, ich habe 2016 an dieser Stelle anders über die Nitecore geurteilt, aber wie heißt es so schön: die Zeiten ändern sich. Und man gibt sich mit wenig zufrieden, wenn man das Optimum mal kennengelernt hat, aber niemals wieder erreichen kann... Die im verlinkten thread genannte MR11 besitze ich auch. Der Drehschalter von dem Mistding schaltet sich in der Hosentasche auch von alleine ein...:( Im übrigen: neuer Thread, weil 2016 jetzt auch schon wieder einiges her ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

bigbore

Mitglied
Bei der Nitecore Tini muss der Schalter zum Einschalten 2Sec gedrückt bleiben, das sollte eigentlich sicher sein:

https://www.banggood.com/Nitecore-T...-Mini-Metallic-Keychain-Light-p-1217969.html?

Die MT22A trage ich manchmal wenn mir eine 18650 zu dick ist, durch die Trageweise mit Clip kann ich mir nicht vorstellen dass die versehentlich angeht:

https://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_645856.html?

Evtl kannst du noch eine Olight ION auftreiben, die hat einen seitlichen Schiebeschalter


https://www.youtube.com/watch?v=ExB1IWGCkMU
 

JoSch

Mitglied
Hallo,

Rofis R oder TR Serie.

Lockout über Tastendruck oder Tailcap lösen.
Armleuchter oder Kronleuchter
AA - NiMH bis Li-Ion oder eben Cr123

Wenn du den Li-Ion als USB ladbare Version nimmst oder und den Olight Lader , dann hast du ein Packet, das Stromtechnisch viel abkann.

Gruss


PS würde die Lampe auch umziehen an den Gürtel, wenn der Clip gut wäre?
 

naturelle

Mitglied
@bigbore:

Vielen Dank, die hatte ich mir schon angesehen, aber irgendwie alle nicht so das Wahre. Nitecore Tiny hat mir zu wenig Akku-Kapazität, die MT22 ist mir schon wieder zu groß mit 2xAA und die Olight ION gefällt mir einfach nicht.

Rofis R oder TR Serie.
Link?

PS würde die Lampe auch umziehen an den Gürtel, wenn der Clip gut wäre?
Um Gottes Willen, auf gar keinen Fall! Das sieht sowas von :disgust: shice aus, das kann ich mir nicht leisten, ich bin kein Erntehelfer auf der Durchreise...

EDIT:
Olight habe ich schon S10 und S30, die sind eigentlich geil, nur fehlt der lockout. Was ich mir für eine aktuelle Lampe mit Sideclicky wünschen würde:
"Normale" Akkus, keine solchen mit USB-Anschluss, wie es Olight macht, dafür USB-Ladefunktion an der Lampe und "Lockout" z.B. dergestalt, daß man zum Einschalten Doppelklick machen muss, das würde schon reichen, um ein unbeabsichtigtes Einschalten in der Hosentasche zu verhindern. Und nein, Tailcap losdrehen ist für eine EDC nicht praxisgerecht, das habe ich bei der S10 probiert, das geht gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

naturelle

Mitglied
Leudeleudeleude,

mit Rofis fühle ich mich direkt wieder krank. Taschenlampen-krank...:glgl:
Der Hersteller ist mal wirklich neu und baut interessante Lampen!

Hat jemand Rofis R1, Rofis TR10, Rofis MR50 oder Rofis MR70???

Dazu:
Ernsthaft überlege ich mir gerade, eine R1 oder eine TR10 zuzulegen - hat die vielleicht jemand alle beide und kann berichten?

Und interessiert wäre ich an MR50 und MR70. Shice Taschenlampen-Virus...
 

naturelle

Mitglied
Jaja, danke, habe ich dann selbst gefunden und mir aufgrund der Hitze noch die halbe Nacht um die Ohren geschlagen...

Wie immer bin ich dabei vom ursprünglichen Ziel einer neuen EDC weit abgeschweift und habe noch die Klarus RS30 und die Rofis MR50 entdeckt - auch sehr geile Spielzeuge.

Bei der Suche nach einer EDC bin ich aber immer noch nicht weiter gekommen, wer einmal eine Liteflux oder ähnliche Lampe besessen hat, dem ist wohl nur sehr schwer zu helfen.
Side-Clickies haben durch die Bank sehr schlechten oder gar keinen Lockout und nie einen versenkten Schalter, Tailcap-Clicky gibt es hingegen wohl leider kaum noch.

Eagtac sind mir noch aufgefallen (DX3B Mini Pro), haben keine Öse, wenn man den Clip entfernt -> NoGo. Klarus hat keine wirklich tollen 16340 im Programm, die Rofis sind zwar spannend, aber den knickbaren Kopf brauche ich eigentlich so gar nicht.
Geil wäre eine Lampe, in die ich eine 18350 reinpacken kann. Nicht geil sind Lampen, die durch ihr "taktisches" Proll-Design größer sind, als eigentlich notwendig.

Ich bin also irgendwie wieder am Anfang...
 

naturelle

Mitglied
Nabend!

Zu groß?
Ich probier sie mal, gerade bestellt: Folomov EDC-C4
Ja, leider zu groß. Ist mir zu lang. Das ist unbequem und ich muss da vorne nix kompensieren... :cool:

Nitecore EC1 oder EC11.
Ja, die EC11 habe ich mir auch schonmal auf deren Seite angesehen. Hat aber so weit ich mich erinnere auch keinen wirklich sinnvollen Lockout. Jedenfalls war da irgendwas, was mich dann doch wieder vom Kauf einer Nitecore abgehalten hat.

Bei mir in der Tasche ist ständig eine Olight S Mini in Kupfer.
Ich habe schon zwei S10 und zwei S20. Was kann die S Mini, was die beiden nicht können und was mich stört?
 

Yakari

Mitglied
[/QUOTE]Ich habe schon zwei S10 und zwei S20. Was kann die S Mini, was die beiden nicht können und was mich stört?[/QUOTE]


... sie hat einen Lockout. Ist der aktiviert, bekommt man durch kurzes Drücken des Schalters nur Momentlicht. Versehentlich einschalten kann man sie nicht.

Die S10 habe ich auch, kann aber momentan nicht testen, weil ich im Urlaub bin.
Hatte sie schon länger nicht in der Hand, dachte aber, dass sie auch einen Lockout hat ... hmmm.
Das probiere ich nächste Woche gleich mal aus. (langes Drücken, wenn sie aus ist?)


Die Nitecore EC11 habe ich auch. Bei ihr muss man für einen Lockout die Tailcap lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spyder88

Mitglied
Die Nitecore EC 11 hat einen Software Lockout Modus.

Die EC11 muss eingeschaltet sein, dann beide Knöpfe gleichzeitig drücken und ca. 1 Sekunde gedrückt halten. Die Lampe blinkt einmal sehr hell weiß auf und blinkt dann noch rot den Akkustand. Um den Lockout Modus zu beenden, wieder beide Knöpfe gleichzeitig drücken und gedrückt halten bis Lampe wieder an geht. Die Lampe schaltet in den zuletzt benutzten normalen Weißlichtmodus. Rotlicht und Strobe merkt sich die Lampe nicht.
 

Yakari

Mitglied
Mein Sohn hat seine S10 mitgenommen und so konnte ich es gerade ausprobieren.
Sie hat definitiv einen Lockout.
Wenn sie aus ist 2 sec drücken.
 

Yakari

Mitglied
Die Nitecore EC 11 hat einen Software Lockout Modus.

Die EC11 muss eingeschaltet sein, dann beide Knöpfe gleichzeitig drücken und ca. 1 Sekunde gedrückt halten. Die Lampe blinkt einmal sehr hell weiß auf und blinkt dann noch rot den Akkustand. Um den Lockout Modus zu beenden, wieder beide Knöpfe gleichzeitig drücken und gedrückt halten bis Lampe wieder an geht. Die Lampe schaltet in den zuletzt benutzten normalen Weißlichtmodus. Rotlicht und Strobe merkt sich die Lampe nicht.

Stimmt, hatte ich total vergessen, wie das geht.
Gerade ausprobiert und es funktioniert.

Vielen Dank für die Richtigstellung.
 

Profi58

Mitglied
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
Nimm eine beliebige Lampe, die einen echten möglichst straffen Tailcapschalter hat, und gut is. Alle meine EDCs sind so.
Eine zweifarbige TIP der ersten Serie habe ich am Schlüsselbund, aber die ist im Lockout.
 

naturelle

Mitglied
Mein Sohn hat seine S10 mitgenommen und so konnte ich es gerade ausprobieren.
Sie hat definitiv einen Lockout.
Wenn sie aus ist 2 sec drücken.
Ich finde es immer wieder super, wenn Leute irgendwas "definitiv" sehen.
Zur Info für Dich: es gibt von der Olight S10 Baton (wie von diversen anderen Lampen wie z.B. der Nitecore TIP auch) durchaus mehrere Iterationen im Leben. Ich habe zwei S10 der ersten Generation (mit weißem Schaltergummi), da kannst Du noch so oft "definitiv" sagen, sie hat dennoch keinen Lockout. Und von der TIP habe ich die neue Version, auch ohne Lockout, weil Nitecore nicht in der Lage ist, in die TIP einen Software-Lockout zu integrieren, der wenig Strom verbraucht. Deine S10 mag einen Lockout haben.

Nebenbei bemerkt: Eine Tailcap oder was auch immer losdrehen ist kein "Lockout", weil nicht praxisgerecht für eine EDC. Und ein "Lockout", bei welchem die Lampe ständig rot blinkt, ist irgendwie auch kein Lockout, es sei denn, man will Aufmerksamkeit erregen, weil es in der Hosentasche rot blinkt...:irre::disturbed: